Cookie-Einstellungen
Fussball

Geldstrafen für Nürnberg und Frankfurt

SID
Vergebens: Die Krawallmacher feuern weiter Leuchtraketen aufs Spielfeld
© Imago

Frankfurt/Main - Nach den Fan-Ausschreitungen beim Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg müssen beide Klubs hohe Geldstrafen zahlen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Nürnberger zu einer Buße von 50.000 Euro. Frankfurt wurde mit einer Strafe in Höhe von 25.000 Euro belegt.

Beiden Vereinen wurde "mangelnder Schutz des Schiedsrichters, der Schiedsrichter-Assistenten und des Gegners in Tateinheit mit einem unsportlichen Verhalten" vorgeworfen, hieß es in einer DFB-Mitteilung. Nürnberger Fans hatten Leuchtraketen abgefeuert.

Werbung
Werbung