Cookie-Einstellungen
Fussball

"Wir haben kein Problem mit Dortmund"

Von SPOX
Mario Götze (l.) präsentiert gemeinsam mit Sportvorstand Sammer das FCB-Trikot mit der Nr. 19
© spox

Der FC Bayern präsentierte seine Zugänge Jan Kirchhoff und 37-Millionen-Einkauf Mario Götze. Sportvorstand Matthias Sammer stellt in der Beziehung zu Borussia Dortmund ein paar Dinge klar.

Die komplette Pressekonferenz der beiden Zugänge zum Nachlesen:

13.08 Uhr: Das war's von der Säbener Straße.

13.07 Uhr: Sammer hat das letzte Wort: "Es ist alles gesagt. Und jetzt arbeiten wir!"

13.05 Uhr: Sammer über Kirchhoffs Vorzüge: "Wir wollen keine großspurigen Vergleiche. Aber er bringt jede Menge mit und das gepaart mit der Geschwindigkeit von Bayern München: Dann wird es spannend."

13.03 Uhr: Sammer über den großen Kader: "Wir haben uns für einen größeren Kader entschieden, die Spieler sind flexibel einsetzbar. Deswegen sehen wir das entspannt."

13.01 Uhr: ...über seinen Spielrückstand: "Ich merke schon, dass ich nach der Verletzung noch ein bisschen hintendran bin. Aber ich bin schmerzfrei. Und ich bin froh, dass mir etwas mehr Zeit gewährt wird."

12.59 Uhr: ...über Parallelen zwischen Tuchel und Guardiola: "Das Maße ich mir nicht an, die beiden zu vergleichen. Es gibt ein paar Gemeinsamkeiten in der Trainingsgestaltung. Mehr aber auch nicht."

12.58 Uhr: ...über seine Ziele: "Langfristige Ziele lassen sich immer schwer definieren. Gerade geht es darum, Schritt zu fassen und mich zurechtzufinden. Und jedes Training als Chance zu nutzen, mich zu zeigen."

12.56 Uhr: Kirchhoff über die ersten Tage: "Das ist ein kleines Abenteuer für mich, das erleben zu dürfen. München ist schon eine andere Hausnummer als das, was ich bisher erlebt habe. Der Verein schaut in jedes Detail, will sich immer verbessern. Das war auch mein Antrieb, mich für München und die Bayern zu entscheiden."

12.54 Uhr: Sammer weiter: "Jan hat kein einfaches Halbjahr hinter sich, mit vielen Blessuren. Er hat nun aber hochprofessionell schon in der Reha und im Aufbautraining bei uns gearbeitet. Wir geben ihm Zeit, sich zu integrieren - in der Verhältnismäßigkeit wie Javi, obwohl der eine hohe Ablöse gekostet hat. Weil das Potenzial, das wir sehen, herausragend ist."

12.53 Uhr: "Wir werden ihm dabei helfen, sein herausragendes Potenzial bei uns abrufen zu können. Wir wissen, dass er nicht von heute auf morgen Wunder vollbringen muss bei Bayern München. Aber wir sehen auf seinen Positionen ein gutes Entwicklungspotenzial."

12.50 Uhr: Weiter geht's mit ein paar einführenden Worten von Sammer für und über Jan Kirchhoff. Auch der sitzt im Nike-Shirt auf dem Podium. Aber das nur am Rande...

12.40 Uhr: Das war's mit Götze und Sammer. Jetzt gibt's ein paar Minuten Pause, dann kommt Jan Kirchhoff aufs Podium...

12.38 Uhr: Sammer darüber, ob er auf David Luiz "angesetzt" sei: "Nein! Wir haben noch zwei Monate das Transferfenster offen. Es kann immer was passieren, Spieler können sich verletzen. Jetzt ist aber nichts geplant."

12.37 Uhr: Götze über Peps Training: "Ich habe einige Einheiten schon gesehen, dass er viel mit dem Ball und kurze, technische Sachen macht. Aber derzeit kann ich nicht mehr dazu sagen. Erst, wenn ich dann selbst ins Mannschaftstraining einsteigen werde."

12.35 Uhr: Götze zur Ablösesumme: "Das ist kein besonderer Druck, eher ein Ansporn für mich. Ich habe da keinen Rucksack auf dem Rücken, der mich belasten könnte. Eher ist es eine Wertschätzung für mich. Ich bin gerade 21 geworden, diese Summen spielen für mich nicht die große Rolle. Das ist der normale Lauf der Dinge. Spieler kommen, Spieler gehen, Vereine bezahlen gut."

12.34 Uhr: Götze nochmal zum Messi-Vergleich: "ich weiß nicht, was der Trainer vorhat und wer auf welcher Position spielen wird. Es ist klar, dass Vergleiche zu Barca und seiner Zeit fallen werden. Darauf wird jeder Spieler, also auch ich, gewappnet sein."

12.33 Uhr: Sammer nochmal zu Gomez: "Es ist die einfachste Form der Professionalität: Mit einem Spieler, der einen Arbeitsvertrag hat, ganz normal umzugehen. Kann ja auch sein, dass es nicht klappt. Und de facto ist er Spieler von Bayern München. Er trainiert ordentlich und verhält sich absolut korrekt. Wir sehen das entspannt." Ist er auch entspannt? "Ich habe ihn zu Professionalität aufgefordert."

12.31 Uhr: Sammer über Gomez-Stürmer-Lewandowski: "Es ist klar, dass er versucht, den Verein zu verlassen. Das respektieren wir. Aber das nur zu gewissen Voraussetzungen. Von den Fakten, die vorliegen, ist Mario Gomez ein Spieler von Bayern München. Bis dahin gibt es keine anderen Dinge. Lewandowski? Was für ein Thema?"

12.28 Uhr: Götze über seine Beweggründe: "Es ist das gesamte Paket, der sportliche Aspekt. Es gibt sonst keinen anderen! Ich will meinen nächsten Schritt machen."

12.26 Uhr: Sammer über den BVB: "Wir haben kein Problem mit Borussia Dortmund. Wir sagen jetzt Wochen nichts zum Thema und lesen trotzdem ständig davon. Ich weiß gar nicht, wo wir ein Problem mit Dortmund haben sollen? Die reden seit Wochen über uns, wir aber nicht über sie. Klar sind wir in einer Konkurrenzsituation. Aber Dortmund genießt unseren ganzen Respekt. Aber sie müssen auch respektieren, dass wir sie schlagen wollen."

12.24 Uhr: Götze über die Zeit nach der Transferverkündigung: "Rückblickend war es keine einfache Zeit. Aber es liegt jetzt hinter mir. Ich freue mich einfach auf das Neue, was kommen wird. Auf die Vergangenheit möchte ich nicht mehr eingehen."

12.22 Uhr: Sammer über den Pep-Stil: "Ich erwarte von den Spielern eine hohe Aufmerksamkeit und Sensibilität, um zusammenwachsen zu können. Das wird ein Prozess, aber Pep Guardiolas Idee vom Fußball hat gezeigt, dass sie erfolgreich sein kann. Wenn sie was nicht verstehen, dann sollen sie sofort nachfragen. Und vom Verein als ganzes erwarte ich auch ein wenig Geduld. Das ist kein Alibi! Aber wir dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Einen Prozess ohne Zeit habe ich noch nicht erlebt."

12.20 Uhr: Sammer über Gomez: "Mario geht Stand jetzt natürlich mit ins Trainingslager. Er ist Spieler von Bayern München mit einem gültigen Vertrag. Solange es keine Vereinbarung mit einem anderen Verein gibt, mit der wir zufrieden sind, bleibt das so. Ganz einfach."

12.20 Uhr: ...ob Messi ein Vorbild für ihn sei: "Er hat alles gewonnen, ist vielleicht der beste Spieler der Welt. Insofern ist er schon auch so etwas wie ein Vorbild für mich. Wenn nicht er, wer sollte sonst ein Vorbild sein? Er hat zurecht die großen Auszeichnungen bekommen. Aber Barcelona ist Barcelona und Bayern ist Bayern."

12.19 Uhr: ...über die Hummels-Kritik: "Ich habe das gelesen. Mats hat sich bei mir entschuldigt. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen."

12.19 Uhr: Götze über seine Ansprüche in München: "Mir ist jetzt wichtig, dass ich gesund werde und dann den Anschluss schaffe an die Mannschaft. Erst später wird mein Anspruch sein, erfolgreich zu sein und schönen Fußball zu spielen."

12.18 Uhr: Götze über das Tamtam bei seinem Transfer: "Das ist jetzt Vergangenheit. Ich bin überzeugt davon, dass ich mich hier weiterentwickeln werde. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt."

12.15 Uhr: Götze über den ersten Kontakt mit Pep: "Wir haben uns früh ausgetauscht, was sehr wichtig war für mich. Es war etwas Besonderes! Er hat mich gefragt, wie es mir geht und wir haben ein bisschen über seine Philosophie gesprochen."

12.13 Uhr: Sammer über den Transfer: "Wir wollten im zentralen offensiven Bereich über etwas nachdenken. Wir haben dann mit unserem Trainer gesprochen und über seine Ideen. Welche Spielertypen er haben will. Marios Spiel war da für uns sehr gut vorstellbar. Er war dann sofort begeistert über unsere Überlegungen, die Idee des Trainers ist perfekt auf Mario zugeschnitten. Deshalb haben wir auch relativ viel Geld in die Hand genommen."

12.11 Uhr: Sammer über Götzes Gesundheitszustand: "Wir haben den besten Arzt der Welt, was schon mal eine gute Voraussetzung ist. Die Geschichte heilt aus, wir nehmen ja auch unsere angeschlagenen Spieler mit ins Trainingslager."

12.09 Uhr: Götze über seinen Gesundheitszustand: "Momentan fühle ich mich sehr gut. Ich würde gerne schon mittrainieren... Ich bin in der ersten Woche des Reha-Programms und hoffe, in der nächsten Woche wieder laufen zu können. Ich hoffe, dass ich in drei bis vier Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren kann."

12.07 Uhr: Götze: "Ich habe in der ersten Woche schon viele Eindrücke gesammelt. Dass ich hier viele bekannte Gesichter wiedersehe, macht es mir einfacher mit der Eingewöhnung."

12.05 Uhr: Sammer beginnt: "Er ist ein außergewöhnlicher Fußballer, den ich schon lange kenne. Es ist ein schöner Moment für mich, mit ihm hier zu sitzen und ihn zu begrüßen. Mario hat sich in den Gesprächen und bei den Absprachen immer korrekt - auch ganz klar gegenüber Borussia Dortmund - verhalten. Wir freuen uns sehr, einen der herausragenden Spieler dieser Welt bei uns begrüßen zu können."

12.03 Uhr: Und los geht's. Götze sitzt eingerahmt von Hörwick und Sammer auf dem Podium - in einem Nike-Shirt. Auch nicht alltäglich bei den Bayern...

11.58 Uhr: Gleich geht's hier los mit "mia san neu". Die Journalisten nehmen schon mal ihre Plätze ein.

11.55 Uhr: Gestern hat Mario Götze ja schon für einiges Aufsehen gesorgt mit seinem Interview auf fcb.de. Da sagte er unter anderem: "Ich wollte das so - aus Überzeugung. Ich will beim FC Bayern den nächsten Schritt in meiner Karriere machen. Deswegen bin ich hier, ich freue mich riesig darauf." Mal schauen, wie er das heute so einordnet...

11.50 Uhr: Sehr entspannte Stimmung im Medienraum an der Säbener Straße. Kein Vergleich zum Wahnsinn der Pressekonferenzen von Jupp Heynckes und zuletzt Pep Guardiola - die allerdings beide in der Arena abgehalten wurden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung