Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV an Hunt und De Guzman dran?

Von Adrian Franke
So richtig blüht Aaron Hunt im Trikot der Wölfe nicht auf - vielleicht dafür beim HSV?
© getty

Der Hamburger SV macht kurz vor Ende des Transferfensters womöglich nochmals den Geldbeutel auf, um die Offensive zu verstärken: Neben Napolis Jonathan de Guzman, der bereits seit einigen Tagen mit dem HSV in Verbindung gebracht wird, soll jetzt auch Wolfsburgs Aaron Hunt ein Thema sein.

Das vermelden der Kicker und die Bild übereinstimmend. Wolfsburg soll demnach bereit sein, Hunt (Vertrag bis 2017) gehen zu lassen und der HSV soll sich schon nach dem 28-jährigen Offensiv-Allrounder erkundigt haben. Allerdings könnten Hunts Gehaltsvorstellungen zum Problem in dem kolportierten Last-Minute-Transfer werden.

Zudem bestätigten kicker und Bild die Berichte der Hamburger Morgenpost vom Freitag, wonach auch de Guzman intern ein Thema ist. Der 27-Jährige ist noch bis 2018 an Napoli gebunden, auch aus England gibt es wohl Interesse. HSV-Coach Bruno Labbadia erklärte mit Blick auf mögliche weitere Transfers: "Das schließe ich nicht aus. Aber es ist kompliziert, wenn man sieht, welche Summen auf dem Markt gehandelt werden."

Gleichzeitig halten sich Gerüchte, wonach Hamburg im Gegenzug noch einen Offensivmann abgeben könnte: Mittelstürmer Pierre-Michel Lasogga steht laut der Hamburger Morgenpost auf dem Wunschzettel von Newcastle United, die Magpies sollen bereits angefragt haben. Der HSV verlangt dem Vernehmen nach rund zehn Millionen Euro.

Aaron Hunt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung