Fussball

RB Leipzig gegen FC Bayern München im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Robert Lewandowski wird von gleich zwei Verteidigern in die Zange genommen.

Im Spitzenspiel der Bundesliga bot RB Leipzig Rekordmeister Bayern München Paroli und erkämpfte sich ein 1:1-Unentschieden.. Hier bei SPOX könnt ihr die Partie im LIVE-TICKER nochmal nachlesen.

RB Leipzig - FC Bayern im LIVE-TICKER zum Nachlesen: 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Lewandowski (3.), 1:1 Forsberg (45.+3., FE).

Nach dem Spiel: Die Zahlen sprechen wie so oft dennoch für den Rekordmeister, die Bayern hatten mehr Torschüsse (14:12), mehr Ballbesitz (70 Prozent) und die bessere Passquote (89 Prozent gegenüber 79 Prozent) - und im ersten Durchgang auch die Möglichkeiten, auf 2:0 oder höher davon zu ziehen. In München wird man also eher von zwei verlorenen Punkten sprechen, nicht zuletzt auch wegen des zurückgenommenen Elfmeters vor der Halbzeit (38. Minute).

Nach dem Spiel: Zur Pause war das Remis extrem schmeichelhaft, weil die Bayern die Partie nach Belieben dominierten - doch in der Halbzeit reagierte Julian Nagelsmann, stellte sein System um und die Münchner damit vor einige schwierige Aufgaben. Es brauchte etwas Zeit, bis sich der FCB vom starken Druck der Sachsen befreite, in der Schlussphase war es ein offenes Spiel mit Chancen auf den Sieg auf beiden Seiten! So gesehen also ein verdientes Unentschieden.

90.+3.: Dann ist Schluss! Leipzig und München trennen sich remis.

90.+3.: War das knapp! Kimmich bringt den Ball ans lange Eck, wo Süle per Kopf querlegt - Lewandowski verpasst um einen Schritt, der Ball touchiert sogar noch den Pfosten und springt dann ins Toraus.

90.+2.: Coutinho erobert das Spielgerät, Lewandwoski wird 30 Meter halblinks vor dem Strafraum gefällt. Letzte Chance für einen furiosen Schlusspunkt? Marcel Sabitzer sieht noch Gelb, weil er den Ball wegpfeffert.

90.+1.: Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt!

88.: Und nun kommt der Brasilianer! Thiago geht runter und macht Platz für die Leihgabe aus Barcelona, Philippe Coutinho.

86.: Lewandowski will es allein mit allen aufnehmen. An drei Leipzigern kommt er sogar vorbei, gegen Orban ist dann aber Schluss. Gleich wird Coutinho noch kommen.

83.: Cunha in jedem Fall, Werner auch! Der Brasilianer schickt seinen Kollegen links ins Laufduell gegen Süle, Werner behauptet das Spielgerät und flankt an den Elfmeterpunkt. Dort setzt sich aber Boateng gegen Cunha durch.

82.: Kimmich mit der nächsten Ecke von der rechten Seite, Konate schraubt sich im Zentrum höher als Lewandowski, den zweiten Ball klärt Mukiele vor Coman. Aber die Münchner bleiben in Ballbesitz und wirken in der Schlussmann etwas zielstrebiger. Hat RB noch genug Sprit im Tank?

81.: Letzter Wechsel bei den Hausherren, Nagelsmann bringt noch einmal eine frische Offensivkraft. Matheus Cunha kommt für Poulsen.

80.: Konrad Laimer wird rechts auf die Reise geschickt, hat aber den schnellen Davies gegen sich. Der Leipziger fährt den Arm raus und verdient sich so die nächste Gelbe Karte.

78.: Christopher Nkunku scheint noch ein wenig schockiert von der Szene eben und kommt im Mittelfeld zu spät gegen Thiago, das gibt die Gelbe Karte.

78.: Was war DAS denn!? Coman biegt wieder in die Mitte ab und sucht dieses Mal den Abschluss, Nkunku fälscht noch ab und das Spielgerät nimmt eine ganz irre Flugkurve - und fällt über Gulacsis Fingerkuppen ans linke Lattenkreuz! Riesen Dusel für RB!

77.: Die Bayern erarbeiten sich ein leichtes Plus im Eckballverhältnis (5:3), kommen aber erneut nicht zum Abschluss. Aus dem Hintergrund hält Hernandez drauf, wird aber geblockt. Die Schlussphase ist eröffnet!

75.: Viel Hektik im Strafraum der Hausherren! Erst fliegt Lewandowski unter einer Pavarad-Hereingabe hindurch, anschließend Gulacsi unter einer Kimmich-Ecke. Tolisso macht die Kugel noch einmal scharf, am zweiten Pfosten will Süle per Kopf für Lewandowski ablegen, aber Leipzig wirft sich mit allen Mann dazwischen.

72.: Die Schlussphase bricht gleich an, was sagt eigentlich die Datenbank? Leipzig gewann nur eines der letzten acht Ligaspiele, in denen es zur Pause remis stand (5 Remis, 2 Niederlagen), die Bayern hingegen verloren nur eine der letzten 39 Partien in der Bundesliga nach Halbzeitremis (26 Siege, 12 Remis) - im März 2018 IN LEIPZIG (1:2 nach 1:1).

69.: Zweiter Wechsel nun auch bei den Gastgebern, Torschütze Emil Forsberg wird unter lautstarkem Applaus verabschiedet. Neu im Spiel ist nun Christopher Nkunku, womöglich stellt Nagelsmann damit erneut sein System um (von 4-2-2-2 auf 4-3-3).

68.: Davies macht über die linke Seite direkt mächtig Betrieb! Lewandowski dreht sich stark um Konate und nimmt den Kanadier mit, der Mukiele überrennt und an die Grundlinie zieht. Dort bringt er den Ball aber nicht mehr zurück in die Mitte, Gulacsi kann abstoßen.

65.: Im Gegenzug wieder RB! Werner wird halbrechts in Szene gesetzt und fackelt nicht lange - knapp am langen Eck vorbei!

64.: Wahnsinn! Tolisso und Davies sind gerade mal ein paar Sekunden auf dem Feld und produzieren beinahe das 2:1 für den Titelverteidiger! Davies wird links in die Box geschickt, nimmt den Kopf hoch und findet seinen Kollegen im Rückraum. Der Franzose nimmt den halbhohen Ball direkt und zwingt Gulacsi zu einem überragenden Reflex, auch weil Orban noch leicht abfälschte.

FC Bayern: Davies und Tolisso sollen für Schwung sorgen

62.: Gleich ein zweiter Wechsel bei den Gästen, Kovac reagiert nun auf das veränderte Kräfteverhältnis im Mittelfeld nach der Pause: Corentin Tolisso kommt für Thomas Müller.

62.: Serge Gnabry war heute sehr unauffällig und macht nun Platz für Alphonso Davies. Der Kanadier erhält damit auch den Vorzug vor Perisic und Coutinho!

61.: Coman macht den Robben, biegt von rechts in die Mitte ab und geht an seinem Gegenspieler vorbei. Dann fehlt ihm aber das Zutrauen in seinen linken Fuß, der Franzose schlägt noch einen Haken und rennt sich dann doch fest. Bezeichnend für das Spiel der Münchner im zweiten Durchgang!

60.: Neuer! Sabitzer zündet aus rund 30 Metern eine Fackel, Neuer holt den Flatterball mit dem langen Arm noch vor der Linie aus der Luft. Starke Aktion von beiden!

59.: Gnabry gewinnt den Ball im Mittelfeld, sofort wird Lewandowski in der Spitze gesucht. Aber Konate und Orban machen die Tür zu, der Pole kommt nicht durch und verliert die Kugel - und sofort geht es wieder in die andere Richtung, über den auffälligen Mukiele, der Werner sucht. Außennetz!

57.: Boateng kommt im Mittelfeld gegen Werner zu spät und räumt den Angreifer ab. Zweite Gelbe Karte auf Seiten der Gäste!

55.: Zehn Minuten sind rum im zweiten Durchgang, es ist mittlerweile ein Spitzenspiel, dem beide Mannschaften gerecht werden. Die Roten Bullen haben seit dem Seitenwechsel mehr Abschlüsse (3:2) und auch deutlich mehr Ballbesitz (68 Prozent) als die Münchner!

53.: Und dann kommen die Bayern! Kimmich setzt Coman halbrechts in Szene, der aus sieben Metern scharf an den zweiten Pfosten spielt, halb Hereingabe, halb Torschuss. Lewandowski rutscht vorbei, Konate beinahe mit dem Ball ins Tor. Der anschließende Eckstoß findet Süle, dessen Kopfball aber wie zuvor bei Poulsen ungefährlich ist.

52.: Boateng sammelt weiter Pluspunkte und fängt einen langen Ball ab. Überhaupt hatte der ehemalige Nationalspieler im ersten Durchgang mit 76 Ballaktionen die meisten auf dem Platz und gewann auch seine beide Zweikämpfe.

51.: Nagelsmann scheint in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, auch die Umstellung fruchtet. Leipzig ist nun deutlich besser im Spiel, hält die Bayern an der kurzen Leine und spielt zielstrebig und schnell in die Spitze.

50.: Wieder Mukiele! Sabitzer setzt den Franzosen auf der rechten Seite ein, der frech aus spitzem Winkel voll draufhält. Neuer reagiert glänzend und pariert zur Ecke. Die landet bei Poulsen, dessen Kopfball aber deutlich am Kasten vorbei rauscht

49.: Die Bayern dagegen wirken noch etwas schläfrig! Poulsen schüttelt im Mittelfeld Kimmich ab und legt vor der Box nach links auf Halstenberg ab. Der Nationalspieler zieht sofort ab, aber Pavard wirft sich in den Schuss und blockt zum Einwurf.

48.: Mukiele gibt nun der Rechtsverteidiger der Hausherren und schaltet sich gleich vorne mit ein. Seine erste Hereingabe ist aber zu lang, die zweite zu kurz. Dennoch: Leipzig ist gut aus der Kabine gekommen!

46.: Nagelsmann reagiert in der Pause und stellt um, Leipzig wird nun mit einer Viererkette und einer Doppelsechs agieren. Dafür kommt Diego Demme für Lukas Klostermann in die Partie. Und damit rein in den zweiten Durchgang, RB stößt an!

Halbzeit: Ein Pausenstand, der einen ratlos zurück lässt! Die Bayern waren 45 Minuten lang super dominant, spielten Leipzig gerade in der Anfangsphase an die Wand und führten hochverdient nach dem Blitztreffer von Robert Lewandowski. In der Folge verpasste es der Rekordmeister aber, den zweiten Treffer nachzulegen - auch weil der Videoschiedsrichter dazwischen funkte und einen Elfmeter zurücknahm. Aus meiner Sicht eine Fehlentscheidung vom Unparteiischen Sascha Stegemann. Und eine, die sich in der Nachspielzeit rächte. Einer der wenigen Bayern-Fehler wurde böse bestraft, nach Foul von Hernandez besorgte Forsberg aus elf Metern den schmeichelhaften Ausgleich.

Halbzeit: Und dann ist auch umgehend Pause. Leipzig geht aus dem Nichts mit einem Remis in die Kabine.

45.+3.: TOOOR! LEIPZIG - Bayern 1:1! Keine Wortmeldung vom Videoschiedsrichter, Emil Forsberg knallt den Elfmeter rechts in die Maschen. Neuer hat die Ecke, aber keine Chance. Erstes Saisontor für den Schweden..+2.: Und jetzt wird der VAR doch wieder Thema - denn Leipzig bekommt einen Elfmeter! Hernandez trifft Poulsen leicht am Oberschenkel, der Däne geht sofort zu Boden. Kommt auch dieses Mal ein Signal aus Köln?

45.+1.: Kimmich bringt ihn an den ersten Pfosten, Pavard segelt aber drunter durch. Leipzig kann klären!

45.: Zwei Minuten Nachspielzeit werden derweil angezeigt.

44.: Luftzweikampf zwischen Lewandowski und Konate, der Pole bleibt liegen und fasst sich ins Gesicht. Erst in der Zeitlupe wird ersichtlich, dass der Franzose da schon die Schulter ausfährt, Stegemann kann man hier aber keinen Vorwurf machen.

42.: Zeigen sie jetzt doch Wirkung? Querschläger von Süle am eigenen Strafraum, Poulsen sucht sofort den Abschluss, wird aber von Boateng geblockt. Die folgende Ecke können die Gäste aber problemlos verteidigen.

40.: Wie wirkt sich diese Szene nun auf den Spielverlauf aus? Erst einmal machen die Münchner völlig unbeeindruckt weiter. Trotzdem wird es natürlich einige Diskussionen geben - vor allem, wenn die Bayern das Spiel nicht gewinnen. Denn eine klare Fehlentscheidung war es ganz sicher nicht, somit hätte aus Köln gar kein Signal kommen dürfen. Ärgerlich für den FCB!

38.: Tatsächlich wird Stegemann an die Seitenlinie vor den Monitor bestellt. Die Entscheidung ist aus Leipziger Sicht natürlich hart, aber den Kontakt gibt es definitiv - aber der Unparteiische nimmt seine Entscheidung zurück!

37.: Elfmeter für die Bayern! Müller wird halblinks vor dem Tor noch stark abgedrängt und legt raus auf Hernandez, der sofort flankt. Sabitzer stellt sich voll rein und trifft den Franzosen, diese Entscheidung geht völlig in Ordnung. Oder hat Köln etwas anderes gesehen?

35.: Doppelter Doppelpass von Müller, der sich erst mit Lewandowski als "Wandspieler" vor den Strafraum kombiniert und dann Gnabry mit zwei schnellen Pässen ins Eins-gegen-Eins mit Gulacsi schicken will. Aber Mukiele bringt das lange Bein dazwischen.

33.: Die Bayern erhöhen die Schlagzahl wieder ein wenig! Gnabry erobert die Kugel im Gegenpressing auf der linken Außenbahn zurück, Kimmich sucht sofort Lewandowski. Der Pole fackelt an der Strafraumgrenze nicht lange, dreht sich zum Tor, nimmt einmal kurz den Kopf hoch und versucht aus 20 Metern den kunstvollen Schlenzer. Dem fehlt es allerdings an Höhe, Gulacsi ist erneut sicher zur Stelle.

31.: Glück für RB! Coman vernascht Konate auf der rechten Seite und geht bis vor die Grundlinie. Im Rückraum findet er Gnabry, der eine Riesenchance auf dem Silbertablett liegen hat - und über die Kugel tritt.

30.: Gnabry! Lewandwoski weicht nach links und lässt mit dem ersten Kontakt in den Lauf von Gnabry tropfen, der Fahrt aufnimmt und zentral aus 20 Metern abzieht. Aber auch dieser Schuss ist zu harmlos und sichere Beute für Gulacsi.

28.: Erster Abschluss der Hausherren! Sabitzer gewinnt das Spielgerät und setzt Werner in Szene, der sich dreht und aus 25 Metern mit links feuert. Der Kullerball ist aber noch keine echte Prüfung für Manuel Neuer.

26.: Kurzes Gerangel im Mittelfeld. Lewandowski löst sich rechtsaußen gegen Marcel Halstenberg, der dem Angreifer ins Trikot greift und die Gelbe Karte sieht. Lewandowski ist allerdings auch kein Kind von Traurigkeit und trifft den Leipziger unabsichtlich mit der Hand im Gesicht, weshalb auch der Pole verwarnt wird.

25.: Seit dem Kopfball von Lewandowski vor zehn Minuten haben die Zuschauer in der Red Bull Arena keinen Abschluss mehr zu sehen bekommen. Die Bayern lassen den Ball ruhig durch die eigenen Reihen laufen und versuchen, Leipzig aus der Defensive zu locken. Die Roten Bullen lassen sich aber nicht locken und warten auf den entscheidenden Fehler eines Münchners.

22.: Die Bayern spielen das bislang total abgebrüht, fehlerfrei und dominant. Leipzig wirkt beeindruckt, findet nun aber nach und nach Zugriff auf das Spiel. Auch, weil die Gäste den Fuß etwas vom Gaspedal genommen haben.

19.: Endlich mal eine Umschaltgelegenheit für RB, nachdem Hernandez die Kugel in der Vorwärtsbewegung verloren hatte. Doch Sabitzers langer Ball in Richtung Timo Werner landet bei Pavard, der Neuer mitnimmt. Der FCB ist wieder in Ballbesitz.

17.: Nach einer Viertelstunde haben die Bayern eine totale Dominanz über das Spiel, über 70 Prozent Spielanteile und 2:0 Schüsse auf das Tor belegen das. Im Moment scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Münchner den zweiten Treffer nachlegen, während Leipzig unter Schock zu stehen scheint. Im Übrigen gerieten die Hausherren nur einmal früher in Rückstand, Kampl traf für Leverkusen im November 2016 bereits nach 59 Sekunden - und RB gewann am Ende 3:2 in Leverkusen.

15.: Wieder der Pole! Gulacsi mit dem Blackout, spielt Kimmich direkt in die Füße, der den Ball sofort in die Mitte hebt. Lewandowski schraubt sich hoch, kann den Kopfball aus zehn Metern aber nicht auf den Kasten der Leipziger bringen - zum Glück für Gulacsi und seine Kollegen.

12.: Gulacsi! Pavard spielt auf der rechten Seite mit Kimmich einen Doppelpass und flankt dann scharf von der Grundlinie an den ersten Pfosten, wo Müller verpasst. Den zweiten Ball bringt Boateng hoch links in die Box auf Lewandowski, der erst ablegen will und dann den Abpraller selbst für den nächsten Abschluss nutzt - doch Gulacsi verwehrt den Doppelpack!

11.: Coman tauscht mit Gnabry die Seiten, womit im Zusammenspiel mit Pavard eine französische Achse auf der rechten Münchner Seite entsteht. Die Hereingabe des Flügelstürmers ist aber unerreichbar für Lewandowski, dennoch bleiben die Gäste im Ballbesitz und können den nächsten Angriff aufbauen.

8.: Die Bayern übernehmen früh das Kommando über das Spiel, stehen bereits bei 65 Prozent Ballbesitz. RB presst aber früh, weshalb die Münchner bislang wenig Zeit haben, etwas mit dem Spielgerät anzufangen.

5.: Wie lautet die Antwort der Sachen? Klostermann wird rechts in den Strafraum geschickt, beim Abschluss rutscht ihm die Kugel aber über den Spann - weit vorbei!

FC Bayern mit Traumstart - Lewandowski eiskalt

3.: TOOOOR! Leipzig - BAYERN 0:1! Wahnsinn! Alles Pustekuchen - nach 140 Sekunden gehen die Bayern in Führung! Müller klaut dem schläfrigen Klostermann linksaußen den Ball und spielt sofort in die Spitze. Leipzig steht komplett offen, Robert Lewandowski ist auf und davon, rennt 20 Meter allein auf Gulacsi zu und schiebt eiskalt unten rechts ein. Siebtes Saisontor!

2.: Viele Zweikämpfe in den ersten Momenten, keine Starfraumsituationen - aber Leipzig wird giftig in den ersten zwei Minuten!

1.: Sascha Stegemann heißt der Unparteiische heute Abend im Top-Spiel, die Bayern stoßen an. Los geht's!

Vor Beginn: Nochmal die Bayern - es gibt doch nicht das 350. Pflichtspiel von David Alaba! Der Österreicher musste das Aufwärmprogramm aufgrund von muskulären Problemen abbrechen, Jerome Boateng rutscht damit in die Startelf. Hernandez wird somit den Linksverteidiger bei den Münchnern geben, während der ehemalige Nationalspieler neben Süle ins Zentrum geht.

Vor Beginn: Auch die Aufstellung der Sachsen ist da. Julian Nagelsmann kommt somit mit nur einer Änderung nach dem 3:1 in Gladbach aus: Nordi Mukiele beginnt für Kevin Kampl in der Startelf, der aufgrund von Sprumggeelenksproblemen nicht im Kader steht.

  • Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Konate, Orban - Klostermann, Laimer, Halstenberg - Sabitzer, Forsberg - Poulsen, Werner

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! Bei den Bayern sitzt Coutinho tatsächlich erst einmal auf der Bank. Die Bayern kommen also mit zwei Änderungen im Vergleich zum 6:1 gegen Mainz zum Tabellenführer: Gnabry und Müller beginnen für Perisic und Coutinho, die beide zunächst auf der Bank Platz nehmen.

  • FC Bayern: Neuer - Pavard, Süle, Boateng, Hernandez - Kimmich, Thiago - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski

Vor Beginn: Das letzte Wort unserer umfassenden Vorberichterstattung gehört noch einmal den Bayern, die zwei Meilensteine feiern: Thiago absolviert sein 200. Pflichtspiel für die Münchner, David Alaba sogar sein 350. Pflichtspiel. Ob es am Anlass zum Feiern gibt? Freuen wir uns auf packende 90 Minuten!

Vor Beginn: Mit einem Sieg im direkten Duell könnte Leipzig den Münchnern auf fünf Punkte enteilen, der Vorsprung auf den BVB würde immerhin auch schon drei Punkte betragen. "Wir haben eine kleine Chance, ein Punktepolster hinzubekommen, was nicht so schlecht wäre. Es geht darum, Punkte zu sammeln gegen Topteams der Liga, was vergangenes Jahr nicht so gut geglückt ist." In der vergangenen Saison war den Sachsen gegen den FCB in drei Spielen kein einziger Treffer gelungen: 0:1 in München, 0:0 in der Red Bull Arena und 0:3 im DFB-Pokalfinale in Berlin.

Vor Beginn: Und deshalb fordert der RB-Coach von seiner Mannschaft im Topspiel auch ein mutiges Auftreten: "Natürlich müssen wir Respekt haben, wie vor jedem Gegner. Aber zu viel Respekt oder Angst ist falsch. Man muss sich zutrauen, gewinnen zu können. Ich möchte gewinnen, und so gehe ich auch ins Spiel."

Vor Beginn: Auch Nagelsmann auf der anderen Seite weiß natürlich um die Aufgabe gegen den Abonnement-Meister der letzten Jahre: "Bayern München ist eine Mannschaft, die gern den Ball hat. Es wird die ein oder andere Verteidigungsaufgabe auf uns zukommen. Aber wir dürfen unser eigenes Offensivspiel nicht außer Acht lassen. Wir werden genug Spieler auf dem Feld haben, die in der Lage sind, dem Gegner wehzutun."

Vor Beginn: Und deshalb ist sich beispielsweise Niko Kovac sicher, dass es ein Spiel auf allerhöchstem Niveau wird. "Das wird ein Abnutzungskampf. Leipzig hat durch die zunehmende internationale Erfahrung und Julian Nagelsmann Kleinigkeiten dazubekommen, die die Mannschaft besser machen." Natürlich werde es auch ein Spiel der Taktiken und Variationen. Man wisse nie, welches System der Gegner spielt und brauche daher immer eine "Lösung A und eine Lösung B", doch: "Bei uns weiß man das auch nie."

Vor Beginn: Fasst man alle Zahlen zusammen, darf man sich heute in Leipzig auf Großes freuen! Der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten, der Rekordmeister gegen den Dritten der Vorsaison, die beiden besten Torjäger im direkten Shootout - mehr Spitzenspiel lässt sich wohl nur in den deutschen Klassiker Bayern München gegen Borussia Dortmund hineininterpretieren.

Vor Beginn: Sieht man von Lewandowskis überragender Frühform ab, läuft es bei den Bayern auch noch nicht perfekt. Zum Auftakt der neuen Saison kam man gegen die Hertha aus Berlin nicht über ein Remis hinaus (2:2), auf Schalke überschatteten die äußerst fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheidungen (Stichwort Handspiel-Diskussion) ein wenig den souveränen Sieg (3:0) und auch gegen Mainz lief man zunächst einem Rückstand hinterher, den man am Ende aber mit sechs Toren vergessen machte.

Vor Beginn: In der Bundesliga jedenfalls hat bislang nur einer öfters ins gegnerische Netz getroffen als der RB-Angreifer: Robert Lewandowski. Die bayerische Lebensversicherung erzielte an den ersten beiden Spieltagen alle fünf Tore des Rekordmeisters und traf auch zuletzt beim Schützenfest gegen Mainz. Bei der Nationalmannschaft konnte allerdings auch der Pole sein Potential nicht abrufen, gegen Österreich (0:0) und Slowenien (0:2) blieb der 31-Jährige mit seiner Mannschaft weit unter den Erwartungen.

Vor Beginn: Der herausragende Mann der ersten Wochen: Ein furioser Timo Werner, der vor dem Saisonstart seinen Vertrag verlängerte und anschließend wie entfesselt aufspielte, fünf Tore in den ersten drei Spielen beisteuerte. Bei der Nationalmannschaft gegen die Niederlande (2:4) und Nordirland (2:0) blieb der Angreifer allerdings blass, die große Frage ist also: Kann Werner, der nicht erst seit wenigen Tagen bei den Münchnern hoch oben auf der Wunschliste steht, seine tolle Form fortsetzen oder hat er in der Länderspielpause das knipsen verlernt?

Vor Beginn: Drei Spiele, drei Siege (Union Berlin, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach) und dazu das Weiterkommen im DFB Pokal (in Osnabrück) - der Start in die neue Saison ist dem Vorjahresdritten perfekt gelungen, auch unter dem neuen Trainer funktioniert Leipzigs Mannschaft hervorragend.

Vor Beginn: Alle reden vom Zweikampf des FC Bayern gegen Borussia Dortmund um die deutsche Meisterschaft, das kann Julian Nagelsmann und den Roten Bullen nur recht sein. Im Schatten des Rekordmeisters und seinem womöglich größten Konkurrenten hat sich RasenBallsport Leipzig nach den ersten drei Spieltagen an die Spitze der Tabelle geschlichen, da wollen die Sachsen natürlich möglichst lange bleiben. Gelingt der große Coup gegen den Titelverteidiger? Auf geht's!

Vor Beginn: Sascha Stegemann wird die Partie leiten und von Mike Pickel, Frederick Assmuth sowie Dr. Robert Kampka assistiert. Als Videoschiedsrichter sind Tobias Reichel und Marcel Pelgrim im Einsatz.

Vor Beginn: Die Partie beginnt um 18.30 Uhr in der Leipziger Red Bull Arena.

RB Leipzig gegen FC Bayern heute live im TV und Livestream

Im Free-TV könnt Ihr die Begegnung zwischen Leipzig und Bayern München nicht sehen, stattdessen zeigt der Bezahlsender Sky das Topspiel wie gewohnt live. Darüber hinaus bietet Sky einen Livestream via SkyGo an.

Wer kein Zugriff auf Bewegtbild hat, kann bereits 40 Minuten nach Abpfiff alle Highlights auf DAZN sehen.

Bundesliga: Der 4. Spieltag

Datum und UhrzeitHeimErgebnisGast
13. September, 20.30 UhrFortuna Düsseldorf1:1VfL Wolfsburg
14. September, 15.30 Uhr1. FC Köln0:1Borussia Mönchengladbach
14. September, 15.30 UhrBorussia Dortmund4:0Bayer Leverkusen
14. September, 15.30 UhrFSV Mainz 052:1Hertha BSC
14. September, 15.30 UhrUnion Berlin1:2SV Werder Bremen
14. September, 15.30 UhrFC Augsburg2:1Eintracht Frankfurt
14. September, 18.30 UhrRB Leipzig1:1FC Bayern München
15. September, 15.30 UhrTSG Hoffenheim-SC Freiburg
15. September, 18.00 UhrSC Paderborn-FC Schalke 04
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung