Cookie-Einstellungen
Fussball

Rakitic erwägt Abschied von S04

Von Haruka Gruber
Ivan Rakitic kann sich vorstellen, den FC Schalke im Sommer zu verlassen
© Getty

Weitere Unruhe beim FC Schalke 04: Mittelfeldspieler Ivan Rakitic kokettiert öffentlich mit einem Weggang aus Gelsenkirchen.

In einem Interview mit dem italienischen Sportportal "Caliciomercato.com" sagte der kroatische Nationalspieler: "Es ist noch zu früh, über Konkretes zu reden. Aber ich schließe nicht aus, Schalke zu verlassen."

Zwar gehe es ihm bei S04 gut und "der Verein bietet einem alles, was sich ein Fußballer wünschen könnte", aber: "Wie könnte ich ein Angebot von einem prestigeträchtigen Verein ablehnen?"

Bruder: Ivan prüft im Sommer "alle Optionen"

Dejan Rakitic, Ivans Bruder und Manager, bestätigte gegenüber SPOX, dass der 21-Jährige im Sommer Schalke den Rücken kehrt. "Zunächst will sich Ivan auf die Rückrunde konzentrieren. Aber im Sommer werden wir alle Optionen prüfen."

Interesse haben offenbar Inter Mailand und Juventus Turin angemeldet. Im letzten Sommer soll der FC Barcelona angeklopft haben.

"Es ist eine Ehre zu wissen, dass solche wichtigen Klubs an mir interessiert sind. Das bestätigt den guten Job, den ich mache", so Ivan Rakitic, dessen Vertrag bis 2011 läuft.

Rakitic schwärmt von Juve und Inter

Ob Inter oder Juventus: Rakitic hat keine Präferenzen: "Zwischen Klubs mit solch erfolgreicher Historie kann ich nicht auswählen. Bei Juventus könnte ich mit Del Piero, Trezeguet und Nedved spielen, bei Inter würde ich von Mourinho, einem der besten Coaches der Welt, trainiert werden. Ganz zu schweigen von Ibrahimovic."

Rakitic hat sich auch schon Gedanken über mögliche Anpassungsprobleme gemacht.

"Die Serie A betont mehr das Taktische und die Teams spielen defensiver als in Deutschland. Aber ich habe in der Bundesliga gelernt, wie man aggressiv verteidigt."

Ivan Rakitic: Zum Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung