Cookie-Einstellungen
Fussball

Jones: "Werde hier totgeschrieben"

Von Adrian Bohrdt
Jermaine Jones ist von der Berichterstattung über seine Person genervt
© getty

Jermaine Jones vom FC Schalke 04 wehrt sich gegen negative Berichterstattung über den Klub und sich selbst. Die vermeintlich unberechtigte Kritik von außerhalb schade dem Team und er selbst sei oftmals zu Unrecht im Fokus.

"Ich bin schon so lange auf Schalke dabei und habe mir nichts zu Schulden kommen lassen, werde aber hier totgeschrieben", klagte Jones: "Wenn wir oder ich schlecht spielen, dann ist Kritik ja in Ordnung, aber oft wird überzogen und unsachlich berichtet."

In der Bundesliga ist Schalke derzeit Sechster und in der Champions League wartet ein Entscheidungsspiel gegen den FC Basel, dennoch schade die Kritik: "Die Situation ist nicht so schlecht, wie sie von außen gemacht wird. Aber auf uns lastet ein enormer Druck. Da wir noch eine junge Mannschaft haben und die jungen Spieler noch nicht so gut mit diesem Druck und auch der Kritik umgehen können, wird es manchmal schwierig."

S04 in die CL? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Wie es mit ihm selbst weiter geht, weiß der 32-Jährige indes noch nicht - im Sommer läuft Jones' Vertrag bei Königsblau aus, er gehört zu den Schalker Topverdienern. "Es ist völlig offen, was im nächsten Jahr passiert. Wenn ich gehen muss, dann wäre es schade, aber auch dann würde es für mich im Fußball weiter gehen", sagte der US-amerikanische Nationalspieler.

Jermaine Jones im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung