Fussball

FC Bayern: Vorstellung von Oliver Kahn als Vorstandsmitglied im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Oliver Kahn wurde als Vorstandsmitglied des FC Bayern offiziell vorgestellt und hat sich dabei zu seiner Rolle, den Zielen und dem Transfer von Alexander Nübel geäußert. Hier könnt Ihr die Pressekonferenz mit Präsident Herbert Hainer und Kahn im LIVE-TICKER nachlesen.

Sein Studium sowie das Führen mehrerer Unternehmen nach dem Karriereende habe Kahn gut auf die kommenden Aufgaben vorbereitet: "Das kann man an keiner Universität lernen. Dieses Paket gibt mir sehr viel Selbstvertrauen."

Neben der Meisterschaft in der aktuellen Spielzeit sowie weiter starken Leistungen in der Champions League seien die langfristigen Ziele des FCB klar: "Hochklassiger Weltklasse-Fußball und den Anspruch zu haben in allen Bereichen die Eins zu sein, das schwebt mir und uns allen vor."

Den Transfer von Alexander Nübel verteidigte Kahn derweil als "kluge und strategische Entscheidung", betonte aber auch: "Im Moment gilt es, in der Rückrunde einen Manuel Neuer auf absolutem Weltklasseniveau zu erleben."

FC Bayern: Vorstellung von Oliver Kahn im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Kahn über seine Emotionalität: "Diese Frage musste kommen. Emotionalität ist sehr wichtig, auf dem Platz und auf der Tribüne. Da muss ich mich noch kennenlernen. Ich habe viele andere Dinge gemacht und da ist Emotionalität nicht immer hilfreich. Ich werde nicht durch den Meetingraum grätschen. Auf dem Platz hat mir das geholfen, aber Dinge ändern sich."

Kahn zum gleichen Thema: "Es ist wichtig, zu diskutieren, aber es muss intern sein. Die Zeiten haben sich verändert, man muss viele andere Meinungen mit einfließen lassen. Wir haben sehr viel Kompetenz im Verein, so kommt man zu guten Entscheidungen."

Hainer über eine Diskussionskultur: "Wir wollen in diesem Verein eine Diskussionskultur haben und daher werden wir Olivers Meinung sehr gerne im Aufsichtsrat hören. Aber auch wir können ihn unterstützen."

Kahn über Nähe zur Mannschaft: "Es gilt immer, Professionalität und menschliche Punkte zusammenzubekommen. Spieler müssen sich bei uns wohl fühlen, das hat den FC Bayern auch in der Vergangenheit von allen anderen Vereinen differenziert. Dieser Aspekt wird in der Zukunft wichtiger sein als jemals zuvor."

Kahn über Nübel-Wechsel: "Schritt erfordert extremen Mut"

Kahn über Nübel-Transfer: "Jeder muss seinen eigenen Weg gehen und er hat deutlich gemacht, dass dies seiner ist und er sich in ein paar Jahren als Nummer eins beim FC Bayern sieht. Dieser Schritt erfordert einen extremen Mut und diesen gilt es zu akzeptieren. Aber im Moment gilt es, auch in der Rückrunde einen Manuel Neuer auf absolutem Weltklasseniveau zu erleben."

Kahn über das Trainingslager und die Rückrunde: "Die Mannschaft ist das Entscheidende. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mir einen ersten Einblick zu verschaffen. Wir möchten die Meisterschaft in diesem Jahr nicht abgeben, unsere aktuelle Serie (sieben Mal in Folge Meister, Anm. d. Red.) ist unglaublich, das ist etwas für die Ewigkeit. Die Leistungen in der Champions-League-Gruppe waren überragend und so wollen wir auch die Rückrunde angehen."

Kahn über Rolle bei Transfers: "Der sportliche Bereich ist die Verantwortung von Hasan Salihamidzic, ich bin ein Team-Player und werde überall mein Wissen einbringen. Es ist gibt beim FC Bayern sehr viel Wissen, was beim Entscheidungsprozess eingebracht werden muss, ob Analytics oder Scouting. Das alles muss zusammengebracht werden."

Kahn über Vorschusslorbeeren und Druck: "Ich weiß, wie hoch die Erwartungen sind. Das macht mir nicht so viel aus. Ein großer Trainer des FC Bayern hat mal gesagt: ‚Wenn man beim FC Bayern einen Vertrag unterschreibt, muss man wissen, was man getan hat.'"

Kahn weiter über Ziele: "Ich muss mir einen Einblick verschaffen um zu sagen, was man verändern kann. Eins der wichtigsten Themen ist der Nachwuchsbereich. Hier haben wir es uns zum Ziel gesetzt in Zukunft absolute Spitze zu werden. Es muss gelingen, junge Spieler an die Profi-Mannschaft heranzuführen und Identifikationsfiguren zu bekommen. Eine Spielphilosophie die absolut Bayern-Like ist wollen wir kreieren."

Kahn über Ziele und Visionen: "Wenn man die Entwicklung der letzten Jahre sieht, kann es beim FC Bayern nur darum gehen, überall Spitze, die Nummer 1 zu sein. Im Verein steht eines im Vordergrund: Wir wollen den Fans einen exzellenten Fußball anbieten. Dafür müssen wirtschaftliche Voraussetzungen geschaffen werden. Hochklassiger Weltklasse-Fußball und den Anspruch zu haben in allen Bereichen die Eins zu sein, das schwebt mir und uns allen vor. Das ist der Anspruch des FC Bayern."

Kahn über die Torwartfrage: "Wir alle wissen, was Alexander Nübel für ein Talent ist und welche Fähigkeiten er hat. Das war eine kluge und strategische Entscheidung. Wenn ein solcher Torwart zu holen ist, müssen wir ihn verpflichten. Er ist bereit, sich hinten anzustellen und zu lernen. Über die Qualitäten von Manuel Neuer als Welttorhüter müssen wir nicht diskutieren. Ich werde mit den beteiligten Personen sprechen. Im Moment spielt das Thema noch keine Rolle und die Konzentration muss voll und ganz auf der Rückrunde liegen."

Kahn über seine Kompetenzen: "Seit meinem Karriereende und auch schon davor hat mich das Wirtschaftliche interessiert. Ich habe mit einem Studium angefangen und habe mich in vielen Bereichen weiterentwickelt. Es braucht Weiterbildung, aber auch Praxis. Ich habe das ein oder andere Unternehmen ins Leben gerufen. Es hält einen auf Trab, Mitarbeiter und ein Unternehmen zu führen. Das kann man an keiner Universität lernen. Dieses Paket gibt mir sehr viel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben."

Oliver Kahn über FC Bayern: Eine Herzensangelenheit

Kahn über die mit der Aufgabe verbundenen Emotionen: "Das war ein ganz besonderer Moment für mich. Ich saß hier zuletzt 2008 bei meinem Abschiedsspiel. Es ist für mich eine Herzensangelegenheit, dementsprechend ist das emotional."

Kahn über das weitere Vorgehen: "Ich habe viele Gespräche geführt, um einen Einblick zu bekommen, wollte es aber auch nicht übertreiben, um völlig unvoreingenommen an die Aufgaben heranzugehen. Ab dem heutigen Tag beginnen 100 Prozent FC Bayern München. Es geht nicht nur um den sportlichen Bereich, sondern ich brauche einen Blick auf das große Ganze. Wir haben einen klaren Prozess für die kommenden Monate aufgesetzt."

Nun geht das Wort an Oliver Kahn: "14 Jahre für den FC Bayern München waren eine extrem lange Zeit, die DNA des Vereins steckt tief in einem drin. Es ist eine ganz besondere Herausforderung, diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Das ist reizvoll und als wir zusammengekommen sind, musste ich im Grunde nicht lange überlegen."

Hainer über die Entscheidungsfindung: "Wenn zwei solche Persönlichkeiten wie Karl-Heinz-Rummenigge und Uli Hoeneß langfristig ersetzt werden müssen, die den größten Verein der Welt langfristig geprägt haben, muss diese Planung frühzeitig angegangen werden. Wir haben im Aufsichtsrat ein Profil erstellt nach drei Kriterien: absoluter Fußball-Sachverstand, das Bayern-Gen und wirtschaftliche Kompetenz. Wir haben uns viele Kandidaten angeschaut und sind zum Schluss gekommen, dass Oliver Kahn die ideale Wahl ist."

Vor Beginn: Während Karl-Heinz Rummenigge kurzfristig aufgrund eines Noro-Virus nicht anwesend sein kann, gebührt das erste Wort dem Aufsichtsratsvorsitzenden Herbert Hainer.

Vor Beginn: Es kann losgehen, Oliver Kahn betritt die Bühne gemeinsam mit Mediendirektor Stefan Mennerich und Herbert Hainer.

Vor Beginn: Nach der Vorstellung geht es für den Towart-Titan übrigens umgehend zum Bayern-Trainingslager nach Katar. Um 23.45 Uhr Ortszeit soll der 50-Jährige in Doha landen, im Team-Hotel Al Aziziyah residieren und sich der Mannschaft vorstellen. Am Freitag geht es dann gemeinsam zurück nach Deutschland, wo ein Testspiel beim 1. FC Nürnberg auf dem Programm steht.

Vor Beginn: Ähnlich erwartungsvoll ist Joshua Kimmich gestimmt: "Er ist ein Leader-Typ. Er war einer, der über Emotionen gekommen ist, der sehr erfolgreich gewesen ist in seiner Karriere. Natürlich ist das jetzt eine ganz andere Rolle, die er einnehmen wird. Ich lasse das auf mich zukommen."

Vor Beginn: Was meint die Mannschaft zum neuen starken Mann beim FC Bayern? "Ich bin sehr gespannt, wie er auftritt, weil er sich, was den FC Bayern betrifft, sehr zurückgehalten hat", sagte beispielsweise Manuel Neuer. "Ich habe gegen ihn ja noch gespielt und ihn natürlich auch beobachtet, wie er sich in den ersten Jahren nach der Karriere verhalten und entwickelt hat."

Vor Beginn: "Da hast du viel Arbeit, um diesen Vorschusslorbeeren gerecht zu werden", sagte der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende und Präsident Uli Hoeneß auf der Jahreshauptversammlung 2019 im Scherz zu Kahn, als dieser von den anwesenden Mitgliedern schon vor Amtsantritt frenetisch gefeiert wurde.

Vor Beginn: In zwei Jahren soll Kahn dann den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernehmen und damit Karl-Heinz Rummenigge beerben.

Vor Beginn: Nach einem Karriereende schloss der Ex-Keeper sein Studium mit dem Titel "Master of Business Administration" in Salzburg ab und betätigte sich nebenbei als TV-Experte und Unternehmer.

Vor Beginn: Bereits seit dem 1. Januar ist der ehemalige Kapitän der Münchner Mitglied des Vorstands der FC Bayern München AG, heute wird er sich erstmals in dieser Funktion den Fragen der Medienvetreter stellen. Die Pressekonferenz in der Allianz Arena startet um 11 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur offiziellen Vorstellung von Oliver Kahn als Vorstandsmitglied des FC Bayern.

FC Bayern: Kahn-Vorstellung heute im Livestream sehen

Die Vorstellung des 50-Jährigen lässt sich auch im kostenlosen Livestream verfolgen.

Zum einen bietet der FC Bayern einen Livestream auf seiner Webseite an, darüber hinaus überträgt der deutsche Rekordmeister die Pressekonferenz auch via YouTube und via Facebook.

FC Bayern: Der Terminplan in der Winterpause

DatumProgrammGegner
4. bis 10. JanuarTrainingslager in Doha-
11. JanuarTestspiel1. FC Nürnberg
19. Januar18. Spieltag BundesligaHertha BSC
25. Januar19. Spieltag BundesligaFC Schalke 04
1. Februar20. Spieltag BundesligaFSV Mainz 05
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung