Cookie-Einstellungen
Fussball

Ermittlungen gegen Fans und Spieler

Von SPOX
Fortuna-Kapitän Andreas Lambertz feierte auf dem Spielfeld mit einem Bengalo in der Hand
© Getty

Nach dem skandalösen Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf Strafverfahren gegen Fans und Spieler eingeleitet. Neben Andreas Lambertz steht auch Maximilian Beister am Pranger.

Das Skandalspiel von Düsseldorf zieht immer weitere Kreise: Inzwischen schaltete sich die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ein und hat mehrere Strafverfahren gegen Fans und Spieler eingeleitet.

So wird laut "Rheinische Post" wegen Diebstahls, Sachbeschädigung, Körperverletzung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz gegen etliche Zuschauer und auch die Fortuna-Spieler Andreas Lambertz und Maximilian Beister ermittelt.

Sonderdezernat, um TV-Bilder auszuwerten

Während Düsseldorf-Kapitän Lambertz auf dem Spielfeld mit einem bengalischen Feuer in der Hand feierte, wurde Beister in einer Disco mit einem Bengalo in der Hand gesehen.

Gegen zahlreiche Anhänger wurden Strafverfahren eingeleitet, da große Teile des Rasens entfernt wurden, Tornetze zerschnitten wurden und Werbebanden entwendet wurden. Wie die "Rheinische Post" weiter berichtet, hat die Staatsanwaltschaft sogar ein Sonderdezernat eingesetzt, um TV-Bilder und Foto-Material auszuwerten.

Fortuna Düsseldorf im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung