Fussball

Bundesliga, 2. Spieltag - Stimmen zu Schalke vs. Bayern: David Wagner hadert mit Schiri-Entscheidungen

Von SPOX
Schalkes Cheftrainer David Wagner war mit mehreren Schiedsrichter-Entscheidungen nicht einverstanden.

Nach dem 3:0 von Bayern München beim FC Schalke 04 im Tospiel des 2. Spieltags ist Niko Kovac mit der Leistung seines Teams zufrieden und spricht über die Auftritte seiner Neuzugänge. Schalke-Coach David Wagner hadert mit mehreren Elfmeter-Entscheidungen gegen sein Team - und Philippe Coutinho erlebt bei seinem Bundesliga-Debüt einen "intensiven" Fußball. Hier gibt es die Stimmen der Protagonisten vor dem Sky-Mikrofon.

Die Stimmen zu den übrigen Bundesliga-Spielen des Samstags gibt es hier.

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München) ...

... zum Spiel: "Wir haben das Spiel über 90 Minuten kontrolliert. Wir haben nichts anbrennen lassen und heute keine Fehler gemacht. Heute war das eine runde Sache und ein gutes Spiel. Man sieht, dass die Bundesliga-Saison gut anfängt, auch bei anderen Stürmern. Das wird ein Shootout geben, Lewi ist der amtierende Torschützenkönig, er will diese Krone weiterhin behalten. Er fühlt sich gut und ist auch gut im Training drauf."

... zu Coutinho: "Ich finde, dass man heute schon gesehen hat, welche Fähigkeiten er am Ball hat. Wie er sich löst und die Räume beläuft und bespielt. Es fehlt aber noch ein bisschen Kraft, das ist ganz normal. Mit seinem Einstand bin ich zufrieden. Lucas hat es sehr gut gemacht und Ivan hat es auch gut gemacht. Es war gut, dass die Neuzugänge heute alle mit dabei waren."

... zu Kimmich: "Jo hat es überragend gut gemacht. Er sucht jeden Ball, war präsent, orientiert sich früh, erkennt die Situation und weiß, wo er hinspielen muss. Das war heute aus der Not geboren, weil Thiago sich verletzt hat. Er kann es, er kann so vieles. Wir sind sehr gut aufgestellt."

Philippe Coutinho (Zugang FC Bayern München) ...

... zum Spiel: "Ich bin sehr glücklich, bei diesem Klub zu sein und heute mein Debüt gefeiert zu haben. Wir haben das Spiel gewonnen, es war ein schöner Abend. Der Klub ist riesig und wir haben eine gute Infrastruktur. Das Spiel ist sehr intensiv, das ist mein erster Eindruck. Ich bin seit drei, vier Tagen hier und ich versuche mich zu verbessern mit der Intensität. Ich werde hart arbeiten."

... zum Umfeld: "Meine Frau, meine Kinder und ich lieben die Stadt bereits. Meine Familie, das sind die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Meine zwei Kinder Maria und Esmeralda, meine Eltern und meine zwei Brüder."

Robert Lewandowski (Dreierpack-Torschütze FC Bayern München) ...

... zum Spiel: "Ich versuche immer, mein Bestes zu geben. Die Erwartung bei den Bayern ist immer eine größere. Ich kann immer besser spielen und habe Potenzial nach oben. In jeder Saison kann ich alleine etwas Besonderes zu machen, aber ich versuche, der Mannschaft zu helfen. Alleine kann man ein Spiel gewinnen, aber mit der Mannschaft gewinnst du Titel. Egal, gegen wen ich spiele, ich versuche immer Tore zu schießen. Ich versuche immer, die Kleinigkeit zu schaffen, auch wenn es wenig Platz gibt. Die Bundesliga ist keine einfache Liga, da musst du auch physisch Gas geben, du musst immer bereit sein."

... zum Kader: "Es sieht wirklich sehr gut aus. Wir konnten heute in der zweiten Halbzeit zwei Wechsel machen und dann kam frisches Blut rein, das hat mich sehr gefreut. In der ganzen Saison ist die Belastung sehr intensiv. Unser Kader ist optimal. Wir können in Ruhe trainieren und uns auf das nächste Spiel konzentrieren."

... zum Titelkampf: "Dortmund hat einen richtig guten Kader. Dortmund kann in der zweiten Halbzeit auch mit zwei, drei neuen Spielern das Spiel umdrehen. Die Saison ist lang, wir sind Bayern München und haben auch große Spieler mit großer Qualität. Wir sind seit sieben Jahren Meister, wir wissen, dass Dortmund versucht, anzugreifen. Wir müssen immer bereit sein, wichtig sind Punkte und wir müssen von Sieg zu Sieg gehen."

... zur Vertragsverlängerung bis 2023: "Zu 95% alles klar."

David Wagner (Trainer Schalke 04) ...

... zum Spiel: "Wir werden Schritte machen mit diesem Spiel und durch dieses Spiel. Am Ende war es ein verdienter Sieg. Lewandowski hat gezeigt, warum er einer der besten ist. Meine Mannschaft hat es in der zweiten Hälfte gut gemacht. Wir hätten sicher ein Tor verdient gehabt. Wenn ich mir die strittigen Elfmetersituationen anschaue, zumindest auch mal Torgelegenheiten wie Elfmeter, um zu Toren zu kommen. Das sind zwei Elfmeter, die wir nicht bekommen haben."

... zu den nicht gegebenen Elfmetern: "Ich bin auf die Erklärung gespannt, weil ich es gerne verstehen würde. Wir hatten eine Schulung vor der Saison, deswegen verstehe ich das nicht. Es ändert sich nichts daran, dass wir verdient verloren haben. Wir hätten uns aber ein Tor oder ein besseres Resultat verdient. Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit auch einen ordentlichen Fußball gespielt. Das Resultat tut weh, weil in diesem Spiel mehr drin war, auch wenn die Niederlage verdient war."

... zu den Nübel-Gerüchten: "Dieses Thema ist für mich ein Nicht-Thema."

... zu den Fans: "Die Stimmung war fantastisch, auch in der ganz schwierigen Phase wurden die Jungs gepusht. Die Energie ist von den Tribünen gekommen, das hat gepasst."

... zu weiteren Transfers: "Die Kaderplanung ist dann abgeschlossen, wenn das Transferfenster geschlossen ist. Ich würde nicht ausschließen, dass in unserem Kader noch was passiert. Es kann wahnsinnig viel passieren, aber auch nichts, wie immer."

... zum Spiel (vor dem Spiel): "Wenn du als vermeintlicher Außenseiter in solche Spiele gehst, musst du versuchen, ins absolute Limit zu kommen. In erster Linie in defensiven Zweikämpfen da zu sein und mutig Fußball zu spielen. Es geht darum, die letzte Saison wegzulegen. Die Jungs machen die richtigen Schritte zusammen mit den Fans und wir sind auf dem richtigen Weg."

Jochen Schneider (Sportvorstand Schalke 04) ...

... zu Coutinho (vor dem Spiel): "Nicht nur ich freue mich auf Coutinho, sondern auch die ganze Bundesliga kann sich auf ihn freuen. Wir können uns alle glücklich schätzen, dass dem FC Bayern der Transfer gelungen ist."

... zu Schalke (vor dem Spiel): "Schalke ist Emotion pur, deshalb übt Schalke einen besonderen Reiz aus. Ich möchte nicht von einem Scherbenhaufen sprechen. Die letzte Saison war richtig schlecht, wir sind gerade dabei, uns neu aufzustellen."

... zu Nübel (vor dem Spiel): "Wir sind dran, wir tun alles, dass er verlängert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung