Cookie-Einstellungen
Fussball

"Sind nach dem Triple noch stärker"

SID
Folgt man Karl-Heinz Rummenigge sind die Münchner unberechenbarer als jemals zuvor
© getty

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zieht im Interview mit der "Bild" eine Bilanz für das Jahr 2013. Er äußert sich über das Umdenken im Verein, die Arbeit mit Pep Guardiola und die Erwartungen für 2014.

Für Rummenigge ist das verlorene Champions-League-Finale 2012 der Grund für die Dominanz im letzten Jahr: "Ich habe danach bei uns im Klub so viel Unzufriedenheit gespürt wie nie. Du brauchst immer einen Antrieb, um etwas zu verändern, und der liegt oft im Scheitern. Nach Chelsea haben sich die Dinge teilweise dramatisch geändert", so Rummenigge.

Danach habe man die Mannschaft bewusst mit Spielern wie Javi Martinez, Thiago und Mario Götze verstärkt. "Es wurde eine schonungslose Analyse gemacht, wirklich schonungslos. Kritisch bis zur Unterhose. Wir haben unsere Philosophie am Transfermarkt grundsätzlich verändert", sagte der 58-Jährige.

Besser aufgestellt als zuvor

Trotz des Triple-Erfolgs in der letzten Saison sieht er den FC Bayern in der laufenden Spielzeit noch besser aufgestellt. "Insgesamt ist unsere Mannschaft nach dem Triple sogar noch stärker und unberechenbarer geworden", sagte Rummenigge.

Zufriedenheit werde unter dem neuen Coach Pep Guardiola zudem nicht aufkommen, außerdem erwarte im Verein keiner eine ähnliche Saison wie im letzten Jahr. "Bei uns verlangt keiner, dass das Triple wiederholt wird. Das habe ich Pep auch gesagt. Aber er verlangt es von sich selber! Es ist ein Glück, dass dieser unglaublich umtriebige Mensch jetzt bei uns Trainer ist. Denn wir müssen die Messlatte gar nicht mehr hoch legen. Er legt sie sich selber sehr hoch."

Allerdings sei die Bundesliga - trotz der großen Dominanz - weiterhin sehr wichtig. Zumal der FCB in der Rückrunde "gejagt werde wie nie." Jeder habe nun das Ziel den Bayern als Erster ein Bein zu stellen. Das werde für die Konkurrenz jedoch nicht einfach: "Wir waren immer ein Riese, aber wir sind nochmal ein Stück gewachsen. Wir gehen mit hoher Qualität und Souveränität die Zukunft an."

Bayern erobert neue Märkte

Im kommenden Jahr werde man außerdem neue Märkte in die USA und Asien erschließen, erklärte der FCB-Boss: "In New York werden drei, vier Leute sein, die dafür sorgen, dass der FC Bayern in Amerika bekannter wird. Und, daraus mache ich keinen Hehl: Wir wollen Geld verdienen."

Der FC Bayern gewann im Jahr 2013 fünf Titel und führt die Bundesliga nach der Hinrunde bereits wieder mit sieben Punkten Vorsprung an. Im CL-Achtelfinale treffen die Bayern auf den FC Arsenal. Im Viertelfinale des Pokals wartet der HSV.

Der Kader des FC Bayern München im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung