-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern, Bayer und Dortmund jagen Löwen-Talent

Von SPOX
Begehrtes Talent: Moritz Leitner (l.) von 1860 im Zweikampf mit Bochums Giovanni Federico
© Getty

Moritz Leitner von 1860 München steht bei einigen Top-Klubs der Bundesliga offenbar hoch im Kurs. Gladbachs Torhüter Logan Bailly erhält eine Woche Urlaub, um den Kopf frei zu kriegen. Beim FC Bayern München lichtet sich das Lazarett und Christian Eichner hat bei 1899 Hoffenheim wohl keine Zukunft mehr. Die News und Gerüchte.

Löwen-Talent in Fokus: Der 17-jährige Moritz Leitner spielt beim TSV 1860 München bisher eine starke Zweitliga-Saison. Das ist auch den Scouts vieler Bundesligisten nicht verborgen geblieben.

Wie der "Kicker" nun meldet, sollen der FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen Interesse an einer Verpflichtung des Deutsch-Österreichers haben.

Leitner selbst favorisiert anscheinend einen Wechsel zum BVB oder zu Bayer, da er dort eine bessere Perspektive für sich sieht. 1860 München wird den Offensiv-Allrounder wohl schon im Winter abgeben, da die Löwen die Transfererlöse dringend benötigen, um ihre finanziellen Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen.

Rückkehrer ins Training: Nur sechs Spieler saßen bei den Bayern am Wochenende in Hamburg auf der Ersatzbank, als einzige Offensivkraft war Ivica Olic mit an Bord. Grund ist die Verletzungsmisere der Münchner.

Langsam ist an der Säbener Straße jedoch Besserung in Sicht. Daniel van Buyten und Diego Contento trainieren in dieser Woche wieder mit der Mannschaft und schielen auf einen Platz im Kader beim Ligaspiel gegen Freiburg.

Auch Kapitän Mark van Bommel und Miroslav Klose wollen am Freitag wieder mit von der Partie sein. Superstar Franck Ribery wird hingegen wohl mindestens noch zwei Wochen pausieren müssen, bis er wieder zum Kader stoßen kann.

Eine Woche Urlaub für Bailly: Logan Bailly ist das erste Opfer der Gladbacher Krise. Der 24-jährige Belgier wird nach Wochen der Verunsicherung im Pokal nicht mit dabei sein. Bailly erhält eine Woche frei, damit er den Kopf freibekommt. Trainer Frontzeck will die Toreflut der Borussia jedoch nicht an seinem Torwart festmachen: "Das ist mir zu billig."

Christofer Heimeroth wird am Mittwoch gegen Leverkusen wohl zwischen den Pfosten stehen. Frontzeck hat sich zwar noch nicht endgültig entschieden, aber der erst 18-jährige Marc-Andre ter Stegen hat wohl nur minimale Chancen auf einen Einsatz.

Eichner vor Abschied: Luiz Gustavo musste am Sonntag gegen Dortmund den Linksverteidiger geben, da Andreas Ibertsberger mit Adduktorenzerrung ausfiel und Marvin Compper in der Innenverteidigung ran musste.

Christian Eichner, seines Zeichens gelernter Linksverteidiger, saß 90 Minuten auf der Bank und durfte insgesamt erst drei Mal in dieser Saison auflaufen. Der gebürtige Kraichgauer hat zwar noch Vertrag bis zum Saisonende, aber eine weitere Zusammenarbeit scheint ausgeschlossen.

Einen Transfer im Winter wird es laut Manager Ernst Tanner jedoch nicht geben: "Wir haben ja keinen pompösen, sondern eher einen engen Kader. Notfalls müssten wir uns eben unterhalten."

Köln auf Trainersuche: Am Sonntag gab der 1. FC Köln die Entlassung von Trainer Zvonimir Soldo bekannt. Vorläufig wird U-23-Trainer Frank Schaefer zusammen mit Dirk Lottner die Mannschaft übernehmen, aber die Zeichen verdichten sich, dass die Vereinsführung eine externe Lösung bevorzugt.

Laut dem "Kicker" sucht der FC nun einen "harten Hund". Als Kandidaten bringt das Blatt folglich Kult-Coach Hans Meyer sowie den frisch entlassenen Christian Gross ins Spiel. Die "Bild" sieht Meyer ebenfalls als aussichtsreiche Option an, erweitert den Kreis der potentiellen Soldo-Nachfolger aber zusätzlich um die Namen Thomas Doll, Peter Pacult und Klaus Toppmöller.

Getafe forciert Polanski-Deal: Für den FSV Mainz 05 läuft es derzeit richtig gut. Platz 1 in der Tabelle, die Mannschaft gespickt mit großen Talenten und der Blick auf die Finanzen löst auch kein Grausen aus.

Anders bei Getafe: Der spanische Klub, der Eugen Polanski noch bis 2011 an die Rheinhessen ausgeliehen hat, benötigt wohl dringend Geld und forciert die Verhandlungen um die Zukunft des Mittelfeldspielers. Die Kaufoption soll bei rund 1,7 Millionen Euro liegen, Manager Christian Heidel will die Summe noch drücken.

Dass Polanski länger in Mainz bleiben wird, scheint jedoch keine Frage mehr: "Wäre morgen Mai, würden wir die Option ziehen", sagte Heidel dem "Kicker".

Verletzungssorgen beim HSV: Nach Frank Rosts Ausfall machen nun auch Ze Roberto und Ruud van Nistelrooy Sorgen. Beide drohen für das Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt auszufallen.

Der 36-jährige Brasilianer hat sich einen grippalen Infekt eingefangen und konnte nur leicht trainieren, van Nistelrooy plagt hingegen ein Pferdekuss. "Die Stelle ist schnell dick geworden. Ich weiß nicht, ob die Zeit bis Frankfurt reicht. Wir müssen den Wochenanfang abwarten", sagte der Niederländer dem "Kicker".

Rakitic vor Verlängerung: Neben der sportlichen Misere gibt es wieder mal positive Nachrichten beim FC Schalke 04: Ivan Rakitic steht vor einer Vertragsverlängerung mit den Königsblauen.

Rakitic verhandelt bereits seit vergangenem Sommer mit dem Verein, jetzt scheint laut "Kicker" der Durchbruch geschafft. Beide Parteien sollen sich auf eine Zusammenarbeit bis 2014 geeignet haben.

Uli Hoeneß schließt große Transfers im Winter aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung