Fussball

FC Schalke 04 - FC Bayern München 0:3: Lewy-Dreierpack & Coutinho-Debüt! FCB zurück in der Erfolgsspur

Der FC Bayern München hat am 2. Spieltag seinen ersten Sieg dieser Bundesligasaison gefeiert. Beim FC Schalke 04 gewann der amtierende Meister dank eines Dreierpacks von Robert Lewandowski mit 3:0 (1:0).

"Wir haben das Spiel über 90 Minuten kontrolliert. Wir haben nichts anbrennen lassen und heute keine Fehler gemacht. Heute war das eine runde Sache und ein gutes Spiel", sagte Trainer Niko Kovac

Weil Mittelfeldstratege Thiago unter Beschwerden an der Halswirbelsäule litt, musste Kovac rotieren: Hernandez rückte neu in die Startelf, Pavard nach rechts hinten und Kimmich übernahm den vakanten Thiago-Posten im defensiven Mittelfeld. "Jo hat es überragend gut gemacht. Er sucht jeden Ball, war präsent, orientiert sich früh, erkennt die Situation und weiß, wo er hinspielen muss", lobte Kovac. Coutinho und Perisic saßen zu Beginn nur auf der Bank.

Der FC Bayern dominierte die Anfangsphase zwar, torgefährlich wurde er jedoch nur nach Standards. Zwei Lewandowski-Abschlüsse nach Kimmich-Flanken (4. und 17.) parierte Schalke-Keeper Nübel. Sein dritter Versuch war dann aber drin: In der 20. verwandelte Lewandowski einen berechtigten Foulelfmeter - Kenny hatte Coman gelegt.

Aus dem Spiel heraus ging beim FC Bayern in der Folge weiterhin nicht viel. Die meisten Angriffe endeten mit misslungenen Flanken. So weit kam Schalke, das offensiv überhaupt nicht stattfand, zumeist nicht einmal: Die einzigen Abschlüsse der Gastgeber in der ersten Halbzeit waren harmlose Distanzschüsse von Mascarell (29.) und Harit (42.).

Kurz nach der Pause verwandelte Lewandowski einen Freistoß traumhaft im linken oberen Winkel (50.) zum 2:0 - und löste damit die beste Schalker Phase aus. Die zahlreichen mutigen Angriffe gegen auf einmal konfus verteidigende Bayern waren in letzter Konsequenz aber zu ungenau.

Unterdessen brachte Kovac Coutinho und Perisic für Müller und Gnabry (57.) und verhalf den beiden somit zu ihren Debüts für den FC Bayern. Über Coutinho sagte Kovac: "Ich finde, dass man heute schon gesehen hat, welche Fähigkeiten er am Ball hat. Wie er sich löst und die Räume beläuft und bespielt. Es fehlt aber noch ein bisschen Kraft, das ist ganz normal." Für das dritte Tor sorgte aber erneut Lewandowski, der einen Konter stark abschloss (75.).

Die Daten des Spiels FC Schalke 04 gegen FC Bayern München

  • Tore: 0:1 Lewandowski (20., FE), 0:2 Lewandowski (50.), 0:3 Lewandowski (75.)
  • Beim FC Bayern begannen Pavard, Hernandez, Tolisso und Coman. Somit standen erstmals in der Bundesliga-Historie in einer Partie mehr als drei Franzosen in der Startelf eines Vereins.
  • Schalke begann erstmals seit November 2017 zwei Pflichtspiele hintereinander mit unveränderter Startelf.
  • Lewandowski traf bei seinem achten Bundesligaspiel in Folge gegen Schalke (so eine Serie hat er aktuell auch gegen Wolfsburg). Nur Klaus Fischer hatte in der Bundesliga-Historie eine längere Torserie gegen ein Team (neun Spiele gegen Stuttgart).
  • Lewandowskis Treffer zum 2:0 war das erste direkte Freistoßtor des FC Bayern seit Januar 2018. Damals traf James beim 3:1 in Leverkusen.

Der Star des Spiels: Robert Lewandowski (FC Bayern München)

Ein souverän verwandelter Elfmeter, ein traumhafter Freistoß und ein präziser Flachschuss entschieden das Spiel zu Gunsten seines FC Bayern. Nur eine herausragende Parade von Nübel (17.) verhinderte einen weiteren Treffer von Lewandowski.

Der Flop des Spiels: Benito Raman (FC Schalke 04)

Auf dem linken Flügel bis zu seiner Auswechslung in der 51. Minute vollkommen wirkungslos. Raman war am seltensten aller Schalker Startelfspieler am Ball und verzeichnete darüber hinaus die schlechteste Pass- (56 Prozent) und Zweikampfquote (12,5 Prozent).

Der Schiedsrichter: Marco Fritz

Völlig zurecht entschied Fritz in der 20. Minute nach Foul von Kenny an Coman auf Elfmeter für den FC Bayern. Anfang der zweiten Halbzeit verwehrte er Schalke dagegen zwei potenzielle Elfmeter: Zunächst sprang der Ball an Pavards Arm, wenig später an Perisics. Fritz ließ jeweils weiterspielen und schaute sich die Szenen auch nicht in der Review Area an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung