Cookie-Einstellungen
Fussball

Ziani geht - was passiert mit Cicero und Josue?

Von SPOX
Wolfsburgs Josue (r.) steht angeblich bei Dynamo Moskau auf der Liste
© Getty

Der VfL Wolfsburg hat den Klassenerhalt wieder selbst in der Hand. Trotzdem gibt es viele Fragezeichen für kommende Saison - besonders im Mittelfeld. Zwei Brasilianer stehen im Fokus, Karim Ziani wurde bereits verkauft.

Nach zwei Siegen in Serie hat der VfL Wolfsburg den Klassenerhalt wieder selbst in der Hand. Dennoch bestehen mit Blick auf die kommende Saison noch einige Fragezeichen - besonders personeller Natur. Eines jedoch nicht mehr: Karim Ziani, der bisher an den türkischen Erstligisten Kayserispor ausgeliehen war, ist ab sofort zu 100 Prozent ein Kayserispor-Spieler.

Die Türken zogen die Kaufoption und verpflichteten den Algerier für die festgeschriebene Summe von 2,5 Millionen Euro. Ziani unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag, wie sein Verein auf der Klubseite verkündete.

Medien: Dynamo Moskau buhlt um Josue

Deutlich mehr Sorgen dürften den VfL-Verantwortlichen Neuigkeiten aus Russland bereiten. Nachdem bereits Felix Magath ein heißer Kandidat bei Dynamo Moskau sein soll, sind die Russen laut "Wolfsburger Allgemeine" auch an Josue interessiert.

Demnach soll es bereits Telefonkontakt zwischen dem Mittelfeldspieler und Dynamo gegeben haben. Josues Management ließ verlauten: "Zu diesem Zeitpunkt ist an der Geschichte nichts konkret."

Unklar ist auch die Situation um Cicero. Der Brasilianer ist momentan von Tombense an den VfL ausgeliehen, die Niedersachsen haben eine Kaufoption. Nach Informationen der "WAZ" wird diese wohl nicht gezogen, Cicero könnte so in seine Heimat zurückkehren.

Alle Infos zum VfL Wolfsburg

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung