Cookie-Einstellungen
Fussball

Weidenfeller weiterhin fraglich für HSV-Spiel

SID
Roman Weidenfeller steht seit Juli 2002 im Tor von Borussia Dortmund
© Getty

Der deutsche Meister Borussia Dortmund bangt weiterhin um den Einsatz von Torhüter Roman Weidenfeller für den Rückrundenauftakt am Sonntag beim Hamburger SV. "Roman Weidenfeller hat bislang nicht trainiert. Möglicherweise wird er am Samstag trainieren", sagte Dortmunds Trainer Jürgen Klopp zum 31-Jährigen, der an Rückenproblemen laboriert.

Weidenfellers Vertreter Mitchell Langerak ist nach Verletzung wieder im Training und wäre trotz "suboptimaler Vorbereitung die erste Alternative".

Eine Entscheidung will der BVB-Coach nach dem Abschlusstraining treffen. Sollten sowohl Weidenfeller als auch Langerak nicht spielen können, wäre beim HSV wahrscheinlich Johannes Focher (21) erste Wahl. Vertreter wäre dann Zlatan Alomerovic (20).

Götze fällt definitiv aus - Santana noch fraglich

Definitiv ausfallen wird Mario Götze wegen Leisten- und Adduktorenproblemen.

Innenverteidiger Felipe Santana, der mit einem Teilabriss eines Außenbandes in die Winterpause gegangen ist, wird möglicherweise auch passen müssen. Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek wird aber aller Voraussicht nach zur Verfügung stehen.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung