Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB sperrt Ochs für vier Spiele

SID
In 120 Bundesliga-Spielen für die Eintracht erzielte Patrick Ochs (r.) bisher ein Tor
© Getty

Eintracht Frankfurt muss vier Spiele auf Patrick Ochs verzichten. Das DFB-Sportgericht verhängte die Sperre für den Verteidiger nach seinem Foul gegen Fabrice Ehret vom 1. FC Köln.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Verteidiger Patrick Ochs vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt wegen rohen Spiels für vier Begegnungen gesperrt.

Der 25-Jährige hatte im Punktspiel der Hessen am vergangenen Samstag beim 1. FC Köln (0:0) Gegenspieler Fabrice Ehret grob gefoult und war daraufhin von Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) des Feldes verwiesen worden (54.).

Die Eintracht nimmt die Strafe an

Die Eintracht hat dem Urteil am Montag zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Ochs steht den Frankfurtern damit erst wieder am 8. Spieltag in der Auswärtspartie bei Schalke 04 (2. bis 4. Oktober) zur Verfügung.

Bereits im Mai war der Abwehrspieler für eine Begegnung gesperrt worden, nachdem er im Duell mit Werder Bremen (0:5) seinen Kontrahenten Mesut Özil mit einer Notbremse regelwidrig gestoppt hatte.

Patrick Ochs: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung