Cookie-Einstellungen
Fussball

Auba will "einer der Besten" sein

SID
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte in der Hinrunde 18 Treffer
© getty

Pierre-Emerick Aubameyang führt mit starken 18 Treffern in der Hinrunde die Torjägerliste der Bundesliga an. Überhaupt ist der Stürmer mit hauptverantwortlich für die wieder erstarkte Borussia aus Dortmund. Und trotzdem sieht er noch Luft nach oben.

"Ich wäre zufrieden, wenn ich einer der besten Stürmer würde", erzählt Aubameyang im Kicker. Der Gabuner verglich sich vor einiger Zeit mit Cristiano Ronaldo und meinte, dass er genauso viele Tore schießen kann wie der Weltfußballer.

"Er besitzt ein unglaubliches Talent, hat aber auch hart für seinen Erfolg gearbeitet. Vielleicht kann ich das auch erreichen - wenn ich genauso hart arbeite," eklärt "Auba" jetzt auf dieses Zitat angesprochen.

Ausgeschlossen ist dieser Vergleich nicht, somal sich der 26-Jährige noch nicht am Ende seiner Entwicklung befindet: "Neulich in Bremen musste ich drei Tore machen - und bin leer ausgegangen. Videos von meinen Spielen bestärken mich darin, dass ich noch viel mehr Tore erzielen kann. Ich kenne meine Limits noch nicht."

Dortmund als "zweite Heimat"

Seinen derzeitigen Erfolg begründet er als das "Resultat von sehr viel Selbstvertrauen. Ich fühle mich frei, ich fühle mich zu Hause. Alles zusammen ermöglicht mir diese Spiele." Doch auch seine Kollegen auf dem Feld spielen eine große Rolle: "Bei vielen Toren musste ich nur den Fuß hinhalten und den Ball über die Linie drücken. Ohne die herausragende Vorarbeit meiner Mitspieler wäre meine Quote nicht möglich."

Aubameyang spielt seit Sommer 2013 für den BVB. Auch sein Wohlbefinden in Dortmund trägt dazu bei, dass er sportlich durchstarten konnte: "Dortmund ist meine zweite Heimat geworden. Ich fühle mich sehr wohl hier. Die Menschen akzeptieren mich so, wie ich bin."

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung