Cookie-Einstellungen
Fussball

Ein Spiel Sperre für BVB-Torhüter Weidenfeller

SID
Dortmunds Roman Weidenfeller kommt vor dem DFB-Sportgericht mit der Mindeststrafe davon
© getty

Champions-League-Finalist Borussia Dortmund muss sein erstes Spiel nach der Sommerpause in der Fußball-Bundesliga ohne Roman Weidenfeller bestreiten. Der Torhüter wurde für seine Notbremse am letzten Saisonspieltag gegen Hoffenheims Schipplock vom Sportgericht des DFB mit einem Spiel Sperre belegt.

Weidenfeller (32) war in der 80. Minute des Heimspiels gegen Hoffenheim (1:2) von Schiedsrichter Jochen Drees aus Münster-Sarmsheim des Feldes verwiesen worden.

Sejad Salihovic verwandelte den folgenden Elfmeter zum Siegtreffer gegen Kevin Großkreutz, der ins Tor musste, weil der BVB bereits dreimal gewechselt hatte. Hoffenheim rettete sich durch seinen überraschenden Sieg in die Relegation.

Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung