Fussball

Bundesliga: FC Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt heute im LIVE-TICKER

Von SPOX
Alexander Nübel erwischt Gacinovic mit ausgestrecktem Bein voll im Gesicht und in der Brust.

Der FC Schalke 04 hat Eintracht Frankfurt zum Abschluss des 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 1:0 besiegt. Dabei mussten die Knappen fast eine halbe Stunde lang in Unterzahl spielen, nachdem Alexander Nübel nach einem brutalen Einsteigen Rot sah. Hier könnt Ihr die Partie im LIVE-TICKER nachlesen.

Die Erleichterung bei den Gastgebern nach dem achten Saisonsieg ist groß. Nach einer zerfahrenen ersten Halbzeit ohne große Höhepunkte war es Benito Raman, der mit seinem Treffer (53.) nach Pass von Harit einen Fehler der Frankfurter im Aufbau bestrafte. Die Gastgeber hatten danach die Kontrolle über die Partie und den Gegner - bis Schlussmann Alexander Nübel den Überblick und die Nerven verlor. Sein Kung-Fu-Tritt weit außerhalb des Strafraums gegen Gacinovic wurde zu Recht mit Rot bestraft (66.).

Zum Glück hat sich der Frankfurter Stürmer offenbar nicht schwerer verletzt bei dieser Aktion. Die Eintracht übernahm nach dem Platzverweis das Kommando, brachte aber mit meist nicht durchdachten Angriffen den S04 kaum in Gefahr. Die Königsblauen brachten die Führung schließlich auch über die siebenminütige Nachspielzeit.

Durch den Sieg verteidigen die Schalker Platz 4. Der Rückstand auf den neuen Tabellenführer Leipzig beträgt fünf Zähler, drei sind es bis zu Gladbach auf Position 2 und einer zum BVB. Frankfurt rutscht nach der siebten Saisonniederlage auf Platz 12 ab.

Schalke 04 - Eintracht Frankfurt heute im LIVE-TICKER zum Nachlesen

90.+7. | Das Spiel ist aus! Schalke rettet den Sieg über die Zeit.

90.+6. | Foul an Miranda an der Seitenlinie in der eigenen Hälfte. Freistoß für Schalke.

90.+5. | Noch zwei Minuten.

90.+5. | Abstoß jetzt vom Tor der Gelsenkirchener.

90.+4. | Kostic kommt von links zum Flanken, aber Kabak schlägt den Ball schließlich aus dem Strafraum, bevor ein Frankfurter rankommt.

90.+3. | Schalke hält den Ball in der Hälfte der Frankfurter. Noch vier Minuten sind in der Nachspielzeit zu absolvieren.

90.+2. | Schiri Zwayer verwarnt Ndicka nach einem Foul an Serdar. Es ist seine erste Gelbe Karte in dieser Saison.

90.+1. | Frankfurt kommt im Spielverlauf auf 14, Schalke auf elf Abschlüsse.

90.+1. | Sieben Minuten werden nachgespielt!

90. | Frankfurt ist im Ballbesitz. Angriff über die linke Seite.

89. | Torro ist zurück auf dem Platz. Und Frankfurt greift an. Schalke wehrt sich nach dem altbekannten Motto: Hoch und weit hinten raus.

88. | Matondo geht bei einem Konter für den S04 steil, verdribbelt sich dann aber am gegnerischen Strafraum.

87. | Die nächste Szene hat es in sich: Nach einer Flanke von links kommt Durm rechts aus zwölf Metern zum Abschluss. Schubert wehrt den Schuss aber unten rechts zur Ecke ab. Der Standard bleibt folgenlos.

87. | Durm und Paciencia versuchen links am Strafraum eine Chance zu erarbeiten, schaffen das aber nicht.

85. | Frankfurts Torro ist angeschlagen, er bleibt aber erstmal auf dem Platz. Auswechseln können die Gäste nicht mehr.

83. | Pfostenschuss von Guido Burgstaller! Von außerhalb des Strafraums zieht der eingewechselte Schalker aus etwa 20 Metern flach mit rechts ab. Rönnow macht sich wieder lang, ist mit den Fingerspitzen seiner rechten Hand dran und lenkt den Ball an den linken Außenpfosten.

82. | Bei Frankfurt ersetzt nun Erik Durm seinen Teamkollegen Toure, der mit dem Ballverlust das 0:1 mitverschuldet hat.

81. | Schalke wehrt den Standard ab, da die Eintracht im Zentrum unentschlossen agiert und nicht abschließt. Kabaks Einsatz gegen Dost am Elfmeterpunkt hat keinen Pfiff des Schiedsrichters und auch kein Signal aus Köln zur Folge.

80. | Oczipka foult hinten links an der Strafraumbegrenzung in der Nähe der Torauslinie. Freistoß für die Eintracht.

79. | Nach der Pause hat sich das Blatt beim Ballbesitz klar gedreht: Frankfurt hat nun mit gut 60 Prozent hier den Vorteil, außerdem gewinnen die Gäste mehr Zweikämpfe (60 Prozent). Doch den Hessen fehlt ein Tor.

78. | Schalke verteidigt mit allen neun verbliebenen Feldspielern am eigenen Strafraum. Frankfurts Sow nimmt den Schuss aus 20 Metern. Drüber.

77. | 1:0-Schütze Benito Raman geht vom Feld, für ihn ist jetzt Guido Burgstaller mit von der Partie.

76. | 15 Minuten noch. Frankfurt und Schalke können jeweils noch einmal wechseln.

75. | Schalke setzt einen Entlastungsangriff über Matondo auf der rechten Seite, der mit einem Einwurf für die Gäste endet.

73. | Schubert fängt einen Ball nach Kostics Schuss ab.

72. | Schalke wird nun - ohne Harit und in Unterzahl - versuchen, die knappe Führung zu verteidigen. Bekommt Frankfurt die "zweite Luft" für die Schlussphase?

71. | Die Gastgeber hatten das Spiel komplett unter Kontrolle, in der Szene, in der Nübel aus seinem Tor eilte, waren auch noch zwei Verteidiger in der Nähe. So hat der Schlussmann sein Team nun sehr geschwächt - und vor allem die Gesundheit Gacinovics unnötig in Gefahr gebracht.

70. | Frankfurt muss den verletzten Gacinovic auswechseln, für ihn spielt nun Goncalo Paciencia.

69. | Bei Schalke kommt Keeper Marcus Schubert auf den Platz. Amine Harit geht runter. Schalke jetzt einen Mann weniger.

67. | Der Frankfurter muss behandelt werden, er hat den linken Fuß Nübels voll an seinem rechte Schulter bekommen.

66. | Unglaubliche Szene: Alexander Nübel verliert völlig die Kontrolle bei einem langen Ball der Frankfurter in die Spitze. Gacinovic kommt ihm 15 Meter vor dem Strafraum entgegen - und der Schalker Schlussmann tritt den Stürmer der Gäste mit gestrecktem Bein um. Klare Rote Karte für den Keeper

65. | Kenny köpft den Ball nach einem Kostic-Schuss von links im Strafraum zur Ecke. Die können die Gäste nicht nutzen.

63. | Jetzt muss Schiri Zwayer aufpassen, dass die Emotionen auf dem Platz nicht ins Ungesunde überschwappen: Matondo foult am gegnerischen Strafraum im Kampf um den Ball den Frankfurter Torro. Der Schalker wird ermahnt, es geht weiter mit Freistoß für die Eintracht.

62. | Zweite Gelbe Karte in dieser Saison für Lucas Torro. Er wird für ein Foul an Suat Serdar bestraft.

61. | Im Moment scheint die S04-Defensive die Sache ganz gut im Griff zu haben. Dost und Gacinovic sind am Strafraum meist abgemeldet.

59. | Gut 30 Minuten bleiben den Gästen noch, um die drohende Niederlage auf Schalke abzuwenden. Aber Frankfurt hat am Donnerstagabend noch Europa League gespielt, es wird also auch eine Frage der Kraftreserven sein, ob die Hessen noch mal dagegen halten können in der Schlussphase oder nicht.

57. | Verwarnung für Filip Kostic nach einem Foul nahe der Seitenlinie an Amine Harit.

56. | Schalke greift weiter schnell und direkt an: Nach Harits Pass kommt rechts Caligiuri an den Ball, doch dessen Schuss wird geblockt.

54. | Frankfurt wechselt sofort: Für Sebastian Rode kommt Daichi Kamada in die Partie.

53. | Tooooooooor! SCHALKE 04 - Eintracht Frankfurt 1:0. Torschütze Raman. Schalke bestraft einen Ballverlust von Frankfurts Toure in der Nähe der Mittellinie. Mascarell macht entscheidend Druck. Dann kontern die Gastgeber perfekt: Raman nimmt Harit mit seinem Pass mit, geht dann selbst auf die linke Seite. Dorthin spielt Harit die Kugel dann zurück - und Raman trifft aus zwölf Metern flach ins lange Eck.

51. | Kostic bringt den Ball beim anschließenden Freistoß nach rechts in die Box, wo aber Hinteregger dann ein Stockfehler unterläuft. Abstoß vom Tor des S04.

50. | Amine Harit unterbindet einen Konter der Hessen mit einem Foul an Rode. Das wird von Zwayer mit einer Verwarnung geahndet - es ist Harits zweite in dieser Saison.

50. | Caligiuri nimmt beim nächsten Schalker Angriff den Abschluss aus gut 20 Metern. Knapp drüber.

48. | Die beste Eintracht-Chance in diesem Spiel bisher: Kostiv zieht durchs Zentrum vor den Strafraum, knapp 20 Meter vor dem Tor folgt sein Linksschuss, der knapp rechts am Tor vorbei fliegt.

47. | Die Frankfurter versuchen es weiter über die Flügel: Chandlers Hereingabe von rechts wird wieder Beute von Nübel.

46. | Das Spiel geht weiter - beide Mannschaften wechseln zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Halbzeit | Die Partie begann sehr zäh, beide Mannschaften scheuten in der Anfangsphase fast jegliche Offensivaktionen, legten es dagegen darauf an, den Aufbau des Gegners mit Pressing zu unterbinden. Nachdem Schalke früh McKennie verletzungsbedingt auswechselt hatte (13.), wurde es dann aus Sicht der Gastgeber langsam besser. Harit versuchte im Zentrum mehrmals Akzente zu setzen und seine Mitspieler in Szene zu setzen. Eine 100-prozentige Chance sprang dabei aber nicht heraus. Frankfurt blieb bis zur Pause nach vorne verhalten, Gacinovic kam spät zu zwei Abschlüssen. Schalke macht den etwas besseren Eindruck, muss sich aber nach der Pause steigern, wenn es mit dem Heimsieg klappen soll. Die Eintracht wird wohl bisher recht zufrieden sein.

45.+4. | Jetzt ist Pause auf Schalke. Noch keine Tore zwischen dem S04 und der Frankfurter Eintracht.

45.+3. | Gacinovic setzt einen Seitfallzieher aus 20 Metern rechts neben das Tor. Die Schalker Abwehr hat dem Angreifer in dieser Szene etwas zu viel Platz gelassen, aber zu einem platzierten Abschluss reichte es nicht.

45.+1. | Drei Minuten Nachschlag, vor allem wegen der Verletzungsunterbrechung und der anschließenden Auswechslung von McKennie.

45. | Ein paar Minuten Nachspielzeit wird es sicher geben.

43. | Großchance für Schalke: Bei einem weiteren Konter spielt Harit den Ball im Zentrum steil, sodass Raman auf dem Weg Richtung Schlussmann Rönnow ist. Der wirft sich dem Angreifer entschlossen und wirkungsvoll entgegen, sodass der Schuss geblockt wird. Die anschließende Ecke können die Schalker nicht zu einer weiteren Chancen nutzen.

42. | Hinteregger versucht Schalkes Keeper Nübel zu überlisten, indem er den Ball aus mehr als 40 Metern in Richtung Tor bringt. Die Kugel verfehlt den Kasten aber deutlich - und Nübel wäre wohl zur Stelle gewesen.

40. | Caligiuri bringt beim anschließenden Konter Kabak auf der rechten Seite im freien Raum mit seinem Pass in Position. Der Abwehrspieler zieht in den Strafraum, wo dann der Abschluss aus recht spitzem Winkel folgt: Der Ball rollt flach am langen Eck vorbei.

38. | Foul von Matondo an Chandler. Freistoß für die Eintracht aus dem rechten Halbfeld.

37. | Immerhin mal wieder ein Abschluss: Nach Mirandas Flanke von links aus der Drehung, kommt Raman acht Meter vor dem Tor zum Kopfball. Da der aber mehr "gewischt" als druckvoll auf den Kasten gebracht wird, hat Rönnow keine Mühe beim Abwehren.

36. | Sow setzt den Ball aus gut 25 Metern weit am Schalker Tor vorbei.

35. | Zehn Minuten bis zur Pause. Allen neutralen Interessenten an diesem Spiel sei gesagt: Es hat an diesem Spieltag schon aufregendere Partien gegeben.

33. | Sebastian Rode foult Harit im Mittelfeld noch weit vom eigenen Tor entfernt. Die erste Verwarnung für ihn in dieser Saison folgt, ein Freistoß ebenso. Der hat aber keine negativen Folgen für die Hessen.

32. | Dost hat bisher nur sechs Ballkontakte zu verzeichnen, Gacinovic immerhin 13. Bei den Schalker Offensiven ist Raman mit nur acht Kontakten kaum in die Offensiovaktionen eingebunden.

30. | Gacinovic geht im Duell mit Kabak in den Schalker Strafraum, dort fällt er dann zu Boden. Schiri Zwayer zeigt aber sofort an: weiterspielen.

29. | Die Gastgeber haben das Kommando. Frankfurt agiert weiter vor allem mit dem Schwerpunkt "Hinten sicher stehen". Nach vorne lassen die Hütter-Schützlinge das nötige Tempo vermissen.

28. | Das war schon knapper: Rönnow macht sich ganz lang, um einen Schlenzer von Suat Serdar noch aus dem rechten Eck zur Ecke lenken zu können. Der Schalker hatte von links im Strafraum aus etwa 13 Metern abgeschlossen.

27. | Amine Harit hat nach einem Zuspiel von links im Zentrum vor dem Strafraum mal ein wenig Platz. Den nutzt er sofort für einen Abschluss, aber sein Schuss aus knapp 25 Metern Entfernung hat aufsteigende Flugbahn. Drüber.

26. | Nübel fängt den Ball nach einer Flanke von rechts ab, prallt aber mit dem ihm entgegenkommenden Kabak zusammen. Der Schlussmann kann aber weiterspielen, die Berührung zwischen dem Knie seines Mitspielers und seinem Kopf war offenbar nicht weiter schlimm.

24. | Die Statistik nach einem Viertel der Partie: Schalke hat fast 70 Prozent Ballbesitz, die Gäste gewinnen etwas mehr Zweikämpfe (55 Prozent). Nach vorne ist weiter viel Luft nach oben: Schalke hatte zwei Abschlüsse bislang (einer vorbei, einer geblockt), bei der Eintracht ging ein Kopfball vorbei.

23. | Die Schalke vermelden als erste Diagnose für die Verletzung von McKennie den Verdacht auf eine ausgekugelte Schulter.

21. | Chandler wird auf rechts angespielt, aber Miranda lässt seinen Gegenspieler nicht entwischen. Es geht weiter mit einem Freistoß für den S04 nach Chandlers Offensivfoul gegen den Außenverteidiger.

19. | Frankfurt jetzt wieder mit einer Phase von intensiverem Pressingverhalten. Durchgängig hoch halten die Gäste den Druck in dieser Hinsicht nicht, aber wenn sie hoch anlaufen, zeigt das Wirkung. Dann "lahmt" Schalkes Aufbau gewaltig.

18. | Harit verlagert das Spielgeschehen aus dem Zentrum nach rechts, Kennys Pass in den Strafraum findet aber keinen Abnehmer.

16. | Schalkes Verletztenliste in der Defensive ist bereits beachtlich lang in dieser Saison. Mit Nastasic und Sane fehlen ja noch zwei "Hochkaräter" bei Königsblau in der Abwehr.

14. | Das Spiel ist zwar schon fast eine Viertelstunde alt, hat aber in gewisser Weise noch gar nicht richtig begonnen. Beide Teams scheuen offensives Risiko, die Abwehrreihen werden nicht richtig gefordert. Miranda dürfte das zunächst einmal ganz recht sein. Für ihn ist es das erste Bundesligaspiel.

13. | Jetzt der Wechsel: Juan Miranda kommt in die Partie. Er übernimmt die Außenverteidiger-Position, Oczipka rückt in die Innenverteidigung.

12. | Schalke muss wohl früh wechseln. Für McKennie geht es nicht weiter. Die Sanitäter tragen ihn gleich auf einer Bahre vom Platz.

11. | Weston McKennie fällt nach einem Duell in der Luft zu Boden und dabei wohl auf seinen rechten Arm. Die Betreuer sind auf dem Platz.

10. | Toure stoppt das Dribbling von Harit vor dem Strafraum mit fairen Mitteln, so sieht es zumindest Schiri Zwayer. Der Schalker Spielmacher protestiert vergeblich. Es geht weiter mit Ballbesitz Frankfurt.

8. | Da auch Schalke die Räume in der Defensive gut zustellt und nach vorne immer wieder anläuft, setzt die Eintracht im Aufbau des Öfteren auf lange Bälle. Schalke fängt diese in der Regel im Mittelfeld ab.

7. | Nach einem Pass von Chandler versucht Rode im Duell mit Serdar an den Ball zu kommen rechts im Strafraum. Dabei setzt er sich aber unfair ein, entscheidet Zwayer. Der Schiri pfeift ein Offensivfoul.

6. | Oczipka bringt den Ball flach an die Strafraumgrenze, findet dort aber keine Abnehmer für diese Vorlage.

5. | Toure klärt im Strafraum gegen Matondo zur ersten Ecke für die Gastgeber.

4. | Beide Mannschaften sind noch dabei, Sicherheit im Passspiel zu gewinnen. Große Ambitionen nach vorne zeigen sowohl der S04 als auch die Eintracht nicht. Die freien Räume fehlen noch.

2. | Schalke sucht im Aufbau freie Anspielstationen, die Gäste aus Frankfurt pressen gegen diese Versuche recht hoch mit einer Dreier-Reihe. Ein zäher Beginn.

1. | Los geht's! Der Ball rollt.

Vor Beginn: Beide Teams kommen auf den Rasen. Der 15. Spieltag biegt also jetzt gleich auf die Zielgerade.

Vor Beginn: Acht Grad Celsius sind es in Gelsenkirchen zurzeit. In der dortigen Arena dürfte es etwas wärmer sein. Gute Bedingungen also für ein Fußballspiel im "Freien" Mitte Dezember.

Vor Beginn: Die Bilanz zwischen den beiden Teams in der Bundesliga ist übrigens ausgeglichen: Von den 90 Partien gegeneinander gewannen der S04 und die Eintracht jeweils 33, die restlichen 24 Spiele endeten unentschieden.

Vor Beginn: Schiedsrichter auf Schalke ist heute Abend Felix Zwayer. Als Videoassistent wird Bastian Dankert in Köln die Partie aufmerksam verfolgen.

Vor Beginn: Bei den Frankfurtern, die heute ihr 29. Pflichtspiel seit dem Saisonbeginn bestreiten (für Schalke ist es erst das 17.), war zuletzt der Kräfteverschleiß deutlich zu bemerken. Auch wenn man vielleicht heute nur Außenseiter sei, wolle man auf Schalke punkten, kündigte Trainer Hütter ungeachtet dessen vor dem Spiel an. Kompakt auftreten wolle man deshalb, gleichzeitig aber Zug nach vorne zeigen.

Vor Beginn: Den Kampf annehmen, die sich bietenden Räume nutzen - so wie es Schalkes Außenverteidiger Bastian Oczipka im Vorfeld der Partie beschrieb, muss es Schalke heute wohl machen, um gegen die unangenehm zu bespielenden Hessen zu punkten und im besten Fall für die natürlich zu gewinnen. Die vergangenen Wochen haben nicht nur bei den Fans Hoffnungen auf einen erfolgreichen Verlauf der Saison geweckt, auch die Verantwortlichen wünschen sich natürlich, dass bis zum kommenden Wochenende und damit bis zum Jahresabschluss die Platzierung unter den Top 4 gehalten werden kann.

Vor Beginn: Die Gastgeber wollen ihrem Gründungsjahr heute wieder alle Ehre machen und mit einem Sieg (es wäre der achte in dieser Saison) zurückkehren auf Tabellenplatz 04, den sie gestern Nachmittag erst einmal an den FC Bayern München abgeben mussten. Die auswärtsschwachen Frankfurter (erst ein Sieg/drei Punkte auf fremdem Platz) haben die Chance, mit einem "Dreier" in die obere Tabellenhälfte zu klettern.

Vor Beginn: Die Frankfurter haben am Donnerstag ihr letztes Europa-League-Vorrundenspiel gegen Vitoria Guimaraes 2:3 verloren, es aber trotzdem in die Zwischenrunde geschafft. Nun will die Eintracht nach vier Bundesligapartien in Folge ohne Sieg wieder einmal ein Erfolgserlebnis feiern. Toure und Ndicka spielen anstelle des gesperrten Abraham sowie für Hasebe in der Abwehr, dazu kommen noch vier weitere Veränderungen in Mittelfeld und Angriff: Danny da Costa, Goncalo Paciencia, Andre Silva und Daichi Kamada sitzen auf der Bank, dafür spielen Chandler, Torro, Gacinovic und Dost.

Schalke gegen Frankfurt: Die Aufstellungen

Schalke: Nübel - Kenny, Kabak, McKennie, Oczipka - Mascarell, S. Serdar - Caligiuri, Harit - Raman, Matondo

Frankfurt: Rönnow - Toure, Hinteregger, Ndicka - Chandler, Torro, Sow, Kostic - Gacinovic, Rode - Dost

Vor Beginn: Während es in der Bundesliga zuletzt gar nicht lief, hat sich die Eintracht aus Frankfurt immerhin in der Europa League in die K.o.-Phase geduselt. Ob das Rückenwind für die Partie auf Schalke gibt? Trainer Adi Hütter sieht sein Team als Außenseiter und sagt: "Schalke spielt weit besser als letztes Jahr. Sie haben einen anderen Stil, sind aggressiv, ziehen viele Sprints, verteidigen nach vorne, schalten schnell um und haben das notwendige Glück. Wir müssen kompakt auftreten, aber auch nach vorne spielen." Hoffnung macht der Eintracht, dass der zuletzt verletzte Bas Dost eventuell als Joker zum Einsatz kommen könnte.

Vor Beginn: Trotz der Niederlage am vergangenen Spieltag in Leverkusen mischt Schalke in dieser Saison wieder oben mit. Vor dem 1:2 in der BayArena gab's elf Punkte aus fünf ungeschlagenen Spielen für die Truppe von Trainer David Wagner. "Jetzt, wo wir uns beschnuppert haben und die Spieler gemerkt haben, dass ich und meine Mitarbeiter keine Volltrottel sind, haben wir eine Arbeitsatmosphäre geschaffen, in der es sehr viel Spaß macht, an seine Leistungsgrenze zu kommen", erklärt Wagner in der Welt am Sonntag.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Bundesligaspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt. Anpfiff der Parte ist um 18.30 Uhr.

Schalke gegen Frankfurt heute live im Fernsehen und im Livestream

Wer Schalke gegen Frankfurt live sehen möchte, braucht ein Sky-Abonnement. Der Pay-TV-Sender zeigt das Spiel ab 18.30 Uhr exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 HD. Wolff Fuss begleitet die Partie als Kommentator. Mit SkyGo steht Sky-Kunden darüber hinaus ein Livestream zur Verfügung, via SkyTicket kann ein Tagespass erworben werden.

Für alle, die die Begegnung nicht live sehen können, stehen 40 Minuten nach Abpfiff sind die Highlights auf DAZN zur Verfügung.

Die Bundesligatabelle vor den Sonntagsspielen des 15. Spieltags

Der 15. Spieltag wird mit den Partien Wolfsburg gegen Gladbach und Schalke gegen Frankfurt beschlossen.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig1542:162633
2.Borussia M'gladbach1430:161431
3.Borussia Dortmund1537:191829
4.Bayern München1541:212027
5.Schalke 041425:18725
6.SC Freiburg1524:18625
7.Bayer Leverkusen1522:20225
8.TSG Hoffenheim1521:27-621
9.Wolfsburg1415:14120
10.1. FC Union Berlin1519:20-120
11.FC Augsburg1524:28-420
12.Eintracht Frankfurt1424:22218
13.Hertha BSC1521:29-815
14.1. FSV Mainz 051520:38-1815
15.Werder Bremen1523:35-1214
16.Fortuna Düsseldorf1516:32-1612
17.1. FC Köln1514:30-1611
18.SC Paderborn 071518:33-159
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung