Fussball

BVB, News und Gerüchte - Nach Grippewelle: Favre erteilt offenbar Handschlagverbot

Von SPOX
Dieses Bild wird es in den nächsten Wochen beim BVB wohl nicht mehr geben: Bürki und Favre beim Handschlag.

Nach den vielen Erkrankungen in Borussia Dortmunds Mannschaft hat Trainer Lucien Favre seinen Spielern offenbar ein Handschlagverbot erteilt. Außerdem übt Lothar Matthäus starke Kritik am BVB-Trainer.

Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

BVB: Favre erteilt Dortmund-Profis offenbar Handschlagverbot

In den vergangenen Wochen fielen so einige Stammkräfte bei Borussia Dortmund aufgrund von Erkrankungen aus. Unter anderem erwischte es Marco Reus, Mario Götze und Roman Bürki. Um weiteren Ausfällen vorzubeugen, erteilte Trainer Lucien Favre den BVB-Profis nach Bild-Informationen nun ein Hanschlag- und Umarmungsverbot.

Favre gab sich in der vergangenen Saison bereits selbiges Verbot, nachdem er eine schwere Grippe überstanden hatte und gar ein Spiel nicht selbst coachen konnte.

Während Götze und Reus ihren Infekt bereits überstanden haben, wird es für Bürki im Hinblick auf den Pokalkracher gegen Borussia Mönchengladbach (Mi, 20.45 Uhr im Liveticker) knapp. Ein Einsatz des Schweizers ist laut Bild sehr unwahrscheinlich.

BVB, News: Matthäus mit heftiger Kritik an Lucien Favre

Lothar Matthäus hat heftige Kritik an Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre geübt. Demnach sei beim BVB keine Handschrift zu erkennen. "Ich habe das Gefühl, dass Favre nicht mehr alle Spieler erreicht und hinter sich hat", schrieb der Weltmeister in seiner Sky-Kolumne.

Zudem bemängelte Matthäus die Einstellung der Mannschaft. Es sei kaum noch zu sehen, wofür sie stehe, so Matthäus: "Was sie einst stark gemacht hat, ist leider überhaupt nicht mehr zu erkennen. Welche Philosophie verfolgen sie? Ballbesitz? Konter-Fußball? Aggressivität?"

Der 58-Jährige hält Favre nicht mehr für den Job geignet und nennt Ralf Rangnick und Jose Mourinho als passende Nachfolger. "Zwei überragende Trainer, die jeder Spitzenklub diskutiert und diskutieren muss, wenn ein möglicher Wechsel bevorstehen sollte. So viele freie Top-Trainer gibt es aktuell nämlich nicht", erklärte Matthäus.

Bundesliga: Die Tabelle nach dem 9. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München924:111318
2.SC Freiburg917:10717
3.Borussia Dortmund920:11916
4.Borussia M'gladbach815:7816
5.Wolfsburg811:5616
6.RB Leipzig917:10715
7.Schalke 04914:9515
8.Eintracht Frankfurt814:10414
9.Bayer Leverkusen913:13014
10.TSG Hoffenheim911:13-214
11.Werder Bremen915:18-312
12.Hertha BSC915:16-111
13.1. FSV Mainz 05910:19-99
14.Fortuna Düsseldorf910:16-67
15.1. FC Union Berlin99:15-67
16.1. FC Köln99:19-107
17.FC Augsburg810:21-116
18.SC Paderborn 07911:22-114

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung