Fussball

FC Schalke 04, News und Gerüchte: Alexander Nübel spricht über seine Zukunftspläne

Von SPOX
Alexander Nübel will sich keine Frist für seine Zukunftsentscheidung setzen.

Alexander Nübel hat über seine Zukunftspläne und die positive Entwicklungbeim FC Schalke 04 gesprochen. Suat Serdar machtsichvorerstkeineHoffnung auf weitere DFB-Nominierungen. ZahlreicheNationalspielerkehren von ihrenAuswahlteamszurück. Hiergibt es alle News und Gerüchtezu den Königsblauen.

FC Schalke 04, News: Nübel spricht über seine Zukunftspläne

Alexander Nübel hat bei Sport1 über seine Zukunft gesprochen und will sich bei der Verkündung der Entscheidung, für welchen Klub er in der kommenden Saison aufläuft, nicht unter Druck setzen lassen: "Ich habe mir keine Frist gesetzt. Ich werde es entscheiden, wie es kommt. Dazu habe ich alle Möglichkeiten im Moment und ich bin froh, dass ich keine Frist habe."

Neben den sportlichen Faktoren seien für Nübel bei der Entscheidungsfindung "am meisten aber persönliche und familiäre Dinge" entscheidend. Der 23-Jährige, dessen Vertrag auf Schalke nach der laufenden Spielzeit endet, wird mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Die Sport Bild berichtete zuletzt, dass ein Transfer ins Ausland ausgeschlossen sei.

Äußerst positiv sieht Nübel die sportliche Entwicklung auf Schalke (14 Punkte nach 7 Spieltagen), schränkt jedoch ein: "Bei uns in der Mannschaft fängt keiner an zu träumen. Bei den Fans weiß ich es nicht, die sind sehr emotional. Wir fokussieren uns im Moment wirklich nur auf das nächste Spiel." Entscheidend für die aktuellen Leistungen seien für den Torwart der im Vergleich zur Vorsaison verkleinerte Kader sowie die weggefallene internationale Belastung.

Lobende Worte findet Nübel außerdem für Neu-Coach David Wagner: "Er redet viel mit den Spielern, auf aber auch neben dem Platz. Für mich ist es immer gut, wenn ein Trainer auf die Spieler zukommt und die Kommunikation sucht. Man fühlt sich so mehr wertgeschätzt. Er trägt dazu bei, dass wir erfolgreich sind."

Alexander Nübel: Seine Zahlen bei Schalke 04

LigaSpieleGegentoreZu-Null-SpieleMinuten
Bundesliga273692.263
Regionalliga West233732.070
U17-Bundesliga West213761.680

Schalke 04: Serdar macht sich "keine Hoffnungen" auf DFB-Nominierung

Suat Serdar feierte in den Länderspielen gegen Argentinien und in Estland seine ersten Spiele im Dress der deutschen Nationalmannschaft: "Ich bin stolz und jedem dankbar, der mich unterstützt hat. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ich in beiden Spielen zum Einsatz kommen würde, also auch im EM-Qualifikationsspiel in Estland", sagte der Mittelfeldspieler im kicker.

Trotz der beiden Einsätze schätzt der Deutsch-Türke seine weiteren Chancen beim DFB nüchtern ein: "Ich mache mir generell keine Hoffnungen, will weiter im Klub mein Bestes geben. Dann wird man sehen, ob mich der Bundestrainer wieder nominiert."

Kritik sah sich Serdar zuletzt aus der Türkei ausgesetzt, wo man ebenfalls auf einen Einsatz Serdars gehofft hatte: "Ich habe seit der U16 für Deutschland gespielt und mit der Familie entschieden, dass es die richtige Entscheidung für mich ist, weiter für Deutschland zu spielen. Ich war nicht überrascht über die Kritik und respektiere die Türken dafür. Ich entschuldige mich, falls ich nicht richtig gehandelt habe, von meiner Seite gab es aber keine Probleme."

Schalke 04, News: Nationalspieler kehren ins Training zurück

Wie üblich müssen die Cheftrainer der Bundesligisten in der Länderspielpause auf zahlreiche Spieler verzichten, so auch David Wagner. Amine Harit kam am Dienstag als Joker für Marokko bei der 2:3-Niederlage gegen Gabun zum Einsatz, weshalb er im Mittwochs-Training noch fehlte.

Ebenfalls wirkten Weston McKennie (USA), Juan Miranda (Spanien U21) und Markus Schubert (U21) nicht bei der Übungseinheit mit. Die vier Spieler sollen am Donnerstag wieder ins Training einsteigen und die Vorbereitung auf das Spiel bei der TSG Hoffenheim am Sonntag (ab 18.30 Uhr im Liveticker) aufnehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung