Cookie-Einstellungen
Fussball

"Ich genieße jede Minute bei Bayern"

Arjen Robben wechselte 2009 von Real Madrid zum FC Bayern
© getty

Arjen Robben greift wieder an. Nach einer starken WM ist der Niederländer zurück beim FC Bayern und hat schon wieder große Lust auf Fußball. SPOX traf Robben in Portland und sprach mit ihm über mentale Frische, einen geplatzten Traum und das Erfolgsgeheimnis der Bayern.

SPOX: Arjen, Sie wirken ziemlich entspannt.

Arjen Robben: Mir geht es auch sehr gut. Ich hatte einen schönen Urlaub und bin mental wieder frisch, um jetzt im Training wieder anzugreifen.

SPOX: Fällt es Ihnen leicht, nach einer langen Saison und 20 Tagen Urlaub gleich wieder hochzufahren?

Robben: Ich habe mental kein Problem, mich auf die neue Saison vorzubereiten. Jetzt kommen zwar nicht die schönsten Wochen einer Saison, aber es ist nicht mehr lange bis zum Saisonstart und ich möchte schnell wieder in den Rhythmus kommen. Ich habe wieder große Lust auf Fußball und freue mich auf die neue Saison.

SPOX: Was ist hängengeblieben von der letzten Saison? Die Erfolge mit Bayern oder das Halbfinal-Aus mit den Niederlanden bei der WM?

Robben: Ich habe schon gebraucht, um die letzte Saison zu verarbeiten. Aber es fiel mir nicht so schwer, weil es eine erfolgreiche Saison war. Wir haben mit Bayern das Double geholt und die WM lief auch ganz gut. Aber dieses Halbfinale gegen Argentinien nervt mich immer noch ein bisschen. Es war ein sehr enges Spiel, das wir auch hätten gewinnen können. Ich hätte sehr gerne gegen Deutschland gespielt.

SPOX: Sie waren einer der besten Spieler der WM. Hat das geholfen über die Enttäuschung hinwegzukommen?

Robben: Ich habe für meine Leistungen bei der WM viele Komplimente bekommen. Das ist schön zu hören und ich habe die Zeit in Brasilien auch sehr genossen. Es war als zweiter Kapitän für mich eine andere Rolle, die mir viel Spaß gemacht hat. Ich habe sehr gerne mit den Jungs und dem ganzen Trainerteam zusammengearbeitet. Unser Zusammenhalt war unglaublich.

SPOX: Zum WM-Titel hat es nicht gereicht, dafür haben Sie mit Bayern in den letzten zwei Jahren sieben Titel gewonnen. Was ist das Erfolgsgeheimnis?

Robben: Wir haben bei Bayern in den letzten Jahren etwas aufgebaut. Es ist nicht so, dass jedes Jahr fünf, sechs Spieler weggehen und fünf, sechs neue kommen. Im Fußball ist es normal, dass Spieler kommen und gehen, aber bei uns hält sich das in Grenzen. Neue Spieler tun einer Mannschaft gut, aber bei uns sind es eben nicht fünf oder sechs, sondern zwei oder drei pro Saison. Viele Spieler spielen schon lange zusammen. Und wir hatten immer sehr gute Trainer: Van Gaal, Henyckes, jetzt Guardiola.

SPOX: Mit Kroos, Mandzukic und van Buyten sind drei Spieler gegangen. Ist der FC Bayern mit den neuen Spielern Lewandowski, Bernat, Rode und voraussichtlich Reina noch stärker als letzte Saison?

Robben: Man kann nicht sagen, ob wir stärker oder schwächer geworden sind. Ich finde es schade, dass Toni Kroos gegangen ist, weil er ein überragender Spieler ist. Mario Mandzukic hat viele wichtige Tore für uns geschossen. Insgesamt haben wir eine überragende Qualität im Kader und ich genieße jede Minute, die ich für Bayern München auf dem Platz stehe.

SPOX: Was halten Sie von Pepe Reina?

Robben: Es ist super, dass er zu uns kommt. Er ist seit vielen Jahren spanischer Nationaltorwart und auch ein guter Typ. Mit Manuel Neuer, Tom Starke und Reina haben wir drei super Torhüter.

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung