Fussball

Dost-Transfer zu Eintracht Frankfurt wird wegen "überraschender Forderungen" zur Hängepartie

SID
Für Bas Dost muss Eintracht Frankfurt wohl lediglich neun Millionen bezahlen.

Die angestrebte Verpflichtung des niederländischen Stürmers Bas Dost wird für Eintracht Frankfurt zur Hängepartie. Sporting Lissabon ließ am Dienstag wissen, dass "überraschende und kurzfristige Forderungen vonseiten des Spielers die Umsetzung des Transfers verhindern".

Sporting stehe "weiter für eine Vereinbarung zum Nutzen aller Beteiligten zu Verfügung", seine Interessen will der Klub aber "kompromisslos" wahren.

Der 30 Jahre alte Dost, der von 2012 bis 2016 für den VfL Wolfsburg aktiv war und 36 Tore in 85 Bundesliga-Einsätzen erzielte, sollte eigentlich zu Wochenbeginn am Main vorgestellt werden.

Als Ablösesumme waren knapp zehn Millionen Euro im Gespräch. Sporting bestätigte auch am Dienstag die "grundsätzliche Einigung" mit der Eintracht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung