Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Präsident Niersbach: "Bundesliga ist 1a"

SID
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist mit der Entwicklung der Bundesliga hochzufrieden
© getty

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat einmal mehr die sensationelle Entwicklung der Bundesliga in den letzten Jahren unterstrichen. Die höchste deutsche Spielklasse sei heute perfekt strukturiert und attraktiver als die Serie A oder die Primera Division. Den Bayern bescheinigt er einen weiteren Qualitätssprung.

"Wenn ich heute Fußballprofi wäre, dann würde ich in der Bundesliga lieber spielen als in Italien oder in Spanien", betonte Niersbach im Gespräch mit der "tz". "Wir haben ein perfektes Umfeld, eine perfekte Infrastruktur mit unseren Stadien, mit der Verlässlichkeit des Managements - da ist die Bundesliga 1a."

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Als Nummer eins in Europa wollte er sie nicht objektiv bezeichnen, aber "klar: Für mich ist das so." Die Liga sei ein "Premiumprodukt". Das sei dem Financial Fairplay und der seriösen Arbeit der Vereine zu verdanken, gehe aber auch "zu einem großen Teil auf die Effekte der WM 2006 zurück. Ohne den Zuschlag vom 6. Juli 2000, 14.07 Uhr, wäre die Allianz Arena nie gebaut worden! "

Lob an die Bayern

Die Bayern vergleicht er ob der Neuverpflichtungen eines Mario Götze oder eines Thiago Alcantara mit einer Nationalmannschaft. "Ich würde fast sagen, dass der FC Bayern die Qualität eines WM- oder EM-Kaders hat." Pep Guardiola müsse das Team nun so zu einer Einheit formen, wie es seinem Vorgänger Jupp Heynckes gelungen sei.

Für die Nationalmannschaft sei der Erfolg der deutschen Vereine rein positiv zu verbuchen. "Dem deutschen Fußball ist es immer am besten gegangen, wenn die Nationalmannschaft und die Bundesliga gemeinsam stark waren. Das ist kein Gegeneinander, das ist ein Sich-Ergänzen."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung