Cookie-Einstellungen
Fussball

7500 Euro Geldstrafe für den VfL Wolfsburg

SID
Fans des VfL Wolfsburg setzten pyrotechnische Mittel bei zwei Auswärtsspielen ein
© spox

Das Sportgericht des DFB hat den VfL Wolfsburg mit einer Geldstrafe von 7.500 Euro belegt, da bei zwei Auswärtsspielen Wolfsburger Fans pyrotechnische Mittel eingesetzt hatten.

In Hamburg (1:1) am 22. Oktober 2011 brannten Vereinsanhänger bengalische Feuer ab und zündeten eine Rauchbombe.

Beim Nord-Duell in Bremen (1:4) am 10. Dezember kam im Gäste-Fanblock nicht näher beschriebene Pyrotechnik zum Einsatz.

Der VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung