Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Wiesinger bleibt Trainer in Nürnberg

Von Ruben Zimmermann
Michael Wiesinger hatte die Franken nach dem Abgang von Dieter Hecking im Dezember übernommen
© getty

Laut Medienberichten wird Michael Wiesinger auch in der kommenden Saison beim 1. FC Nürnberg an der Seitenlinie stehen. Angeblich könnte die Vertragsverlängerung des 40-Jährigen noch vor dem letzten Saisonspiel gegen Werder Bremen über die Bühne gehen. Ob Verteidiger Javier Pinola dem Club ebenfalls erhalten bleibt, ist derweil noch immer nicht klar.

"Wir hatten sehr, sehr positive Gespräche, und ich hoffe, dass diese Konstellation auch nächste Saison noch Bestand hat", sagte Sportvorstand Martin Bader gegenüber dem "Kicker" in Bezug auf das aktuelle Trainerteam um Wiesinger und erklärte im Hinblick auf die besonnene Art des 40-Jährigen weiter: "Wir brauchen niemanden, der wild schreiend an der Seitenlinie steht."

Wiesinger hatte die Nürnberger im Dezember 2012 übernommen und zunächst einen Vertrag bis Saisonende erhalten. Mit bisher 41 Punkten hat der FCN in diesem Jahr mit dem Abstieg nichts zu tun.

Pinolas Zukunft weiter ungewiss

Die Verhandlungen mit Abwehrspieler Javier Pinola, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, sind dagegen laut Informationen des Sportmagazins erneut ins Stocken geraten. Ein reduziertes Angebot der Nürnberger soll der 30-Jährige in der vergangenen Woche abgelehnt haben, eine Entscheidung über seine Zukunft soll nun Mitte dieser Woche fallen.

Pinola spielt seit 2005 beim 1. FC Nürnberg, sein größter Erfolg war der Gewinn des DFB-Pokals mit dem Club im Jahr 2007.

Alles zum 1. FC Nürnberg

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung