Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Pizarro geht nach München

SID
Spielen Bastian Schweinsteiger (l.) und Claudio Pizarro bald wieder gemeinsam bei Bayern München?
© Getty

Claudio Pizarros Wechsel zum FC Bayern München soll perfekt sein. Das berichtet zumindest die Münchner "tz". Den Wechsel wollen die Münchner angeblich schon in den kommenden Tagen publik machen.

Pizarro wäre nach Dante, Xherdan Shaqiri und Tom Starke der vierte Neuzugang der Bayern. Der Peruaner hatte seinen Vertrag bei Werder Bremen nicht verlängern wollen, um somit ablösefrei wechseln zu können.

Bei den Bayern soll es jedoch im Vorstand Vorbehalte gegen eine Verpflichtung des 33-Jährigen gegeben haben. Diese scheinen nun überwunden zu sein.

Giroud weiter ein Einkaufskandidat

"Für die Zukunft müssen wir uns qualitativ verstärken, um unsere Ziele zu verwirklichen", sagte Bayern-Manager Christian Nerlinger zur Münchner "tz". "Wir wissen schon, dass da jetzt eine EM kommt, bei der man sich umschauen muss.

Da gibt es natürlich Spieler, die wir beobachten." Das heißt aber nicht, dass der FC Bayern noch mehr neue Spieler verpflichtet. Nerlinger: "Wir werden nichts Verrücktes tun."

Zudem gilt der französische Nationalstürmer Olivier Giroud (Montpellier) weiter als Einkaufskandidat. Er könnte für eine festgeschriebene Ablösesumme von zehn Millionen Euro nach München wechseln. Javi Martinez vom Europa-League-Finalisten Athletic Bilbao soll nach "kicker"-Informationen ein Kandidat fürs Mittelfeld sein. Seine Ablösesumme ist allerdings auf 40 Millionen Euro festgeschrieben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung