Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern: Reus ist kein Thema

SID
Der FC Bayern München ist offenbar am Gladbacher Marco Reus interessiert (2.v.l.)
© Getty

Marco Reus soll das Interesse des FC Bayern geweckt haben, berichtet die "Bild". Der Rekordmeister dementierte dies allerdings und erklärte: "Es ist kein Thema."

Laut eines Berichts der "Bild-Zeitung" soll Marco Reus von Borussia Mönchengladbach ganz oben auf der Wunschliste des FC Bayern stehen.

Das dementierte der Rekordmeister nun allerdings in der "Rheinischen Post". "Das ist bei uns überhaupt nicht in der Diskussion. Es ist kein Thema beim FC Bayern München", sagte FCB-Mediendirektor Markus Hörwick.

2012 für 18 Millionen?

Laut "Bild-Zeitung" kann Reus nach dem Ende der laufenden Saison für 18 Millionen Euro aus seinem Vertrag herausgekauft werden. Die Summe soll sich gemäß einer Klausel Jahr für Jahr verringern und 2014 nur noch 12 Millionen Euro betragen. 2015 wäre Reus ablösefrei.

"Der FC Bayern ist einer der größten Klubs mit einer der besten Mannschaften weiltweit. Es ist eine Ehre, wenn man dort auf dem Zettel steht", sagte Reus, betonte aber auch: "Ich habe in Gladbach Vertrag bis 2015 und konzentriere mich voll auf die Borussia."

Eberl: "Reus fühlt sich wohl"

"Dass ein Spieler wie Marco für andere Klubs interessant ist, ist doch klar. Aber er fühlt sich wohl bei uns und hat einen Vertrag bis 2015", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zu dem Thema.

Reus (22) hatte nach einigen Absagen wegen Verletzungen und Krankheit beim 3:1 in der EM-Qualifikation in der Türkei im sechsten Anlauf sein Debüt in der Nationalmannschaft gegeben. Bei diesem Spiel standen sieben Bayern-Spieler in der Anfangsformation.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung