Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United wollte Son

Von SPOX
Heung-Min Son war wohl auch auf der Liste von Manchester United
© getty

Vor der aktuellen Saison wechselte Heung-Min Son für rund zehn Millionen Euro vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen. Nun verriet der Berater des Südkoreaners, dass auch Manchester United an einer Verpflichtung sehr interessiert gewesen sei. Allerdings habe Bayer den besseren Eindruck gemacht.

"Auch United wollte Sonny. Sie waren sehr stark an ihm interessiert. Wir hatten schon Gespräche geführt. Beim HSV hatte sich Manchester auch gemeldet", sagte Son-Berater Thies Bliemeister der "Bild".

Angeblich soll Sir Alex Ferguson seinen Bruder und Scout Martin mehrfach nach Deutschland geschickt haben, um Son genau unter die Lupe zu nehmen.

Laut "Bild" hatten mit dem FC Liverpool, Tottenham Hotspur, Manchester City und Sunderland vier weitere Premier-League-Klubs die Finger nach dem 21-Jährigen ausgestreckt.

"Als Zwischenschritt ist Bayer ideal"

Trotz des großen Interesses entschied sich der Offensivspieler für einen Wechsel vom HSV nach Leverkusen und unterschrieb bei Bayer bis 2018. "Das Interesse war für Son eine große Ehre.

Aber Leverkusen hat einfach den besten Eindruck gemacht. Und als Zwischenschritt ist Bayer für seine Karriere jetzt ideal", erklärte Bliemeister die Entscheidung.

Im Old Trafford spielt Son in dieser Saison trotzdem. Am 17. September gastiert Leverkusen zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase bei Manchester United.

Heung-Min Son im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung