Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Robert Lewandowski glaubt an CL-Triumph

Von SPOX
Robert Lewandowski hat auch nach seiner Vertragsverlängerung große Ziele.

Robert Lewandowski glaubt fest an einen Champions-League-Triumph des FC Bayern. Derweil hat sich Niko Kovac zum Fitnesszustand von Philippe Coutinho geäußert. Der zukünftige Vorstand Oliver Kahn war bereits bei der Aufsichtsratssitzung in der Allianz Arena anwesend.

Alle News und Gerüchte zu Bayern München gibt es hier.

FC Bayern, News: Lewandowski glaubt an CL-Triumph

Robert Lewandowski glaubt an einen Champions-League-Triumph des deutschen Rekordmeisters in dieser Saison. "Das ist ein großes Ziel für uns. Ich denke, dass wir es schaffen können", sagte der Pole der Bild. "Es gehört natürlich auch immer etwas Glück dazu. Es kann ein einziges Spiel entscheiden. Aber wir haben jetzt einen super Kader."

Der FCB verstärkte sich zuletzt unter anderem mit Philippe Coutinho und Ivan Perisic: "Wir haben viele junge und hungrige Spieler, aber auch genügend erfahrene. Die Mischung ist sehr gut", sagte Lewandowski, der am Donnerstag seinen Vertrag in München vorzeitig bis 2023 verlängert hatte. "Wichtig wird aber auch sein, dass wir die Gruppenphase gut spielen und gut in den Wettbewerb kommen.

FC Bayern, News: FCB trifft in Champions League auf Spurs

Bei der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase in Monaco haben die Bayern eine machbare Gruppe erwischt: In der Gruppe B geht es gegen Tottenham Hotspur, Olympiakos Piräus und Roter Stern Belgrad. Neben dem letztjährigen Finalisten warten in Piräus und Belgrad stimmungsvolle Auswärtsspiele.

So haben die Beteiligten auf die Auslosung reagiert:

  • Karl-Heinz Rummenigge: "Ich denke, wir dürfen mit der Auslosung zufrieden sein. Es ist wichtig, mit großer Motivation und Konzentration zu beginnen und jeder Mannschaft mit Respekt zu begegnen."

  • Hasan Salihamidzic: "Das ist eine Auslosung, mit der wir leben können. Unser Anspruch ist es, das Achtelfinale zu erreichen und dabei auch die Gruppe zu gewinnen. Allerdings sind wir gut beraten, kein Team zu unterschätzen. Vor allem in Piräus und in Belgrad erwartet uns nicht nur ein hochmotivierter Gegner, sondern auch ein sehr emotionales Publikum."

  • Niko Kovac: "Das ist eine sehr interessante Gruppe, ich freue mich auf diese Gegner und auch auf die Stadien auswärts, die viel Atmosphäre versprechen. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir den Einzug in die K.o.-Runde schaffen."

  • Manuel Neuer: "Auch wenn wir mit Piräus und Belgrad zwei starke Mannschaften zugelost bekommen haben, glaube ich, dass das Rennen um Platz eins und zwei zwischen Tottenham und uns ausgemacht wird. Tottenham hat eine sehr gute Mannschaft, das hat der Klub letzte Saison in der Champions League gezeigt."

FC Bayern, News: Kovac spricht über Fitnesszustand von Coutinho

Vor der Bundesliga-Partie gegen den FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr im Liveticker) hat sich Trainer Niko Kovac auch zum Fitnesszustand von Neuzugang Philippe Coutinho geäußert: "Unser Ziel ist es, ihn so schnell wie möglich fit zu bekommen. Auf Schalke haben wir ihn eine halbe Stunde gebracht. Jetzt wollen wir das in den kommenden Wochen intensivieren."

In der kommenden Länderspielpause stößt Coutinho zur brasilianischen Nationalmannschaft - ein Umstand, der für Kovac positive und negative Begleitumstände mit sich bringt: "Es ist natürlich suboptimal, dass das wieder so eine lange Reise ist. Aber vielleicht kommen die Trainingseinheiten und Spiele mit der brasilianischen Nationalmannschaft zugute."

Der 27-Jährige schloss sich für eine Leihgebühr von 8,5 Millionen Euro dem FCB an. Im kommenden Sommer kann Coutinho für 120 Millionen Euro fest vom FC Barcelona verpflichtet werden. "Er ist sehr sympathisch, freundlich, ruhig, zurückhaltend. Mir gefallen solche Typen. Das macht einen Weltstar aus."

Philippe Coutinho: Die Statistiken seiner Karriere

VereinSpieleToreVorlagenMinuten
FC Bayern1--33
FC Barcelona7621114.828
FC Liverpool201544514.877
Inter Mailand47542.304

FC Bayern, News: Kahn bei Verkündung von Hoeneß-Rückzug anwesend

Wie erwartet wird Uli Hoeneß im November nicht mehr für das Amt des Bayern-Präsidenten kandidieren und auch den Vorsitz des Aufsichtsrates zur Verfügung stellen. Dies teilte das FCB-Urgestein am Donnerstag dem Gremium mit, will dem Aufsichtsrat aber als einfaches Mitglied bis mindestens 2023 erhalten bleiben.

Während Hoeneß beim Bayern-Empfang in der Staatskanzlei bereits deutlich machte, dass er seinem Herzensverein weiterhin zur Verfügung stehe ("Die Hilfe für den FC Bayern hat ja nichts mit dem Amt zu tun"), ist seine Nachfolge bereits geklärt: Herbert Hainer, aktuell Hoeneß-Stellvertreter, soll in beiden Ämtern auf den 67-Jährigen folgen. Der Verwaltungsrat hat der Empfehlung zugestimmt.

Auch bei der Sitzung in der Allianz Arena anwesend: Olver Kahn. Auf der Sitzung wurde einstimmig beschlossen, dass die Torhüterlegende ab Anfang 2020 als Vorstandsmitglied fungieren und am 1. Januar 2022 Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandsvorsitzenden ablösen wird.

Oliver Kahn kennt den Fußball, er kennt die Wirtschaft und er trägt die DNA des FC Bayern in sich. Wir sind überzeugt, dass Oliver Kahn der richtige Mann ist, um den FC Bayern in die Zukunft zu führen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Uli Hoeneß.

Im Kontext dieser Umstrukturierung hofft Sportdirektor Hasan Salihamidzic laut Bild auf eine Beförderung zum Sportvorstand. Sein Vertrag läuft im Sommer 2020 aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung