Cookie-Einstellungen
Fussball

Ärger beim FCB: Hitzfeld suspendiert Demichelis

SID
fußball, bundesliga, demichelis
© Getty

München - Ärger beim FC Bayern München: Trainer Ottmar Hitzfeld hat den argentinischen Nationalspieler Martin Demichelis am Freitag aus disziplinarischen Gründen vorerst aus dem Kader des Spitzenreiters gestrichen.

Einen Tag vor dem Auswärtsspiel bei Energie Cottbus reagierte Hitzfeld damit auf die Weigerung des Innenverteidigers, gegen den Tabellenletzten erneut im defensiven Mittelfeld auszuhelfen.

"Ein Spieler kann keine Wünsche äußern. Bis auf weiteres ist er suspendiert", sagte Hitzfeld am Freitag.

Keine Geldstrafe

Der Argentinier hatte schnell ein Einsehen: "Mein Herz schlägt für den FC Bayern, und ich fühle mich als Sohn des Vereins. Ich will mich bei den Fans für diese Aktion entschuldigen und Ottmar Hitzfeld nicht kritisieren", entschuldigte sich der 27-Jährige und fügte jedoch an: "Aber ich bin Stammspieler in Argentinien und möchte auch hier auf meiner angestammten Position spielen."

Eine Geldstrafe wird auf Demichelis allerdings nicht zukommen, wie Hitzfeld versicherte: "Das ist kein Problem des Vereins, sondern eines zwischen Martin Demichelis und mir."

Bereits im Dezember hatte Hitzfeld aus disziplinarischen Gründen Kapitän Oliver Kahn für eine Partie suspendiert.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung