Fussball

Modeste: Frankreich als mögliches Ziel?

Von SPOX
Anthony Modeste ist die Lebensversicherung des 1. FC Köln

Nach dem Einstieg eines Investors will Olympique Marseille sein Team weiter verstärken und ist dabei wohl auf Anthony Modeste vom 1.FC Köln gestoßen. Der Franzose wurde im nur 180 Kilometer entfernten Cannes geboren und hätte deshalb auch einen persönlichen Bezug zur Region im Süden Frankreichs.

"Man sollte Türen für gewisse Klubs nicht schließen. Die Investitionen in Nizza und Marseille zeigen, dass auch große Spieler wie Mario Balotelli dorthin gehen. Das ist schön zu sehen. Ich schließe keine Tür", wird Modeste vom französischen Pay-TV-Sender Canal plus zitiert.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bekannt ist aber auch, dass sich der Stürmer mit seiner Familie am Rhein sehr wohl fühlt. Aber auch lukrative Angebote aus China könnten in Zukunft eine Rolle spielen.

In seiner Heimat genießt der Stürmer mittlerweile immer mehr Aufmerksamkeit und könnte auch für die Nationalmannschaft ein Thema werden. Frank Ribery vom FC Bayern würde es ihm auf jeden Fall zutrauen: "Warum nicht? Er hat Qualität, spielt stark. Ein guter Spieler!" Modeste hingegen gibt sich eher zurückhaltend: "Natürlich habe ich diese Ambitionen. Aber ich weiß auch, dass die Konkurrenz sehr hart ist."

Der Kölner Angreifer spielt bislang eine überragende Saison und steht im Moment bei 17 Toren in 23 Ligaspielen.

Anthony Modeste im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung