Cookie-Einstellungen
Fussball

Dante: "Jupp ist ein Vorbild für alle"

Von Martin Grabmann
Nach seinem Wechsel von Gladbach nach München gab Heynckes Dante (l.) gleich das Vertrauen
© getty

Innenverteidiger Dante hat seine starke erste Saison beim FC Bayern mit dem Triple gekrönt und macht vor allem Trainer Jupp Heynckes dafür verantwortlich. Der habe ihm von Beginn an das nötige Vertrauen geschenkt.

"Dass ich so toll aufgenommen wurde und von Anfang an eine wichtige Rolle gespielt habe, das habe ich allen voran Jupp Heynckes zu verdanken. Der Trainer stand von Beginn an hinter mir, hat alles Mögliche unternommen, um mir meinen Start zu erleichtern", schrieb Dante in einer Kolumne für die Münchner "tz".

Heynckes sei über seine Kompetenz als Trainer hinaus eine Hilfe für die Spieler: "Ich habe sehr viel von ihm gelernt, und zwar nicht nur fußballerisch. Ich muss sagen: Vor allem in menschlicher Hinsicht ist Jupp ein Vorbild für alle."

"Dieses Jahr war ein Traum"

Dante zeigte sich in seinem Beitrag noch immer begeistert von seiner ersten Saison bei den Bayern. "Dieses letzte Jahr war für mich ein Traum. Von A bis Z. Ich wollte mir beweisen, dass ich auch auf diesem Niveau, mit den ganz Großen mithalten kann. Und jetzt? Jetzt stehe ich mit dem Triple da", so der 29-Jährige.

Neben Trainer Heynckes seien dafür vor allem die gute Vorbereitung und der Rekordstart mit acht Siegen aus acht Spielen verantwortlich: "Das war enorm wichtig, weil wir uns das Selbstbewusstsein für den Rest der Saison in nicht einmal acht Wochen erspielt hatten."

Dante wechselte im letzten Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern München, wo er sich schnell in die Stammformation spielen konnte. Insgesamt absolvierte der Brasilianer 45 Pflichtspiele für die Münchner und stand dabei 44 Mal in der Startelf.

Dante im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung