Cookie-Einstellungen
Fussball

Akute Personalsorgen bei Hannover 96

SID
Dieter Hecking plagen derzeit große Personalsorgen
© sid

96-Coach Dieter Hecking reist mit Personalsorgen zum HSV. Neben sechs Langzeitverletzten sind die Einsätze von Lala, Krzynowek, Andreasen, Rosenthal und Balitsch fraglich.

Beim Bundesligisten Hannover 96 haben sich die Personalsorgen vor dem Nordderby beim Hamburger SV am Sonntag (ab 16.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) weiter vergrößert.

Nach dem Training am Freitag drohen Altin Lala (Gesäßmuskelzerrung), Jacek Krzynowek (Knieprobleme), Leon Andreasen (grippaler Infekt) und Jan Rosenthal (muskuläre Probleme) auszufallen.

Balitsch laboriert an Rückenproblemen

Trainer Dieter Hecking bangt außerdem auch um den Einsatz von Hanno Balitsch, der an Rückenproblemen leidet.

Gründe jetzt deinen eigenen Klub und hol' dir den Titel: In Goalunited!

In Hamburg stehen auf keinen Fall die verletzten Vinicius, Steven Cherundolo, Jan Schlaudraff, Michael Tarnat, Frank Fahrenhorst und Tschawdar Jankow zur Verfügung.

Hecking will deshalb das Spiel der zweiten Mannschaft am Samstag abwarten, bevor er endgültig seinen Kader nominiert. "Hoffnung für das Spiel macht uns eigentlich nur die Statistik", sagte der Coach.

Hannover hat in Hamburg in den letzten fünf Jahren nicht verloren.

Der Kader von Hannover 96

Werbung
Werbung