Cookie-Einstellungen
Fussball

Demichelis vor Abschied beim FC Bayern

Von SPOX
Martin Demichelis wechselte im Juli 2003 von River Plate zum FC Bayern
© Getty

Die Wege von Martin Demichelis und dem FC Bayern München werden sich im Winter allem Anschein nach trennen. Gegen Hannover verpasste Louis van Gaal dem Argentinier die nächste Watsch'n und baute auf Mittelfeldspieler Anatoliy Tymoschtschuk als van Buyten-Ersatz. Nach Medieninformationen zieht Demichelis die Konsequenzen und wird die Bayern nach sechseinhalb Jahren im Januar verlassen.

Trotz höchster Personalnot saß Martin Demichelis beim 3:0-Erfolg des FC Bayern gegen Hannover 96 die komplette Spielzeit auf der Bank. Anatoliy Tymoschtschuk, der eigentlich im defensiven Mittelfeld zuhause ist, vertrat den verletzten Daniel van Buyten in der Abwehrzentrale - und das, im Gegensatz zu Demichelis in Dortmund, souverän.

Es war ein unmissverständliches Zeichen von Louis van Gaal an den einst vielleicht besten Innenverteidiger der Liga: Für den 29-Jährigen gibt es in München keine sportliche Perspektive mehr.

Mit Breno, der kurz vor seiner Rückkehr steht und die volle Rückendeckung des Trainers und Vereins hat, bekommt Micho zudem bald einen neuen Konkurrenten.

Während der 90 Minuten gegen Hannover machte Demichelis noch gute Miene zum bösen Spiel, abseits der Kameras verschwand das Lächeln allerdings ganz schnell aus seinem Gesicht.

Nach Informationen des "Kicker" steht der Abschied des argentinischen Nationalspielers im Winter bevor.

Sollte ein akzeptables Angebot an der Säbener Straße eintreffen, werde die Führungsetage des FC Bayern dem 29-Jährigen keine Steine in den Weg legen. Laut "tz" gebe es bereits Kontakte nach Spanien, Italien und in seine Heimat Argentinien.

Martin Demichelis im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung