Cookie-Einstellungen
Fussball

Rieckhoff fordert Ertel zum Rücktritt auf

SID
Manfred Ertel (l.) hatte bei Facebook den Wechsel von Uli Hoeneß zu "JVA" verkündet
© getty

Ernst-Otto Rieckhoff, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender des HSV, hat Nachfolger Manfred Ertel nach dessen Facebook-Attacke auf Uli Hoeneß indirekt zum Rücktritt aufgefordert.

"Ich gehe davon aus, dass der Aufsichtsrat Konsequenzen zieht, um weiteren Schaden von sich selbst und dem HSV abzuwenden", sagte Rieckhoff der Bild-Zeitung.

Ertel hatte nach Bekanntwerden der Steueraffäre um Hoeneß bei Facebook über den Bayern-Präsidenten gespottet. "FC Bayern vor nächstem Hammer-Transfer. Hoeneß zu JVA (Justizvollzugsanstalt, d. Red.) München", schrieb der 62-Jährige in dem sozialen Netzwerk.

Rieckhoff zeigte sich "entsetzt über die Vorgehensweise von Herrn Ertel". Er war vor einem Jahr als Vorsitzender im obersten Kontrollgremium des Fußball-Bundesligisten zurückgetreten, nachdem sein Vorschlag zur Verkleinerung des Aufsichtsrates abgelehnt wurde.

Alles zu Bayern München

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung