Cookie-Einstellungen
Fussball

Ostrzolek künftig für Polen?

Von Adrian Franke
Spielt Matthias Ostrzolek bald für Polen?
© getty

HSV-Abwehrmann Matthias Ostrzolek läuft womöglich bald für Polen auf: Der polnische Verband zeigt erneut großes Interesse und Ostrzolek könnte schon bald eine Entscheidung treffen. Der gebürtige Bochumer ist einem Verbandswechsel gegenüber offenbar nicht abgeneigt.

Bild-Informationen zufolge will Polens Nationaltrainer Adam Nawalka Ostrzolek unbedingt in seinem Team haben, bereits vor etwa einem Jahr war der polnische Verband an dem Außenverteidiger dran. Ostrzolek hoffte damals angeblich nach seiner starken Saison beim FC Augsburg noch auf eine Einladung vom DFB, kam aber nie über seine acht U21-Länderspiele hinaus.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Schon zuvor hatte er zwei Spiele für Polens U17 bestritten. "Das Interesse ehrt mich. Ich bin zwar in Deutschland geboren, aber meine gesamte Familie stammt aus Polen, ein Großteil wohnt heute noch dort. Meine Beziehung zum dem Land ist sehr groß", stellte Ostrzolek laut der Bild klar und fügte hinzu: "Egal, wie ich mich entscheide, es ist eine Herzensentscheidung. Entweder spiele ich für mein Geburtsland oder für die Heimat meiner Familie."

Auch dem polnischen Team, das am 4. September in der EM-Qualifikation auf Deutschland trifft, traut der 25-Jährige, der fließend polnisch spricht, durchaus etwas zu: "Sie haben eine tolle Mannschaft mit herausragenden Spielern. Ich verfolge so viele Spiele, wie ich kann."

Matthias Ostrzolek im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung