Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga auf dem Vormarsch

Von SPOX
Die Bundesliga hat höhere Zuschauerzahlen vorzuweisen als die Premier League
© Getty

Die Bundesliga ist kräftig auf dem Vormarsch. Nach einer britischen Studie ist der Rückstand auf die englische Premier League stetig am schrumpfen. In wichtigen Bereichen sei die Bundesliga sogar schon die Nummer eins.

Geht es nach Untersuchungen der Unternehmensberatungsfirma AT Kearney, ist die Liga hierzulande bereits die profitabelste der Welt.

Fanansturm in Deutschland größer

Deutschland verfüge mittlerweile über mehr Zuschauer, erziele höhere Einnahmen auf dem Sponsorensektor und ein deutlich stärkeres Wachstum als die Premier League.

Der Studie zufolge sind die englischen Klubs auch nicht mehr so rentabel wie noch vor einigen Jahren. Außerdem leiden viele Insel-Vereine an den horrenden Gagen, die an die Spieler bezahlt werden.

In Deutschland hingegen sehe die Situation weitaus rosiger aus, nicht zuletzt durch die Weltmeisterschaft 2006. Durch das Großereignis entstand ein Boom, auch die Arenen wurden deutlich besser und morderner. Dies hatte zur Folge, dass auch wesentlich mehr Frauen und Kinder in die Stadien strömten.

TV-Gelder nicht zu vergleichen

Noch allerdings fließt in England das Geld in größeren Strömen, allein schon aufgrund der teureren TV-Rechte und der höheren Ticketpreise. Aber auch auf diesem Sektor könnte sich die Hierarchie laut der Studie bald ändern.

Die These des Instituts lautet: Es besteht eine hohe Möglichkeit, dass die Bundesliga in fünf bis zehn Jahren die Nummer eins sei und über der Premier League throne.

Die Bundesliga-Tabelle im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung