Cookie-Einstellungen
Fussball

Auch Frankfurt an Santa Cruz dran

Von Marco Nehmer
Roque Santa Cruz ist offenbar nicht nur in Hamburg begehrt
© getty

Eintracht Frankfurt ist nach Medieninformationen in den Poker um Roque Santa Cruz eingestiegen. Die Hessen machen damit dem Hamburger SV Konkurrenz, der den Paraguayer als Ersatz für Heung-Min Son im Blick hat.

Wie die "Bild" berichtet, könnte Santa Cruz dem jungen Vaclav Kadlec (21) zur Seite gestellt werden, an dessen Wechsel in die Bundesliga die Eintracht seit Wochen arbeitet. Der Paraguayer hat bei Manchester City nur noch ein Arbeitspapier bis zum 30. Juni und wäre somit ablösefrei.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Doch der HSV, der öffentlich bereits mehrmals Interesse am früheren Bayern-Profi bekundete, ist schon einen Schritt weiter und hat dem 31-Jährigen ein finanziell schlagkräftiges Vertragsangebot unterbreitet. "Er hat uns mitgeteilt, dass er den HSV sehr interessant findet", sagte Sportdirektor Oliver Kreuzer der "Bild" am Donnerstag.

Santa Cruz absolvierte zwischen 1999 und 2007 155 Ligaspiele für den FC Bayern und erzielte dabei 31 Tore, ehe es ihn in die Premier League zu den Blackburn Rovers und Manchester City zog. Nach den Leihstationen Betis Sevilla und FC Malaga ist nun Schluss bei den Citizens.

Roque Santa Cruz im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung