Cookie-Einstellungen
Fussball

Hitzfeld riet Mehmedi und Fernandes zu Freiburg

Von Martin Jahns
Scheint Gefallen an Freiburg zu haben: Ottmar Hitzfeld
© getty

Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld hat seinen Schützlingen Admir Mehmedi und Gelson Fernandes zu einem Wechsel zum SC Freiburg geraten. Das gaben beide in einem Interview zu.

Im Gespräch mit der "Bild" gab Fernandes zu, dass Hitzfeld ihm und Mehmedi einen Wechsel in den Breisgau ans Herz legte: "Er hat uns beiden zugeraten, unbedingt nach Freiburg zu gehen."

Trotz der Europa-League-Teilnahme mit den Freiburgern bleibe das Ziel in der Bundesliga jedoch der Klassenerhalt. "Wir wollen in der Liga bleiben", sagte Mehmedi dem Blatt.

Für seinen Teamkollegen Fernandes hatte Mehmedi nur Lob übrig: "Gelson ist ein giftiger Mittelfeldspieler. Gegen den spielst du nicht gerne. Außerhalb des Platzes ist er ein cooler Typ und ein Sprachtalent."

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Mehmedi: Eher ruhiger Mensch

Fernandes beschrieb Mehmedi wiederum als "eher ruhigen" Menschen, mit dem man dennoch viel Spaß haben könne. Zudem kündigte er an: "Deutschland wird bald sehen, was er für ein toller Fußballer ist."

Gelson Fernandes wechselte für 500.000 Euro von Sporting Lissabon nach Freiburg. In der letzten Saison war er von den Portugiesen an den FC Sion ausgeliehen. Mehmedi ist indes für eine Saison von Dynamo Kiew an den Bundesligisten ausgeliehen.

Ottmar Hitzfeld im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung