Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke: Boateng fällt aus!

SID
Fraglich, ob sich die Boateng-Brüder bei Anpfiff auf dem Spielfeld begegnen
© getty

Während der FC Bayern nochmals aufgerüstet hat, fällt Kevin-Prince Boateng bei Schalke 04 definitiv aus. Borussia Dortmund muss weiterhin auf Mats Hummels verzichten, Bayer Leverkusen empfängt die Hertha mit einem siegreichen Team. Die voraussichtlichen Aufstellungen des 2. Spieltags.

FC Augsburg - Borussia Dortmund

Augsburg: Hitz - Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba - Baier - S. Parker, Feulner, Halil Altintop, To. Werner - Matavz

Bei Augsburg fehlen: Esswein (Aufbautraining nach Kniescheibenfraktur), Moravek (Kreuzbandriss)

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Sokratis, Ginter, Durm - Kehl - Aubameyang, Jojic, Reus, Mkhitaryan - Immobile

Bei Dortmund fehlen: Hummels (Verspannung im Oberschenkel), Schmelzer (Faserriss), Blaszczykowski (Aufbautraining), Gündogan (Aufbautraining), Kirch (Muskelbündelriss), Sahin (Knieprobleme), Ji (Faserriss)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Augsburg startete mit 2 Pflichtspielniederlagen in die Saison - das gab es letztmals 2007/08, als der damalige Zweitligist sogar die ersten 3 Pflichtspiele verlor.
  • Im Oktober 2005 erzielte Halil Altintop für Kaiserslautern einen Dreierpack gegen den BVB - es waren gleichzeitig seine letzten Tore gegen die Schwarz-Gelben.
  • Stefan Reuter spielte zwischen 1992 und 2004 in Dortmund und gewann als Aktiver 3 Meistertitel (1995, 1996, 2002) sowie 1997 die CL und den Weltpokal.
  • Marco Reus gab gegen Leverkusen in 75 Minuten keinen einzigen Torschuss ab - das passierte ihm zuletzt am 34. Spieltag 2012/13 beim 1-2 gegen Hoffenheim.

Bayer Leverkusen - Hertha BSC

Leverkusen: Leno - Jedvaj, Toprak, Papadopoulos, Boenisch - Castro, Rolfes - Bellarabi, Son - Calhanoglu - Kießling

Bei Leverkusen fehlt: L. Bender (Rückstand)

Hertha BSC: Kraft - Pekarik, Heitinga, Brooks, N. Schulz - Niemeyer - Beerens, Hosogai, Hegeler, Ben-Hatira - Schieber

Bei Hertha fehlen: Gersbeck (Meniskusoperation), Bastians (U23), S. Langkamp (Außenband-Teilabriss im Sprunggelenk), Baumjohann (Kreuzbandriss), Cigerci (Reha nach Zehoperation), Haraguchi (Schultereckverletzung), Ronny (Muskelfaserriss im Hüftbeuger)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Bayer 04 Leverkusen ist gegen die Hertha seit 6 Duellen ungeschlagen. Nach zuvor 4 Unentschieden in Serie gewann die Werkself die beiden Partien der Saison 2013/14. Den letzten Hertha-Sieg gab es im März 2009 zuhause mit 1-0.
  • Die Werkself führt zusammen mit der TSG Hoffenheim die Bundesliga-Tabelle an. Tabellenführer war Leverkusen zuletzt nach dem 23. Spieltag der Saison 2009/10.
  • Berlin gewann keines der vergangenen 6 Auswärtsspiele im Oberhaus (2 Remis, 4 Pleiten). Den letzten Auswärtssieg gab es im Februar beim 2-1-Erfolg in Stuttgart.
  • Mit dem 1-0 beim BVB nach 9 Sekunden erzielte Karim Bellarabi das schnellste Tor der BL-Historie. In der Vorsaison hatte Bayer schon das schnellste Saisontor erzielt, beim letzten Duell gegen die Hertha traf Kießling bereits nach 40 Sekunden.
  • Die Alte Dame steht vor ihrer 400. Bundesliga-Niederlage. In 1047 Spielen gab es neben 399 Niederlagen noch 383 Siege und 265 Remis.

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

Wolfsburg: Grün - Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo - Vieirinha, Arnold, De Bruyne - Olic

Bei Wolfsburg fehlen: Benaglio (Virusinfektion), Felipe (Durchblutungsstörung), Ochs (Kreuzbandriss), Träsch (Schulteroperation), Perisic (Schulteroperation)

Frankfurt: Trapp - Ignjovski, Zambrano, Russ, Djakpa - Hasebe, Lanig - Valdez, Inui, Piazon - Seferovic

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Aigner (Meniskusglättung), Kittel (Reha nach Knorpeloperation), Waldschmidt (Aufbautraining nach Leistenbeschwerden)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Von den letzten 17 BL-Duellen konnte die Eintracht nur 2 gewinnen (7 Niederlagen, 8 Re­mis). Außerdem behielt Frankfurt nur in 1 der 12 Auswärtspartien bei den Wölfen (4 Remis, 7 Niederlagen) die Oberhand.
  • Gegen kein Team holte die Eintracht von al­len aktuellen Bundesligisten im Schnitt weniger Punkte als gegen Wolfsburg (0.83 Punkte/Spiel).
  • In den letzten 27 Ligaspielen traf der VfL immer, allerdings warten die Nieder­sachsen auch seit 15 Partien auf eine Begegnung ohne Gegentor. Das sind jeweils die aktuell längsten Serien ligaweit.
  • Thomas Schaaf fügte den Wölfen als Trainer von Werder u.a. die höchste Heim- und Auswärtspleite in der BL zu (1999/2000 mit 7-2 in Wolfsburg, 2005/06 mit 6-1 in Bremen).

Werder Bremen - 1899 Hoffenheim

Bremen: Wolf - Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia - Galvez, Hajrovic, Makiadi, Junuzovic, Elia - Di Santo

Bei Bremen fehlen: Bargfrede (Reha nach Meniskusoperation), Gebre Selassie (Knochenödem Oberschenkel), von Haacke (Kreuzbandriss), Öz. Yildirim (Leistenoperation)

Hoffenheim: Baumann - Beck, Süle, Bicakcic, J.-S. Kim - Polanski, Rudy - Volland, Roberto Firmino, Elyounoussi - Szalai

Bei Hoffenheim fehlen: Casteels (Aufbautraining), Akpoguma (U 23), Nazario (vor einem Wechsel zu Lechia Danzig), Haberer (Aufbautraining)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Bremen verlor nur 1 der 13 Pflichtspiele gegen Hoffenheim (8 Siege, 4 Remis): Am 21. August 2010 gab es ein 1-4 in Sinsheim in der Bundesliga.
  • Hoffenheim konnte nur 1 der letzten 10 BL-Auswärtsspiele gewinnen (4 Remis, 5 Niederlagen) und wartet seit 22 BL-Gastspielen auf eine Weiße Weste - das ist die aktuell längste derartige Serie der Liga.
  • 1899 steht zum 1. Mal seit seit dem 3. Spieltag der Saison 2010/2011 (und zum 15. Mal insgesamt) wieder an der Tabellenspitze der Bundesliga (gemeinsam mit Leverkusen).
  • Werder verlor die letzten 6 Duelle mit einem BL-Tabellenführer allesamt, kassierte dabei im Schnitt 3.7 Gegentore und blieb in 4 der 6 Partien torlos.
  • Robin Dutt, der als Werder-Coach nur 1.14 Punkte pro Partie holte (sein Vorgänger Thomas Schaaf 1.62), blieb in den letzten 6 BL-Duellen mit Hoffenheim unbesiegt und holte dabei stolze 14 von 18 möglichen Punkten.

VfB Stuttgart - 1. FC Köln

Stuttgart: Ulreich - Klein, Schwaab, Rüdiger, G. Saka - Romeu, Gentner - Harnik, Didavi, Maxim - Ibisevic

Bei Stuttgart fehlen: Abdellaoue (Knorpelschaden), Ginczek (im Training nach Kreuzbandriss)

Köln: Horn - Brecko, Maroh, Wimmer, Hector - M. Lehmann, Vogt, Matyschyk - Risse, Halfar - Ujah

Bei Köln fehlen: Nagasawa (im Aufbautraining), Peszko (im Aufbautraining), Svento (im Aufbautraining), Bröker (im Aufbautraining), Helmes (im Aufbautraining)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Seit Oktober 2000 gab es in den Bundesliga-Duellen keinen Heimsieg mehr in dieser Begegnung! In den letzten 15 Spielen gab es 7 Unentschieden, 8-mal fuhr der Gast als Sieger nach Hause.
  • Köln ist beim VfB seit 9 BL-Spielen ungeschlagen (5 Siege, 4 Remis). Das schaffte der FC im Oberhaus zuvor nur 1-mal (1981-1991 beim KSC), mit einem Punktgewinn in Stuttgart würden die Domstädter einen neuen BL-Vereinsrekord aufstellen.
  • Die letzten 3 Bundesligaspiele vergeigte Stuttgart jeweils durch ein Gegentor in der Schlussminute. In Gladbach war es Christoph Kramer, der den VfB-Sieg vereitelte, zuvor gab es Last-Minute-Niederlagen gegen Bayern und Wolfsburg.
  • In der Bundesliga konnten die Geißböcke saisonübergreifend keines der letzten 10 Spiele gewinnen (7 Niederlagen, 3 Remis). Den letzten Sieg gab es im März 2012 beim 1-0 gegen die Hertha.

Hamburger SV - SC Paderborn

Hamburg: Adler - Diekmeier, Djourou, Westermann, Jansen - Behrami, Badelj - Stieber, van der Vaart, Ilicevic - Lasogga

Bei Hamburg fehlen: Rajkovic (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Beister (Meniskusoperation), Kacar (Innenbandanriss), N. Müller (Adduktorenprobleme), P. Müller (Adduktorenprobleme)

Paderborn: Kruse - Wemmer, Strohdiek, Hünemeier, Brückner - Ziegler - Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp - Kachunga

Bei Paderborn fehlen: Bertels (soll Spielpraxis in der U 23 sammeln), Welker (Muskelfaserriss), Meha (Knieoperation), Saglik (Muskelbündelriss)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • 2-mal trafen sich die Vereine in Pflichtspielen, beide Male in der 1. Runde des DFB-Pokals. 1996/97 gewann der HSV mit 3-1 in Paderborn. Das 2. Duell entschied der SCP in der Saison 2004/05 mit 4-2 zuhause für sich. Es war von Schiedsrichter Robert Hoyzer manipuliert worden, wie der später zugab.
  • Von 1994 bis Ende 1997 spielte SCP-Trainer Andre Breitenreiter in der Hansestadt für den HSV und erzielte in 71 BL-Spielen 12 Tore.
  • Sollte Mirko Slomka das Heimspiel gegen Paderborn verlieren, hätte er nach 15 BL-Spielen auf der HSV-Bank die Bilanz von 3 Siegen, 3 Remis und 9 Pleiten - mit exakt derselben Bilanz wurde sein Vorgänger Bert van Marwijk im Februar gefeuert.
  • Mirko Slomka wechselte am 1. Spieltag kein einziges Mal. Das zuvor letzte Mal, dass ein Bundesliga-Trainer mit der Startelf durchspielte, war am 10. Spieltag 2011/12. Robin Dutts Leverkusen verlor dabei 0-1 gegen Schalke.

FC Schalke 04 - Bayern München

Schalke: Fährmann - Ayhan, Kirchhoff, Matip, Höwedes - Neustädter, Höger - Choupo-Moting, Meyer, Draxler - Huntelaar

Bei Schalke fehlen: Giefer (Adduktorenverletzung), Kolasinac (Kreuzbandriss), Goretzka (Muskelbündelriss), Farfan (Knorpelschaden)

Bayern: Neuer - J. Boateng, Dante, Badstuber - Lahm, Gaudino, Alaba, Bernat - Robben, Müller, Lewandowski

Bei Bayern fehlen: Javi Martinez (Kreuzbandriss), Rafinha (Außenbandriss), Ribery (Aufbautraining), Schweinsteiger (Entzündung der Patellasehne), Thiago (Rehatraining), Weiser (Syndesmoseriss)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Die Bayern haben ihre letzten 7 Spiele gegen Schalke alle gewonnen, ihre längste Siegesserie gegen die Knappen. Sollten die Bayern am 2. Spieltag auf Schalke gewinnen, würden sie als 1. Verein 4 BL-Auswärtssiege in Folge bei S04 feiern.
  • Schalke hat erstmals seit 16 Jahren seine ersten beiden Pflichtspiele verloren - zuvor gab es dies 1998 unter Huub Stevens. 3 Pflichtspielniederlagen in Folge gab es zuletzt 1987 unter Rolf Schafstall.
  • Auswärts verloren die Bayern nur 1 der letzten 36 Ligaspiele, dabei holten sie 31 Siege und 4 Remis, zudem gab es eine 0-1-Niederlage beim FC Augsburg am 29. Spieltag der Vorsaison.
  • In seinen 3 Pflichtspielen für den FC Bayern blieb Torschützenkönig Robert Lewandowski noch ohne Treffer. In seiner 1. Saison in Dortmund musste er bis zum 4. Spieltag auf seinen 1. Treffer warten - damals traf er beim 3-1-Sieg auf Schalke!
  • Jens Keller hat alle seine 3 BL-Spiele als Trainer gegen die Bayern verloren - mit 1-13 Toren!

FSV Mainz 05 - Hannover 96

Mainz: Karius - Brosinski, Bungert, Bell, Diaz - Geis, Baumgartlinger - Moritz, Djuricic, Koo - Okazaki

Bei Mainz fehlen: Noveski (Innenbandschaden im linken Knie), Schilk (1. FSV Mainz II), Nedelev (Muskelfaserriss in der Wade), Rukavytsya (nicht berücksichtigt), Sliskovic (Knochenmarködem im Knie)

Hannover: Zieler - H. Sakai, Marcelo, C. Schulz, Pander - Schmiedebach, Andreasen - Bittencourt, Kiyotake, Albornoz - Joselu

Bei Hannover fehlen: Königsmann (nicht berücksichtigt), Miller (Aufbautraining nach Knieoperation), Ballas (nicht berücksichtigt), Hoffmann (Kreuzbandriss), Sané (nicht berücksichtigt), Stankevicius (Trainingsrückstand), Teichgräber (nicht berücksichtigt), Dierßen (nicht berücksichtigt), S. Ernst (nicht berücksichtigt), Prib (Knieoperation), Schulze (nicht berücksichtigt), Stindl (Außenbandanriss im Knie), Briand (Trainingsrückstand)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Die Mainzer verloren nur 1 der letzten 7 Pflichtspiele gegen Hannover (3 Siege, 3 Remis). Die einzige Niederlage gab es vor exakt 1 Jahr, am 31. August 2013, in Hannover (1-4).
  • Hannover gewann die letzten beiden BL-Gastspiele. Mit einem weiteren Sieg in Mainz wäre bereits der BL-Vereinsrekord aus der Saison 2006/07 eingestellt.
  • Die Niedersachsen holten saisonübergreifend aus den letzten 6 BL-Spielen 16 von 18 möglichen Punkten - das schaffte sonst nur Bayer 04 Leverkusen.
  • Tayfun Korkut ist mit 1.5 Punkten pro Spiel der erfolgreichste Trainer in der BL-Geschichte von Hannover 96.
  • Vor Rekordmarke: Shinji Okazaki ist erst der zweite Japaner mit 26 BL-Toren. Genauso häufig traf sonst nur Yasuhiko Okudera (für Köln und Bremen zwischen 1977 und 1986).

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach

Freiburg: Bürki - Sorg, Krmas, Kempf, C. Günter - Schuster, Darida - Schmid, Klaus - Guede, Mehmedi

Bei Freiburg fehlen: Batz (nicht berücksichtigt), Jullien (nicht berücksichtigt), Perger (nicht berücksichtigt)

Gladbach: Sommer - Korb, Stranzl, Jantschke, Dominguez - Kramer, Xhaka- Hahn, Traore, Raffael - Hrgota

Bei Gladbach fehlt: Ritter (nicht berücksichtigt)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten hat der Sport-Club zu Hause einen so guten Punkteschnitt wie gegen die Borussia (2.15). Die letzten 5 Heimspiele gegen die Fohlen wurden allesamt gewonnen.
  • Gladbach gewann nur 2 der letzten 11 Pflichtspiele gegen Freiburg (6 Niederlagen, 3 Remis). In den letzten 10 BL-Duellen gelangen der Borussia gerade einmal 7 Tore gegen den SC, 5-mal blieben die Fohlen ohne eigenen Treffer.
  • Gladbachs Neuzugang Andre Hahn könnte in Freiburg zu seinem 50. Bundesliga-Einsatz kommen. In 48 Partien für den FC Augsburg erzielte er 12 Treffer, ehe er am 1. Spieltag der neuen Saison beim 1-1 gegen Stuttgart für Gladbach debütierte.
  • Am 20. September 2009 gewann der SC Freiburg bei der damals von Lucien Favre trainierten Berliner Hertha mit 4-0. Es ist die bis heute höchste Heimniederlage des heutigen Borussen-Coachs in der Bundesliga.

Alles zur Bundeslgia

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung