-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern baut "kleine Allianz-Arena"

Von Jöran Landschoff
Sportdirektor Matthias Sammer will die Jugendarbeit der Bayern auf einem völlig neuen Level sehen
© getty

Das Nachwuchszentrum des FC Bayern München leidet unter Platzmangel und soll eine eigene kleine Allianz-Arena erhalten. Die Vereinsführung steht hinter dem Projekt, dass die Jugendarbeit des Vereins noch besser machen soll.

Der "Merkur" berichtet von den Plänen der Bayern für eine neugestaltete Jugendakademie. Mit enthalten soll eine kleine Version des Bayernstadions sein.

Der Leiter des Nachwuchszentrums Wolfgang Dremmler erklärte: "Wir planen an unserem neuen Campus für unsere Nachwuchsmannschaften ein eigenes Stadion zu bauen, eine kleine Allianz-Arena." Angepeilter Standpunkt ist offenbar das Gebiet um die Fürst-Wrede-Kaserne.

Derzeitige Situation nicht befriedigend

Derzeit werden die Spiele der Junioren noch an drei verschiedenen Standpunkten in Heimstetten, Aschheim und Vaterstetten ausgetragen, doch dies sei laut Dremmler keine Dauerlösung. "Künftig sollen alle Nachwuchsmannschaften in einem eigenen, kleinen Stadion spielen", erklärte er.

Das Projekt habe die volle Unterstützung von Sportdirektor Matthias Sammer, man wolle jetzt "Gas geben". Den Spielern solle die "bestmögliche Infrastruktur" geschaffen werden. Schließlich müsse man "auch im Nachwuchsbereich zeigen, wer wir sind", so Dremmler.

Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung