Cookie-Einstellungen
Fussball

Kiyotake: "Klose-Wechsel ein Schock für mich"

Von Martin Grabmann
Der 23-jährige Japaner will sich in seiner zweiten Saison in allen Bereichen steigern
© getty

Hiroshi Kiyotake ist nach seiner Teilnahme am Confederations Cup mit der japanischen Nationalmannschaft am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining des 1. FC Nürnberg eingestiegen. Dabei machte ihm zu schaffen, dass sein Freund Timm Klose nicht mehr zum Team gehört.

"Der Wechsel von Timm Klose war ein Schock für mich! Sportlich kann ich damit umgehen, privat hat es mich traurig gemacht", erklärte Kiyotake. Klose, mit dem der 23-Jährige privat viel unternahm, wechselte zur neuen Saison zum VfL Wolfsburg.

Auch für Kiyotake gab es ein Angebot, Aston Villa war bereit, zehn Millionen Euro Ablöse für den Japaner zu zahlen: "Das ist eine schöne Wertschätzung. Aber ich bin weiter gerne Spieler des 1. FC Nürnberg."

Trainingsrückstand kein Problem für Kiyotake

In seiner zweiten Saison will Kiyotake sich weiter steigern. "Mein Ziel ist es, mich in allen Bereichen zu verbessern. Ich kenne die Bundesliga jetzt, brauche keine Eingewöhnung mehr. Außerdem bin ich nach drei Wochen Pause wieder heiß aufs Kicken", sagte der Mittelfeldspieler.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Dass er nach dem verlängerten Urlaub nach dem Confederations Cup in Brasilien noch Trainingsrückstand hat, stört Kiyotake nicht: "Ich habe 18 Tage Zeit, das aufzuholen."

Der Nationalspieler wechselte im vergangenen Jahr für eine Million Euro von Cerezo Osaka zum 1. FC Nürnberg, wo er bis 2015 unter Vertrag steht. In seiner ersten Saison beim Club absolvierte Kiyotake 32 Pflichtspiele für die Nürnberger, erzielte dabei vier Tore und bereitete elf weitere Treffer vor.

Hiroshi Kiyotake im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung