Cookie-Einstellungen
Fussball

Jones: "Keine Angst vor irgendeinem Talent"

Von Adrian Bohrdt
Jermaine Jones spielt seit 2007 für Schalke 04
© getty

Trotz der Neuzugänge wie Leon Goretzka und Christian Clemens sieht Jermaine Jones seinen Platz auf Schalke nicht gefährdet. Zwar könnte mit Draxler ein Youngster in den Mannschaftsrat aufrücken, der Deutsch-Amerikaner will seine Führungsrolle aber nicht abgeben.

Vielmehr zeigte sich Jones, mit 25 Einsätzen in der Bundesliga in der vergangenen Saison Stammkraft bei Schalke, in der "Sport Bild" gelassen: "Dass junge Spieler nachrutschen, ist doch ganz klar. Aber ich wurde schon so oft abgeschrieben und habe am Ende immer gespielt und die Mannschaft geführt. Ich bin auch diese Saison wieder da und habe keine Angst vor irgendeinem Talent."

Das schließe auch Neuzugang Leon Goretzka ein. Der 18-Jährige, der für kolportierte 3,3 Millionen Euro vom VfL Bochum kam, überzeugte in den ersten Testspielen. "Er ist ein Super-Talent, ein Jahrhundert-Talent, wie Peter Neururer sagte. Aber der Beste wird spielen", wird Jones in der "Bild" zitiert.

Weiter verlieh der 31-Jährige seinem Argument Nachdruck: "Die älteren Spieler bleiben in der Hierarchie vorne." Auch sein 25-jähriger Mitspieler Roman Neustädter gibt sich selbstbewusst: "Die Jungen müssen erst mal an mir vorbei. Der Trainer weiß, was er an mir hat. Man sieht bei Leon, was er drauf hat. Aber Bundesliga und Champions League ist noch mal was anderes als 2. Liga."

Draxler auch abseits des Platzes Führungskraft?

Allerdings stellte Trainer Jens Keller in der "Sport Bild" zumindest bereits dem 19-jährigen Julian Draxler eine Führungsrolle in Aussicht: "Er soll auf dem Platz die Spiele entscheiden, dann darf er auch mal den Mund aufmachen."

Dabei gehe es "nicht darum, ob sich der eine oder andere von einem 19-Jährigen etwas sagen lässt, sondern dass das Wort von Julian aufgrund seiner Qualität und seiner Leistung etwas zählt", erklärte Keller. Zehn Tore und vier Vorlagen gelangen dem Offensivmann in der vergangenen Saison in 30 Bundesligaspielen, zuletzt lehnte er laut der "Bild" Angebote von Real Madrid und Manchester City ab.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Platz im Mannschaftsrat frei

Durch den Abgang von Christoph Metzelder wird jetzt ein Platz im S04-Mannschaftsrat frei, durch den Draxler auch intern aufsteigen könnte. "Ob Julian letztlich auch zum Mannschaftsrat zählen wird, ist eher nebensächlich", erklärte Kapitän Benedikt Höwedes, fügte aber hinzu: "Vielleicht muss Julian noch mehr Verantwortung übernehmen. Auf dem Platz ist er ja sicher schon ein Führungsspieler."

Neben Höwedes (25 Jahre alt) selbst bilden Kapitän Timo Hildebrand (34), Christian Fuchs (27) und Klaas-Jan Huntelaar (29) derzeit den Mannschaftsrat. Der 19-Jährige Draxler wäre demnach mit Abstand das jüngste Mitglied.

Jermaine Jones im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung