Cookie-Einstellungen
Fussball

Gomez: "Mehr Gemurkse als sonst was"

Von SPOX
Mario Gomez kritisiert den Zustand der Bundesliga

Klare Ansage von Mario Gomez: Der Stürmer des VfL Wolfsburg hat sich infolge des Remis gegen Bayer Leverkusen zum Zustand der Bundesliga geäußert - und wählte dabei deutliche Worte.

Woche für Woche, so zitiert die SZ Gomez, sei im Kampf um den Klassenerhalt "mehr Gemurkse als sonst was" zu beobachten. Der Abstiegskampf sei geprägt von "Druck, Angst, Nervosität und Einfach-nur-den-Arsch-retten-wollen".

Für ihn ist die Tatsache, dass in der Tabelle aktuell nur minimalste Punktabstände herrschen, daher auch alles andere als ein Qualitätsmerkmal: "Acht Punkte zwischen Europa League und Abstiegsplatz, das gibt es normalerweise in der dritten und vierten Liga. Man kann das als Stärke oder Schwäche der Liga auslegen, ich finde, das ist Schwäche."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Darüber hinaus schoss der 31-Jährige auch gegen Bayer-Sportchef Rudi Völler, der den Elfmeterpfiff gegen Leverkusen in der 87. Minute als "furchtbare", "katastrophale" und "lächerliche Fehlentscheidung" abgetan hatte. Völler leide, so Gomez, an "Wahrnehmungsstörungen". In jedem Fall sei das Verhalten Völlers nicht das "eines Sportsmanns".

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung