Cookie-Einstellungen
Fussball

Khediras Zukunft beim VfB weiter ungewiss

SID
Sami Khedira erzielte in der vergangenen Bundesliga-Saison zwei Tore in 25 Spielen
© Getty

Sami Khedira vom VfB Stuttgart hat mit starken Leistungen bei der WM in Südafrika auf sich aufmerksam gemacht. Ob er bei den Schwaben bleibt oder wechselt, ist derzeit noch unklar.

Die Zukunft von Nationalspieler Sami Khedira beim VfB Stuttgart ist weiter ungewiss. "Da tut sich in den nächsten zwei bis drei Wochen sicher nichts", sagte Khediras Berater Jörg Neubauer der "Stuttgarter Zeitung".

Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler wird nach seinen starken Auftritten bei der WM in Südafrika vom spanischen Rekordmeister Real Madrid und laut der "Sun" auch weiter vom englischen Meister FC Chelsea umworben.

Khediras Vertrag beim VfB läuft noch bis 2011. Die Schwaben würden mit ihrem Star gerne vorzeitig verlängern - oder Khedira für eine Ablösesumme in zweistelliger Millionen-Höhe abgeben. Weil der Profi und dessen Berater aber bis Ende Juli im Urlaub weilen, wird über Khediras Zukunft wohl erst im August entschieden.

Gentner mit Bänderdehnung

Khediras Klub ist derweil mit zwei angeschlagenen Spielern aus seinem Trainingslager in Donaueschingen zurückgekehrt.

Rückkehrer Christian Gentner knickte im Training um und zog sich dabei eine Bänderdehnung im Knöchel zu. Stürmer Ciprian Marica erlitt eine Schienbeinprellung.

Beim Stadtderby am Mittwochabend gegen den Regionalligisten Stuttgarter Kickers sollten die beiden ebenso geschont werden wie Kapitän Matthieu Delpierre, der nach seiner Patellasehnen-Verletzung an seinem Comeback arbeitet, und die beiden WM-Teilnehmer Arthur Boka und Zdravko Kuzmanovic.

Müller plant Zukunft in München

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung