Fussball

1. FC Köln: Vizepräsident Jürgen Sieger nach 97 Tagen zurückgetreten

SID
Jürgen Sieger ist als Vizepräsident des 1. FC Köln zurückgetreten.

Jürgen Sieger ist nur 97 Tage nach seiner Wahl zum Vizepräsidenten des 1. FC Köln zurückgetreten. Entsprechende Berichte des Kölner Stadt-Anzeigers und des Express bestätigte Sieger der Kölnischen Rundschau.

"Ja, es stimmt. Ich fühle mich aber dem FC verbunden", sagte der Jurist: "Deshalb möchte ich noch nichts weiter dazu sagen." Vonseiten des Vereins gab es zunächst keine Bestätigung.

Sieger war erst auf der Mitgliederversammlung im September gewählt worden. Durch seinen Rücktritt ist nun eine Position im Präsidium vakant - bis zur nächsten Wahl wird diese durch einen Vertreter des Mitgliederrats besetzt.

Dies war bereits zuletzt der Fall, als Stefan Müller-Römer nach dem Rücktritt des damaligen Präsidenten Werner Spinner aufgerückt war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung