Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern vom Meistertitel voll überzeugt

Von SPOX
Zwei der wenigen fitten Spieler beim FC Bayern: Mario Gomez (l.) und Toni Kroos
© Getty

Das Lazarett beim FC Bayern wird immer größer. Mit Ivica Olic fällt der achte Spieler gegen Hannover definitiv aus. Dennoch gehen die übrig gebliebenen Spieler fest von einer anstehenden Siegesserie aus. Toni Kroos kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Arjen Robben, Franck Ribery, Miroslav Klose, Ivica Olic, Bastian Schweinsteiger, Mark van Bommel, Daniel van Buyten, David Alaba, Diego Contento, Breno - alles, was beim FC Bayern derzeit nicht vernünftig laufen kann, würde eine Mannschaft stellen, die in der Bundesliga um den Titel spielen könnte.

Vor dem Bundesligaspiel gegen Hannover 96 (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) geht der deutsche Meister am Stock. Der Einsatz von Schweinsteiger (Kapselanriss) und van Buyten (Rückenprobleme) entscheidet sich kurzfristig, van Bommel, Klose und Olic fallen definitiv aus.

Der Kroate kam mit einem Nasenbeinbruch vom EM-Quali-Spiel gegen Israel (2:1) nach München zurück und betrat das Vereinsgelände am Mittwoch mit einem großen Tapeverband im Gesicht. Auch eine Maske lässt einen Einsatz am Samstag nicht zu. "Ich kann nicht atmen und falle aus", sagte Olic der "Bild".

Bayern vs. Hannover: die voraussichtlichen Aufstellungen

Hoeneß: "Wir haben die Schnauze voll"

Mit Olic, Klose und van Bommel beklagt der FC Bayern drei Verletzte nach Länderspielreisen. "Wir haben allmählich die Schnauze voll", wetterte Präsident Uli Hoeneß via "tz" in Richtung des niederländischen Verbandes, der der Forderung der Bayern, den angeschlagenen van Bommel nach München zu schicken, nicht nachgekommen war.

Sorgen bereitet die ungewöhnlich lange Verletztenliste den übrig gebliebenen Spielern nicht.

"Am Mittwoch haben nur drei Spieler trainiert. Solche Phasen gibt es. Aber wir müssen es nehmen, wie es ist. Egal, welcher Spieler auf welcher Position auflaufen wird: Wir sind immer noch auf jeder Position besser besetzt als Hannover", sagte Toni Kroos.

Holger Badstuber nimmt die zweite Garde in die Pflicht: "Jetzt können die Spieler, die zuletzt nicht so oft gespielt haben, beweisen, was sie können. Wir haben immer noch eine Mannschaft auf dem Platz, die die nächsten Spiele gewinnen kann."

Werden die Bayern noch Meister? Jetzt ausprobieren mit dem Tabellenrechner?

Badstuber von Titelverteidigung überzeugt

Vor allem gewinnen muss. Alles andere als eine Siegesserie bis Weihnachten wird von den Bossen nicht akzeptiert. "Die Mannschaft ist in der Pflicht. Die Zeit der Ausreden ist vorbei. Jetzt zählen nur noch Siege", wiederholte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge seine Forderung.

Badstuber hat mit dem Druck kein Problem. "Wir sind uns dem Ernst der Lage bewusst. Man spürt den Druck, aber als FC Bayern sollte man damit umgehen können. Ich bin voll davon überzeugt, dass wir noch deutscher Meister werden können", sagte der Innenverteidiger.

Schlüsselrolle für Kroos

Kroos kommt in Abwesenheit der vielen Offensivspieler bei der Jagd nach Mainz und Dortmund eine Schlüsselrolle zu. Im Verein wurde er meist im linken Mittelfeld eingesetzt, seine Leistungen waren weitgehend enttäuschend. In der Nationalmannschaft konnte Kroos gegen die Türkei (3:0) und in Kasachstan (3:0) als Schweinsteiger-Ersatz auf der Doppel-Sechs überzeugen.

"Ich habe im Mittelfeld alle Positionen schon gespielt. Die Position auf der Doppel-Sechs hat mir Spaß gemacht und es hat gut funktioniert. Man greift auf dieser Position mehr ins Spielgeschehen an, kann aber nicht immer vorne reingehen. Grundsätzlich sehe ich mich schon eher als offensiven Spieler", sagte Kroos zu SPOX.

Generell, so Kroos, habe der FC Bayern in dieser Saison "noch keine feste Formation gefunden". Ansprüche auf eine zentrale Position bei Bayern will er aber nicht stellen: "Wenn man so viele verletzte Spieler hat, muss jeder dort spielen, wo er gebraucht wird."

Gegen Hannover wird Kroos wohl wieder auf dem ungeliebten linken Flügel aushelfen müssen.

FC Bayern München: News, Kader, Ergebnisse

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung