Cookie-Einstellungen
Fussball

Santa Cruz an Wechsel interessiert

Von Marco Nehmer
Roque Santa Cruz ist in der Bundesliga heiß begehrt, auch der HSV will ihn haben
© getty

Nach dem Abgang von Heung-Min Son zu Bayer Leverkusen könnte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer vor seiner ersten Neuverpflichtung stehen: Der umworbene Ex-Bayer Roque Santa Cruz, zuletzt beim FC Malaga, soll einer Rückkehr in die Bundesliga zum Hamburger SV aufgeschlossen gegenüberstehen.

"Unsere Information ist die, dass Roque grundsätzlich Interesse hat", zeigte sich Kreuzer in der "Kicker"-Montagsausgabe optimistisch. "Bestätigt sich das im persönlichen Gespräch, müssen wir sehen, ob es finanziell passt", erklärte der frischgebackene HSV-Sportchef.

Die Gehaltsvorstellungen des Paraguayers könnten noch zum Stolperstein werden. Der 31-Jährige hat in Malaga geschätzte 5,6 Millionen Euro verdient und müsste bei den Rothosen finanzielle Einbußen in Kauf nehmen. Nichtsdestotrotz ist man in Hamburg überzeugt vom früheren Münchener.

Santa Cruz entspricht HSV-Anforderungsprofil

"Er passt genau in unser Profil und ist exakt der Typ, den wir für vorne suchen", stellte Kreuzer klar und beschrieb: "Er kann die Bälle halten, ist spielstark, bringt Erfahrung mit, hat einen Top-Charakter. Und er ist ablösefrei." Santa Cruz stand in den letzten Jahren bei Manchester City unter Vertrag, konnte sich aber nicht durchsetzen und wurde mehrfach ausgeliehen.

Für Hamburg wäre er dennoch eine Option, so Kreuzer: "Roque ist ein sehr interessanter Spieler, da muss ich kein Geheimnis draus machen."

Santa Cruz absolvierte zwischen 1999 und 2007 155 Ligaspiele für den FC Bayern und erzielte dabei 31 Tore, ehe es ihn in die Premier League zu den Blackburn Rovers und Manchester City zog. Nach den Leihstationen Betis Sevilla und FC Malaga endet am 30. Juni sein Vertrag bei den Citizens.

Roque Santa Cruz im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung