Fussball

Bundesliga: TSG Hoffenheim gegen FC Schalke 04 - Das 2:0 zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX
Oczipka (l.) im Zweikampf mit Kaderabek.

Schalke 04 hat mit der 0:2-Niederlage bei der TSG Hoffenheim den Sprung auf die Tabellenführung verpasst. Bei SPOX könnt Ihr die Begegnung der beiden Teams im Liveticker nachlesen.

Die viel zu harmlosen Schalker sind beim geplanten Sturm an die Spitze über ihre Offensivschwäche gestürzt und gehen doch nicht als Tabellenführer ins Revierderby. Die Königsblauen unterlagen zum Abschluss des 8. Spieltags der Bundesliga 0:2 (0:0) bei der TSG Hoffenheim. Die Schalker liegen einen Punkt hinter Borussia Dortmund vor dem ewig jungen Duell am kommenden Samstag.

Damit bleibt es dabei, dass die Schalker zuletzt am 27. März 2010 die Eliteklasse anführten. Andrej Kramaric (71.) bei seinem Comeback und der eingewechselte Ihlas Bebou (85.) erzielten die Tore für die Hoffenheimer, die vor der Länderspielpause einen Coup bei Bayern München (2:1) gelandet hatten. Für Schalke war es die erste Auswärtsniederlage nach sieben Partien ohne Pleite in der Fremde.

TSG Hoffenheim vs. FC Schalke 04 im LIVE-TICKER - 2:0

  • Tore: 1:0 Kramaric (71.), 2:0 Bebou (85.)

90+3.: Das Spiel ist aus!

90.: Drei Minuten werden nachgespielt.

86.: Letzter Wechsel bei S04: Kenny verlässt den Platz, Kabak kommt rein. Damit zieht es Sane nun in die Spitze.

2:0! Bebou macht den Deckel drauf!

85.: TOOOOOOR FÜR HOFFENHEIM! Bebou trifft! Langer Ball von Hüber. Bebou läuft allen davon, tanzt Sane aus und verlädt Nübel.

84.: Mal wieder etwas Gefährliches von S04. Burgstaller köpf nach einer Ecke im Rückfallen. Sein Versuch geht knapp am Tor vorbei.

83.: Den Freistoß zieht Rudy direkt aufs Tor. Doch der Ball geht deutlich am Kasten vorbei!

82.: Auch Sane reiht sich ein: Gelb für ihn!

80.: Harit schießt den Ball weg. Das gibt Gelb!

78.: Kutucu kommt für Caliguiri ins Spiel.

76.: Der gelbvorbelastete Posch geht runter, Bicakcic ersetzt ihn.

73.: Nun ist Schalke gefordert. Im bisherigen Trott kann das nicht weiter laufen, es muss mehr Zug rein. Mark Uth kommt im Strafraum zum Schuss kommt, aber rechts am Tor vorbei zielt.

Kramaric schießt Hoffenheim in Führung

71.: TOOOOOOR FÜR HOFFENHEIM! Kramaric trifft! Bebou tanzt Mascarell und Sane aus. Sein Schuss hält Nübel überragend. Doch der Abpraller liegt bei Kramaric, der nur noch einschieben muss.

68.: Dritte Gelbe Karte in der Saison für Posch. Er grätscht Harit um.

65.: Auch wenn Schalke nach wie vor klar überlegen auftritt, sind die Knappen nicht wirklich nah an einem Treffer dran. Dafür fehlt es den Gästen einfach an Entschlossenheit. In diesem Rhythmus läuft das hier auf ein torloses Remis hinaus. Mehr scheinen die Hoffenheimer auch gar nicht zu wollen.

62.: Adamyan räumt für Lukas Rupp das Feld. Das klingt defensiver.

61.: Nach einer Kopfballkerze von Kevin Akpoguma patzt Oliver Baumann ganz böse. Die Faustabwehr geht tatsächlich nach hinten los. Guido Burgstaller aber steht am Torraum nicht nah genug zum Ball und kann kein Kapital daraus schlagen.

60.: Eine Viertelstunde ist die zweite Hälfte alt - und wir warten noch immer auf einen Torschuss.

57.: Matondo geht raus, Uth kommt rein.

55.: Robert Skov möchte über die linke Seite auf eigene Faust etwas für die Hausherren versuchen, wird aber sauber von Mascarell abgegrätscht.

52.: Ein Feuerwerk brennen beide Mannschaften auch zu Beginn der zweiten Hälfte nicht ab. Schalke aber ist bemüht, das Geschehen gleich wieder an sich zu reißen.

49.: Schalke kombiniert sich an den Strafraum vor. Caliguiri schickt Kenny steilt. Dessen Flanke kann aber Baumann vor Burgstaller erwischen und entschärfen.

46.: Bebou ist für den vorbelasteten Geiger im Spiel. Bebou geht in die Spitze neben Adamyan.

46.: Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten!

TSG Hoffenheim vs. FC Schalke 04 im LIVE-TICKER - 0:0 zur Halbzeit

Halbzeit: Noch sind keine Tore gefallen in PreZero Arena. Zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Schalke 04 steht es zur Pause 0:0. Über weite Strecken waren die Gäste die klar Spiel bestimmende Mannschaft. Die Königsblauen gingen häufig früh drauf, übten so Druck aus und holten sich die Bälle stets zügig zurück. Diesem ganzen Aufwand entsprangen immerhin zwei, drei recht ordentliche Torchancen. Letztlich aber fehlte es noch an Zielstrebigkeit. Hoffenheim vermochte nur in einigen Phasen adäquat dagegenzuhalten. Die meiste Zeit hatten die Männer von Alfred Schreuder hinten alle Hände voll zu tun. Darüber hinaus bleiben die Gastgeber mit ihren wenigen Offensivaktionen harmlos.

45.: Es ist Halbzeit!

44.: In leicht nach links versetzter Position sucht Dennis Geiger den Abschluss. Der Linksschuss aus etwa 19 Metern fliegt über den Kasten von Alexander Nübel, der früh erkennt, dass hier keinerlei Gefahr droht.

43.: In dieser Phase schwimmen sich die Hausherren etwas frei, knöpfen den Schalkern einige Spielanteile ab. Die Knappen nehmen sich derzeit aber auch ein wenig zurück, können schließlich nicht über die kompletten 90 Minuten so aggressiv pressen.

39.: Schalke gelingt es einfach nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Mit einem Unentschieden würde S04 wieder nicht die Tabellenspitze übernehmen.

36.: Dennis Geiger wirft sich Amine Harit in den Weg und fällt den Schalker. Das ist Schiedsrichter Robert Hartmann die erste Gelbe Karte wert. Für Geiger bedeutet das die zweite Verwarnung der Saison.

34.: Mal eine Gelegenheit für die TSG! Stefan Posch versucht sich mal aus 25 Metern. Der Ball geht rund einen Meter am Gehäuse vorbei. Die erste Möglichkeit seit knapp 25 Minuten.

31.: Schöpf läuft alleine aufs Tor zu, schießt den Ball aber am Tor vorbei!

29.: Die Königsblauen pressen extrem hoch. Die TSG kommt damit im Moment überhaupt nicht klar. So liegt die Schalker Führung in der Luft.

26.: Wieder tritt Schalke in Aktion. Sane steht frei vor Baumann. Anstatt abzuziehen, will er auf Burgstaller querlegen. Vogt kommt im letzten Moment dazwischen.

24.: Die Schalker nähern sich an. Eine Flanke kann Burgstaller per Kopf auf Schöpf ablegen. Der kommt nicht richtig an den Ball. Daher senkt sich das Spielgerät nicht und geht knapp über den Kasten.

19.: Nun schaffen es die Kraichgauer mit Andrej Kramaric in den gegenrischen Strafraum. Doch eine Abschlusshandlung bleibt aus, da Salif Sane den Ball gut abschirmt und Alexander Nübel aufmerksam ist und die Kugel aufnimmt.

17.: Auf der Gegenseite startet Guido Burgstaller nach einem Solo vom Amine Harit in die Spitze, wird im Sechzehner aber zu weit nach rechts abgetrieben. Der versuchte Heber aus ganz spitzem Winkel ist sehr optimistisch und misslingt.

15.: Es bleibt uns momentan etwas Zeit, eine Gratulation auszusprechen. David Wagner feierte gestern seinen 48. Geburtstag. Nachträglich herzlichen Glückwunsch an Schalkes Trainer, der eine Vergangenheit in Hoffenheims Nachwuchsabteilung hat.

13.: Daniel Caliguiri tritt einen Freistoß von der rechten Seite mit viel Schnitt in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens ist Alessandro Schöpf zur Stelle. Allerdings ist der Ball aufgrund zahlreicher Gegenspieler in der Flugbahn schwer zu berechnen und zu nehmen. Mit dem linken Fuß befördert der Mittelfeldspieler die Kugel übers Tor.

11.: Auf dem linken Flügel spielen Bastian Oczipka und Rabbi Matondo gut zusammen. Letzterer schafft es im Sechzehner zur Grundlinie, findet für seine Hereingabe dann aber keine Lücke.

8.: Jetzt mischen die Gastgeber wieder mit. Dennis Geiger kümmert sich um einen Freistoß auf der rechten Seite. Die hohe Hereingabe kommt bei Benjamin Hübner an, dessen Kopfball wenig kontrolliert gerät und den Kasten von Alexander Nübel deutlich verfehlt.

7.: Die Gäste haben aktuell mehr vom Spiel. Es geht dabei aber vornehmlich darum, über geruhsames Pass-Spiel Ballsicherheit zu gewinnen.

5.: Im Aufbau lässt sich Mascarell zwischen die beiden Innenverteidiger fallen und gibt von dort aus den Spielmacher.

3.: LATTE! Caliguiri schießt einen Freistoß aus 30 Metern an das Quergehäuse.

2.: Die Ecke ist aber kein Problem für Kapitän Nübel.

1.: Nach 30 Sekunden gibt es gleich einen Eckball für die TSG!

1.: Der Ball rollt!

Bundesliga, 8. Spieltag: Hoffenheim gegen Schalke 04 im LIVE-Ticker - Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • FC Schalke 04: Nübel - Kenny, Sane, Stambouli, Oczipka - Mascarell, Schöpf - Caligiuri, Harit, Matondo - Burgstaller
  • TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Posch, Vogt, Akpoguma, Hübner - Rudy, Geiger - Kramaric, Skov - Adamyan

Vor Beginn: Die Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht es los.

Vor Beginn: Heute erwartet Alfred Schreuder "ein offenes Spiel. Beide Mannschaften wollen nach vorne spielen. Schalke versucht, hoch zu attackieren. Sie haben ein klares System. Man sieht an der Tabelle, dass sie es gut machen. Doch es wird für beide Seiten Räume geben."

Vor Beginn: Hoffenheim verlor vier der letzten fünf Bundesliga-Heimspiele (3:2-Sieg über Bremen am 2. Spieltag), bekam in vier dieser fünf Spiele mindestens zwei Gegentore (0-1 gegen Bremen am 33. Spieltag 2018/19) und blieb in drei der letzten vier Heimspiele torlos.

Vor Beginn: Aus den letzten fünf Spielen holte Schalke 04 als einziges Team 13 von möglichen 15 Punkten und verpasste nur aufgrund des späten Kölner Ausgleichs am 8. Spieltag (1:1) den zwischenzeitlichen Sprung an die Tabellenspitze.

Vor Beginn: Negativlauf: Auch gegen Köln gelang Guido Burgstaller kein Treffer. Somit wartet der Österreicher seit acht Bundesliga-Spielen auf einen Torerfolg und stellt damit seinen persönlichen Negativrekord ein (Dezember 2018 - April 2019).

Vor Beginn: Gegen keinen aktuellen Bundesligisten hat Schalke 04 auswärts eine so geringe Siegquote wie gegen Hoffenheim (neun Prozent, eins von elf gewonnen). Zudem hat S04 gegen keinen Bundesligisten auswärts weniger Siege geholt (Einen, wie bei RB Leipzig).

Vor Beginn: Wie die Bild vermeldet, müssen die Königsblauen in Sinsheim auf Suat Serdar und Weston McKennie verzichten. Serdar konnte unter der Woche aufgrund von Adduktorenproblemen nur eingeschränkt trainieren, McKennie war vergangenes Wochenende noch mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft unterwegs.

Vor Beginn: Hoffenheim will hingegen nach dem Erfolg gegen die Bayern nachlegen. Mit einem Sieg wäre die Elf von Alfred Schreuder nur fünf Punkte von Tabellenführer Mönchengladbach entfernt.

Vor Beginn: Nach den Ergebnissen von gestern steht Schalke vor derselben Ausgangslage wie vor der Länderspielpause: Mit einem Sieg springt Königsblau an die Tabellenspitze - und das ausgerechnet unmittelbar vor dem Revierderby.

Vor Beginn: Herzlich willkommen beim Liveticker zur Partie FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim am 8. Spieltag der Bundesliga.

Hoffenheim gegen S04: Voraussichtliche Aufstellungen

David Wagner wird kurzfristig auf Neu-Nationalspieler Suat Serdar verzichten müssen. Der Mittelfeldmann musste am Dienstag das Training wegen Adduktorenproblemen abbrechen. Zudem reist nach Bild-Informationen auch Weston McKennie nicht mit in den Kraichgau.

  • FC Schalke 04: Nübel - Kenny, Sane, Stambouli, Oczipka - Mascarell, Schöpf - Caligiuri, Harit, Raman - Burgstaller
  • TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt, Hübner, Skov - Grillitsch, Rudy, Geiger - Kaderabek, Bebou - Adamyan

Bundesliga - Hoffenheim vs. Schalke: Vorschau

Zwei der Mannschaften der Stunde treffen aufeinander. Schalke ist seit mittlerweile fünf Spielen in Folge ungeschlagen und verpasste nur wegen eines späten Ausgleichstreffers des 1. FC Köln am vergangenen Spieltag die zwischenzeitliche Tabellenführung. Grund für den Schalker Höhenflug ist vor allem Amine Harit. Der Marokkaner wurde in dieser Woche als Spieler des Monats September ausgezeichnet; sein Siegtreffer gegen den 1. FSV Mainz wurde zum Tor des Monats gewählt.

Ein besonderes Spiel wird das heutige Aufeinandertreffen sicherlich für Sebastian Rudy. Der Mittelfeldmann ist aktuell vom FC Schalke 04 an die TSG Hoffenheim verliehen. Vergangene Saison wurde er von Königsblau noch für 15 Millionen Euro vom FC Bayern geholt, eine eher enttäuschende Saison später kam die vorläufige Trennung. Bei der TSG blüht Rudy wieder auf und hat noch keine Minute der laufenden Bundesliga-Saison verpasst. Er kam vergangene Saison für die Königsblauen zu 21 Bundesliga-Einsätzen (ohne Torbeteiligung).

Bundesliga: Die Tabelle nach dem Spiel

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia M'gladbach815:7816
2.Wolfsburg811:5616
3.Bayern München822:101215
4.Borussia Dortmund820:11915
5.RB Leipzig816:8815
6.SC Freiburg815:9614
7.Schalke 04814:9514
8.Eintracht Frankfurt814:10414
9.Bayer Leverkusen812:11114
10.Hertha BSC813:13011
11.TSG Hoffenheim88:11-311
12.Werder Bremen813:17-49
13.Fortuna Düsseldorf810:14-47
14.1. FC Union Berlin88:13-57
15.1. FC Köln88:16-87
16.FC Augsburg810:21-116
17.1. FSV Mainz 0587:18-116
18.SC Paderborn 0789:22-131
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung