Cookie-Einstellungen
Fussball

Sagnol hat kaum noch Hoffnung auf Comeback

SID
Willy Sagnol (r., gegen Pierre Wome) stand in der Vorbereitung zuletzt auf dem Platz
© Getty

Abwehrspieler Willy Sagnol vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat nach seiner schweren Achillessehnenverletzung kaum noch Hoffnung auf ein Comeback.

"Ich weiß nicht, wo ich die hernehmen soll", sagte der angesichts einer abgesagten Operation frustrierte Franzose der Münchner Tageszeitung "tz".

Mit der Operation hatte der 31-Jährige auf ein Ende seiner anhaltenden Schmerzen und auf eine nahe Rückkehr auf den Fußballplatz gehofft. "Dauerbrenner" Sagnol ist seit acht Jahren in München, sein Vertrag läuft noch bis Mitte 2010.

 

Rummenigge: "Ein Spieler, der brauchbar wäre"

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge machte dem Dauerverletzten Mut. "Wir haben die Hoffnung, dass er zurückkommt. Dann wäre er ein Spieler, der brauchbar wäre", sagte Rummenigge kurz vor dem Abflug zur Partie in der Champions League bei Olympique Lyon.

"Ich wünsche mir, dass er schmerzfrei wird. Wenn man Schmerzen hat, macht alles keinen Spaß." Sagnol hatte sich Anfang August wegen seiner anhaltenden Probleme an der Achillessehne operieren lassen.

Willy Sagnol: Der Franzose im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung